Chronik

Eine Reise durch die Zeit

Der Steyrer MGV Sängerlust lässt sich bis in das Jahr 1844 zurückverfolgen und ist damit einer der ältesten Gesangsvereine Österreichs.

In diesem Zeitraum gab es viele wirtschaftlich und politisch schwierige Zeiten, inklusive schrecklicher Kriege und großer gesellschaftlicher Veränderungen, die allesamt Vereine immer wieder vor Überlebensprobleme stellten. Um diese Situationen zu meistern und als Verein zu überleben, kam es oft zu Umgründungen und zu Zusammenschlüssen am Ort ansässiger Vereine.

Der Steyrer MGV Sängerlust in seiner heutigen Form entstand 1959 durch die Vereinigung des Acapella Chor Sängerlust (gegr. als Tischgesellschaft Sängerlust 1866) mit dem Steyrer MGV, welcher wiederum aus der Vereinigung der Steyrer Liedertafel (gegr. 1844) und dem Steyrer MGV Kränzchen (gegr. 1858) hervorging.

Eine graphische Darstellung dieser Vorgänge befindet sich am Ende der Vereinsgeschichte (unter MGV Sängerlust, eine Rubrik oberhalb der Chronik).

Timeline

Chronik

  • 2017
  • Musikalische Landpartie durch Steyr

    Der MGV Sängerlust übernahm damit eine der Veranstaltungen des Schubert Festivals und wird auch weiterhin einen Teil der Verantwortung für das Festival übernehmen. Gespräche laufen.

  • Begräbnis unseres Sangesbruders Heinrich - Heinz Weichselbaumer

    Heinz starb im 80. Lebensjahr einige Monate nach einem Schlaganfall, aus dem er nicht mehr erwachte. Bis zu diesem Vorfall war er noch voll aktiv in der Funktion als Stimmführer beim 2. Bass und als Archivar des vereinseigenen Archivs (Museeum), das unter seiner Leitung die heutige Ordnung erlangte. Heinz war mehr als 52 Jahre im wahrsten Sinne des Wortes ein aktives und verdienstvolles Mitglied der Sängerlust, mit vielen Verdienst- und Ehrenabzeichen von Verein und CHVOÖ.

  • Chorakademie in Losenstein

    „Steyr singt“ und der MGV Sängerlust veranstalteten zusammen eine 3-tägige Chorakademie im Landesjugendheim Losenstein. 51 Teilnehmer verbrachten ein lehrreiches Wochenende bei einem begeisternden Seminarprogramm. Referenten waren: Prof. Kurt Dlouhy, Dr. Nikolay Ardey, Zwo3wir, Heidemarie Lohnecker und der künstlerische Leiter Helmut Schaumberger

  • 4. Chorspektakel am Stadtplatz Steyr

    Das 4. CHORSPEKTAKEL am Steyrer Stadtplatz war wieder ein voller Erfolg. Veranstaltet wurde es wieder von "Steyr singt", einer vom MGV Sängerlust gegründeten und organisierten Veranstaltungsplattform
    Es war wieder einmal ein ganz besonderes Fest der Chormusik - bei herrlichem Wetter und bester Stimmung. Insgesamt 12 Chöre mit mehrheitlich sehr hohem Niveau und mit vielfältigem Repertoire zeigten ihr Können und ihre Freude am Singen. Für jeden Zuhörer war sicher einiges dabei, das den Besuch zu einem Erlebnis machte. Auch die Chöre zeigten sich erfreut und überrascht vom Publikum und werden gerne wieder kommen.
    Der Steyrer Stadtplatz und die Enge waren voll mit Leuten und einige der wunderschönen Innenhöfe waren oft knapp an der Kapazitätsgrenze. Für das gemeinsame Singen am Stadtplatz haben sich „Steyr singt“ und der MGV Sängerlust wieder eine Überraschung einfallen lassen. Sie haben das Vocalensemble Zwo3wir aus St. Peter in der Au eingeladen am Chorspektakel teilzunehmen und beim abschließenden gemeinsamen Singen der rund 250 Sängerinnen und Sänger eine neue Art des Zusammensingens ausprobiert. Die Zuschauer waren begeistert.
    Die teilnehmenden Chöre waren:
    Die Chorreichen 17, CHORnfeld Aschach, Erdengerl, Kalkalpen Mann#gsang, MGV Grünburg-Steinbach, NowaCanto, Sängerrund Adlwang, Steyrer MGV Sängerlust, Steyrer Jugendchor Pink&Black, „Steyr singt“, Vocalix und Vocalensemble „Zwo3wir“

  • Vorstellen der neuen CD/DVD

    Die neue CD/DVD ist in Zusammenarbeit mit „Steyr singt“ und dem SL Jugendchor „Pink&Black entstanden und wurde im Alten Theater in feierlichem Rahmen einem ausgewähltem Publikum vorgestellt, teilweise als DVD Vorführung und teilweise durch Auftritte der Chöre. Gleichzeitig wurden dem Publikum auch die weiteren Ziele der Sängerlust vorgestellt, auch in Verbindung mit "Steyr singt" und Pink&Black

  • Außerordentliche Generalversammlung

    Einziger Tagesordnungspunkt:
    Wahl eines neuen Rechnungsprüfers, weil Dr. Rudolf Mayr zum neuen Stimmführer vom 2.Bass gewählt wurde (Mitglied Vorstand).
    Beschlussfähigkeit: war mit 27 von 38 Berechtigten gegeben.
    Vorschlag: Johann Flankl (daher kein Stimmrecht)
    Ergebnis: Einstimmig – Johann Flankl nimmt die Wahl an.

  • Schiwoche in Filzmoos

    Das jährliche Schifahrn und Hüttengaudi mit einer sangesfähigen Truppe ist was Besonderes.

  • 173. Generalversammlung

    Begrüßung: durch Obmann Reihard Huber
    Feststellung der Beschlussfähigkeit: mit 29 v. 37 Sängern geg.
    Tagesordnung: Der Obmann stellt die rechtzeitig ausgesendete Tagesordnung zur Abstimmung – diese wird einstimmig angenommen. Der Obmann eröffnet daraufhin die 173. Generalvertsammlung und berichtet über die abgelaufene Periode und bedankt sich bei den Sängern, der Chorleiterinnen, den Funktionären, den stillen Helfern und der Gemeinde Steyr samt dem Bürgermeister Gerald Hackl. Zu besonderen Punkten ersucht der Obmann einzelne Verantwortliche zu berichten.

    Obmann / Reinhard Huber
    Obmann Stv. / Ing. Heinz Zimmerbauer, MBA
    Schriftführer / Ing. Wolfgang Bruckner
    SchrifStv. / Christian Bruckner
    Kassier / Peter Wottawa sen.
    Kassier Stv. / Ing. Hannes Doblinger
    Archivar Noten / Ing. Peter Wottawa Jun.
    Archivar Verein / Heinz Weichselbaumer
    Öffentlichkeitsarbeit + Zukunft / Ing. Wolfgang Fahrnberger, MBA
    Öffentlichkeitsarbeit+ Zukunft Stv. / Dr. Gerald Frey
    Stimmführer I. Tenor / Ernst Huber
    Stimmführer II. Tenor / Christian Bruckner
    Stimmführer I. Bass / Kurt schindl
    Stimmführer II. Bass / Heinz Weichselbaumer

  • 2016
  • Weihnachtssingen in der Marienkirche

  • ORF Frühschoppen aus dem LKH Steyr

    Als Abschluss der Feierlichkeiten anlässlich des hundertjährigen Bestehens des LKH findet im Festsaal ein ORF Frühschoppen statt, der österreichweit übertragen wird. Es wirken mit: Die Stadtkapelle Steyr, S`Blechragout aus Kleinraming und der Jubiläumschor anlässlich 100 Jahre LKH Steyr mit ca 80 Sängerinnen und Sängern. Die Moderation führt Walter Egger. Die Veranstaltung dauert von 10:00 – 12:00 Uhr, jedoch die live Übertragung beginnt erst um 11:00 Uhr. Aufgeführt werden: Han di ollaweil, Ihr von Morgen, und aus der Carmina Burana Ecce gratum, Floret silva und O Fortuna. Die Gäste im vollbesetzten Saal spenden reichlich Applaus. (SLA7111, HW)

  • Max Bernegger tritt in den Sänger–Ruhestand

    Aus gesundheitlichen Gründen ist es Max nicht mehr möglich, am aktiven Sängerleben teilzunehmen. Er kam im Juni 1965 zur Sängerlust, betätigte sich aber bald im Sängerbund: 1972 Obmann des Chorverbandes Traungau, 1982 OÖSSB – Geschäftsführer, 1989 Präsident des OÖSSB, 1989 Vizepräsident des Österreichischen Sängerbundes und ab 1999 Ehrenpräsident des Österr. Sängerbundes. 1992 wurde Bernegger zum Konsulent für Kunst und Kultur der O.Ö. Landesregierung ernannt. Ohne ihn gäbe es keine Heringschmaus Veranstaltung. Er war Hauptinitiator und Regisseur des Heringschmauses. Wir erinnern uns noch gerne an seine Auftritte bei den Chronisten und der Schlussnummer. (HW)

  • Die erste Probe des neuen Jugendchores

    Die Gründung wurde in der letzten GV beschlossen und zügig umgesetzt. Der Sinn und die Notwendigkeit dafür liegen in der Tatsache, dass "Singen" heute in den Schulen, aber auch in den Familien, fast nicht mehr ausgeübt wird. Es soll damit zumindest ein kleiner Beitrag sein gegen diese kulturpolitische und gesellschaftspolitische "Schiefe Ebene".

  • Provisorischer Chorleiter

    Die neue Probensaison beginnt mit einer Überaschung. Ernst Krenmaier, er betreute von 1998 – 2002 den Chor - hält die Probe. Bis zur Rückkehr unser Franziska Stollnberger im Dezember aus dem Mutterschutz, wird er den Chor musikalisch leiten. (HW)

  • Ernst Krenmaier provisorischer Chorleiter

    Die neue Probensaison beginnt mit einer Überraschung. Ernst Krenmaier, unser alter Freund - er betreute von 1998 – 2002 unseren Chor - hält die Probe. Bis zur Rückkehr unserer jungen Mutter Franziska Stollnberger im Dezember wird er den Chor musikalisch leiten. (HW)

  • Festakt 100 Jahre Landeskrankenhaus Steyr

    Vor 100 Jahren wurde der Grundstein für das heute große Schwerpunktkrankenhaus Steyr gelegt. Aus diesem Grund findet im Festzelt vor dem Altbau ein Festakt mit prominenten Teilnehmern statt. Für die musikalische Umrahmung sorgen die Stadtkapelle Steyr, das Ensemble „The Withe Hats“ und der Jubiläumschor anlässlich 100 Jahre LKH Steyr. Dieser Chor setzt sich aus Sängerlust, „Steyr singt“ und Mitgliedern des LKH zusammen. Aufgeführt werden aus der „Carmina Burana“ von Carl Orff die Sätze Nr.1. „O Fortuna“, Nr. 5. „Ecce gratum“ und Nr. 7. „Floret silva“. (HW)

  • 3. Vorstandssitzung in 2016

    Siehe Protokoll im Archiv.

  • Der Verein erhält Sängernachwuchs

    Unsere Chorleiterin Franziska Stollnberger bringt im Steyrer LKH einen gesunden Jungen zur Welt. Er wird auf den Namen Ludwig getauft. Mutter und Kind sind wohlauf. (HW

  • Chorspektakel: Plätzesingen am Stadtplatz.

    Einige tausend Menschen besuchen an diesem Samstagvormittag das große Chorspektakel. In den schönen Innenhöfen bringen einige Stunden 12 Chöre verschiedene Chorliteratur zu Gehör.Eröffnet wird die Veranstaltung von Bgm. Gerald Hackl. Es singen der Chor Haag, Die Chorreichen 17, Erdengerl, Männerchor Garsten, Santa Rosa Children Chorus aus USA, MGV Sängerlust, STEYR SINGT, MGV Grünburg Steinbach, Kalkalpen Mannagsang, Nowacanto, Kindersingen der LMS & Vokalterzett Vielfalt, MGV Gosau & Gosinger Geigenmusi. Den Abschluss der Veranstaltung bildet das Gemeinschaftssingen am Stadtplatz, an dem unter der Leitung von Helmut Schaumberger ca. 260 Sänger noch drei Chöre zum Besten geben. (HW)

  • Bgm. Gerald Hackl wird zum Ehrenmitglied ernannt.

    Anlässlich des Plätzesingens, bei dem STEYR SINGT und Sängerlust im Hof des ehemaligen Hotels „Steyrerhof“ gemeinsam auftreten, wird Bürgermeister Gerald Hackl durch Obmann Reinhard Huber die Ehrenmitgliedschaft überreicht. Die Ehrung geschieht in einer kleinen Feier, bei der Huber die Verdienste Hackls und die der Stadt Steyr um unseren Verein würdigt. Neben der Ehrenurkunde werden dem neuen Mitglied traditionsgemäß auch das Vereinsabzeichen, die Vereinsstatuten und das Mitgliederbuch überreicht und das Du-Wort aller Sänger angeboten. Abschließend singt der Chor „Wir reichen Bruder dir die Hand“ und das seit 1850 bestehende Vereinsmotto. (HW)

  • 2.Vorstandssitzung, 2016

    Siehe Protokoll (SLA 7111)

  • 1. Vorstandssitzung, 2016

    Siehe Protokoll (SLA 7111)

  • Proben für 100 Jahre LKH Steyr

    Die Sängerlust und damit auch STEYR SINGT wurden von der Leitung des LKH eingeladen, bei der 100 Jahrfeier des Landeskrankenhauses im Herbst mitzuwirken. Zur Aufführung kommen drei Chöre der „Carmina Burana“ von Carl Orff. Die musikalische Leitung übernimm Helmut Schaumberger. Vorerst finden drei Proben im Festsaal des LKH statt. (HW)

  • CD – Aufnahme in der Landesmusikschule

    Chorleiterin Franziska Stollnberger erstellt mit dem Verein eine CD mit Chören unserer bestehenden Chorliteratur. Dazu findet am Samstag von 09:00 – 16:00 Uhr im Saal der LMS der erste Teil der auf drei Tage anberaumten Aufnahmen statt. Digitalisiert werden die Chöre „Trösterin Musik“, „Du fragst mi“, „Übern See“, „Heimat“, „Ollaweil“, „Signore delle Cime“, „Ham“ und unser Vereinsmotto „Liedertafel 1850“ (HW)

  • Lagerraum für Sängerlust Fundus

    Endlich haben wir einen Lagerplatz für unsere Werbeständer und andere sperrigen Gegenstände, die für Veranstaltungen benötigt werden. Von der Stadt Steyr erhält der Verein einen Lagerraum in der Kaserngasse (nähe Stadthalle) in Form eines Prekariums. Damit erübrigen sich die verschiedenen Notunterkünfte bei Sängern. Für ihre Großzügigkeit sei der Stadt Steyr gedankt. (HW)

  • Außerordentliche Generalversammlung

    In dieser AO Generalversammlung wurde über den Vorschlag des Obmannes, Hrn. Reinhard Huber, den Bürgermeister der Stadt Steyr, Hrn. Gerald Hackl, zum Ehrenmitglied des MGV Sängerlust zu ernennen, abgestimmt.

    Der Vorschlag wurde einstimmig angenommen.

  • 172. Generalversammlung

    Anwesend 32 Sänger, Chorleiterin und 2 Ehrenmitglieder. Aus dem aktiven Sängerleben sind Frech Helmut, Kremsmayr Adolf und Peter Wottawa sen. Ausgeschieden. Es folgen Berichte über ein erfolgreiches Vereinsjahr, ebenso ist die Zusammenarbeit mit Franziska Stollnberger zur vollen Zufriedenheit verlaufen.
    Der Kassabericht weist auf Grund der Großprojekte einen leichten Abgang aus. Die Neuwahl des Vorstandes ergibt: Obmann Reinhard Huber, Stv. Ing. Heinz Zimmerbauer MBA, Kassier Ing. Hannes Doblinger, Stv. Ing. Josef Nestler MSc, Schriftführer Dipl. Ing. Helmut Pizka, Stv. Ing. Wolfgang Bruckner, Notenarchivar Berthold Heindl, Stv. Heinz Weichselbaumer, Vereinsarchivar Heinz Weichselbaumer, Stv. Berthold Heindl, Öffentlichkeitsarbeit und Zukunft Ing. Wolfgang Fahrnberger, Stv. Siegfried Gegenhuber, Stimmführer 1.T. Ernst Huber, 2.T. Christian Bruckner, 1.B. Kurt Schindl, 2.B. Heinz Weichselbaumer. Die Wahl des Vorstandes erfolgt einstimmig. Im Anhang werden die Rechnungsprüfer mit Dr. Rudolf Mayr und Josef Weninger gewählt. Außerdem wird für das neue Schuljahr wieder Franziska Stollnberger BA; BEd als Chorleiterin und in das Schiedsgericht Kons. Max Bernegger, Dr. Heinrich Geier und Otmar Groß bestellt. ( SLA7111)

  • 2015
  • Weihnachtssingen in der Marienkirche

    Dieses Jahr wird das Weihnachtssingen nur von den Chören „Die chorreichen 17“ und „Steyr singt“ bestritten. In der voll besetzten Kirche wird von „Steyr singt“ eine Auswahl von Werken der Weihnachtsgala dargebracht, die bei den Zuhörern gut angenommen wird. Besonders bei den letzten Chören „O du Fröhliche“ und „Stille Nacht“ singen alle Zuhörer mit. (HW)

  • 2. Aufführung der Weihnachtsgala

    Vor ausverkauftem Haus findet diesmal die Vorstellung bereits um 16:00 Uhr statt; und in der Pause wird kein Buffet gereicht. Für die Aufführenden stellt sich eine gewisse Routine ein. Dies ist auch vom Publikum zu merken, da das Lampenfieber weitgehend wegfällt. So ist auch diese Veranstaltung ein voller Erfolg, was von der Presse lobend bestätigt wird. (HW)

  • Weihnachtsgala

    Die lange und intensiv vorbereitete Festveranstaltung ist ein voller Erfolg. Auf der vollgestopften Bühne des Stadttheaters befinden sich 85 Sängerinnen und Sänger des Projektchores „Steyr singt“, sowie 27 Musiker des von Ernst Kronsteiner dirigierten Kammerorchesters Haidershofen. Die Solisten sind:Regina Ogawa, Hermine Stöllnberger, Franziska Stollnberger, Dana Schraml, Nikolai Ardey und Martin Krendl. Geleitet wird das Konzert von Martin Fiala, Franziska Stollnberger, Helmut Schaumberger. Geboten werden weihnachtliche Musik in verschiedenen Sprachen Die ca. 450 Gäste erwartet in der Pause Sekt und ein köstlicher Snack. Den Meinungen der Besucher zu entnehmen, ist die Veranstaltung ein voller Erfolg. (HW)

  • Schmiedeweihnacht 2015

    Es wird schon zu einer ständigen Einrichtung, dass zur Eröffnung der Schmiedeweihnacht am Stadtplatz die Sängerlust einige Chöre beisteuert. Pünktlich um 14:00 Uhr leiten die Jagdhornbläser den Festakt ein. Das Steyrer Christkind kommt mit einen Weihnachtsgedicht. Bürgermeister Gerald Hackl eröffnet mit einer launigen Ansprache die Schmiedeweihnacht, an der an die 40 Kunstschmiede ihr Kunsthandwerk vorführen. Zum Abschluss schmeckt noch ein Glas Punsch.

  • Ehrung von Reinhard Huber

    Am 19.Juli 2015 wurde der Obmann des Steyrer MGV Sängerlust vom Bürgermeister der Stadt Steyr mit dem Ehrenzeichen für besondere Leistungen im kulturellen Bereich ausgezeichnet.

  • Chorspektakel „Steyr singt“

    Der erste Höhepunkt des Chorlebens in Steyr bildet am Samstagvormittag das Plätzesingen. Acht Innenhöfe des Stadtplatzes sind Schauplatz dieser Chorveranstaltung. Bei strahlendem Wetter und 30° C geben ca. 280 Sänger 2 Stunden lang Chöre zum Besten. Es wirken mit: CHOR HAAG, die ERDENGERL, MGV GARSTEN, MGV GRÜNBURG STEINBACH, KIRCHENCHOR DIETACH und CHOR CANTARE, der KINDERCHOR DER LMS STEYR; die CHORREICHEN 17 und der MGV SÄNGERLUST. Um 11:30 Uhr sammeln sich die Sänger zum gemeinsamen Abschluss der Veranstaltung am Stadtplatz, wo nach Grußworten des Bürgermeisters Gerald Hackl noch drei Gemeinschaftschöre – geleitet von Helmut Schaumberger – zur Aufführung gelangen. Der Hitze trotzend spendet das zahlreiche Publikum reichlich Beifall und macht damit die Veranstaltung zu einem großen Erfolg. (SLA 7107, 7016)

  • Wunschkonzert mit der Bergedorfer Liedertafel

    Der erste Höhepunkt des Chorlebens in Steyr bildet am Samstagvormittag das Plätzesingen. Acht Innenhöfe des Stadtplatzes sind Schauplatz dieser Chorveranstaltung. Bei strahlendem Wetter und 30° C geben ca. 280 Sänger 2 Stunden lang Chöre zum Besten. Es wirken mit: CHOR HAAG, die ERDENGERL, MGV GARSTEN, MGV GRÜNBURG STEINBACH, KIRCHENCHOR DIETACH und CHOR CANTARE, der KINDERCHOR DER LMS STEYR; die CHORREICHEN 17 und der MGV SÄNGERLUST. Um 11:30 Uhr sammeln sich die Sänger zum gemeinsamen Abschluss der Veranstaltung am Stadtplatz, wo nach Grußworten des Bürgermeisters Gerald Hackl noch drei Gemeinschaftschöre – geleitet von Helmut Schaumberger – zur Aufführung gelangen. Der Hitze trotzend spendet das zahlreiche Publikum reichlich Beifall und macht damit die Veranstaltung zu einem großen Erfolg. (SLA 7107, 7016)

  • Liederabend der Chöre in Gosau

    Anlässlich des Besuches der Bergedorfer Liedertafel macht unser Verein einen Zweitages-Ausflug nach Gosau. Mit Bus und Seilbahn gelangen wir auf die Zwieselalm, wo unsere Hamburger Freunde zu uns stoßen. Bei einem gemeinsamen Mittagessen mit Blasmusik auf der Gablonzerhütte und anschließenden kleinen Wanderungen verbringen wir den Nachmittag. Das gemeisame Konzert mit dem MGV Gosau, der Gosinger Geigenmusi, der Bergedorfer Liedertafel und dem MGV Sängerlust findet in der Veranstaltungshalle des Vitalhotels statt. Am nächsten Morgen unternehmen die Gäste einen Ausflug ins Salzkammergut.Uns bringt der Bus nach Traunkirchen, wo wir nach dem Mittagessen die berühmte Fischerkanzel in der Klosterkirche sehen. Eine abschließende Schifffahrt bis Schloss Orth bildet den Abschluss der Reise. (HW, SLA 7107.)

  • 171. Generalversammlung

    Nach der Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit folgen die Berichte.Neuzugänge 2014: Ein 1.Tenor, drei 2. Tenöre, ein 1. Bass und zwei 2. Bässe.
    Es folgt der gekürzte Jahresrückblick auf ein Konzert- und Ereignisreiches Jahr. Unser Interims-Chorleiter für 2014 Mag. Martin Fiala stellt die neue Chorleiterin Franziska Stollnberger vor. Sie wird in Zukunft unseren Chor zu neuen Höhen führen. Fiala und Helmut Schaumberger leiten „Steyr singt“. Kassabericht: Der Kassaabgang von € 6000,00 für die Hamburgfahrt 2012 konnte wieder ausgeglichen werden. Öffentlichkeitsarbeit: Wolfgang Fahrnberger berichtet über seine sehr erfolgreiche Tätigkeit im abgelaufenen Jahr. Bei der Neuwahl des Vorstandes wurden votiert: Obmann: Reinhard Huber, Obmann Stv.: Ing. Heinz Zimmerbauer, MBA, Kassier : Ing. Hannes Doblinger, Kassier Stv.: Ing. Josef Nestler,
    Schriftführer: Ing. Wolfgang Bruckner, Schriftf. Stv.: Christian Bruckner, Archivar Noten: Berthold Heindl
    Archivar Verein: Heinz Weichselbaumer, Öffentlichkeitsarbeit und Zukunft: Ing. Wolfgang Fahrnberger, MBA u. Max Bernegger. Stv.: Dr. Gerald Frey, Stimmführer 1.T.: Ernst Huber, Stimmführer 2.T.: Christian Bruckner, Stimmführer 1.B.: Kurt Schindl, Stimmführer 2.B.: Heinz Weichselbaumer. ( SLA7111)

  • 2014
  • Weihnachtssingen in der Marienkirche

    Wie alljährlich findet in der vollbesetzten Marienkirche das traditionelle Weihnachtssingen statt. Neben der Sängerlust beteiligen sich noch: „Die Chorreichen 17“, das Vokalensemble „Zeitlos“, die Sängerlust Ternberg -Trattenbach und die Chorgemeinschaft „Stahlklang“. (HW)

  • 10. Schmiedeweihnacht

    Siebenundvierzig Schmiede aus Österreich und den benachbarten Ländern zeigen heuer im Stadtzentrum ihr Kunsthandwerk. Zur heurigen Eröffnung erscheinen Landeshauptmann-Stv. Ing. Reinhold Entholzer, die zweite Landtagspräsidentin Frau Gerda Weichsler-Hauer, unser Bürgermeister Gerald Hackl, Regionalpolitiker und das Steyrer Christkind. Die musikalische Umrahmung der Feier übernehmen die Mollner Maultrommler, die Jagdhornbläser aus Behamberg und unser Chor mit 26 Sängern. Eine gelungene Feierstunde am vollbesetzten Stadtplatz, die mit dem Einschlagen der handgeschmiedeten Nägel am Nagelbaum endet. (HW)

  • Abendvesper in der Evangelischen Kirche

    Auf Einladung der Vikarin der evangelischen Kirche, Frau Mag. Helga Fiala umrahmt der Verein die Andacht mit sieben Chören. Die Leitung hat Martin L. Fiala. Circa 20 Sänger nehmen teil. (HW)

  • Festkonzert „Steyr singt“ zum 170. Bestandsjubiläum des Steyrer MGV Sängerlust

    Mehr als tausend Besucher kommen zum Festkonzert in die Stadthalle am Tabor. Zu den Ehrengästen zählen Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer, LH-Stv. Ing. Reinhold Entholzer, der Präsident des Chorverbandes OÖ Mag. Hans Holz und Bürgermeister Gerald Hackl. An die 100 Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Martin L. Fiala und Helmut Schaumberger nehmen teil. Begleitet werden sie von der Südböhmischen Kammerphilharmonie Budweis, die die anspruchsvollen Werke ausgezeichnet zu Gehör bringt. Zur Aufführung kommen: „Inveni David“ - ein Männerchorwerk von Anton Bruckner, „Schenk deinem Leben einen Traum.“ - die Erstaufführung einer Komposition von Martin L. Fiala und „Magnificat“ - ein Werk des englischen Komponisten John Rutter. Nach der Pause ertönt das einstündige „The Armed Man – A Mass for Peace“ von Karl Jenkins, das unter dem Eindruck des Kosovo-Konfliktes komponiert wurde. Tosender Applaus gilt nicht nur den Ausführenden, sondern auch den Solisten Regina Ogawa, Franziska Stollnberger, Hermine Stölnberger, Otto Putz, Nikolai Arday und Siegfried Weber. Ein fulminanter Höhepunkt des Festjahres 170 Jahre Steyrer MGV Sängerlust! (HW)

  • Singen beim MAN Familientag 2014

    Auf Einladung der Firma MAN singen 28 Sänger bei der für Betriebsangehörige und deren Familienmitglieder gestalteten Veranstaltung im Werksgelände. Bei zwei Auftritten werden Chöre aus dem bestehenden Repertoire geboten, die bei den Zuhörern gerne aufgenommen werden. (HW, SLA7111)

  • 170 Jahre Sängerlust: Kirchenkonzert

    Als Abschluss des Chorspektakels findet in der Michaelerkirche ein abendliches Kirchenkonzert statt. Die geistlichen Lieder von A. Dvorak singt Nikolei Ardey, begleitet von Christiane Hornbacher. Das Solid Brass Quintett bringt Kirchenmusik in bester Qualität zu Gehör und wir führen Chöre von A. Bruckner, L. Maierhofer, J. Gotovac und E. Pozzoli auf. Martin Fiala führt die Sängerlust zur besonderen Leistung. (HW)

  • 170 Jahre Sängerlust: Plätzesingen

    Sieben Chöre geben Samstagvormittag beim Chorspektakel ihre Kunst zum Besten. 09:30 Uhr ist Treffen und Begrüßung der teilnehmenden Chöre durch den Bgm. Gerald Hackl im Dominikanerhof. Anschließend verteilen sie sich zu den Standorten. Beim Neutor singt der AGV Stadtchor Eisenerz, die amerikanischen Gäste, der Collegiate School Chorus & Chamber Orchestra New York – mit der Stately Gentlemen Bluegrass Band singt vor der Marienkirche, am Platzl in der Enge die Urltaler Sängerrunde. Vor der Michaelerkirche singen die Chorreichen17, beim Museum Arbeitswelt ist der MGV Grünburg-Steinbach zu hören. Der Chor der Landesmusikschule gastiert vor dem Schloss Lamberg im Schlosspark und wir singen im Schlossgraben hinter dem Brucknerplatz. Die Gäste werden von Stadtführern zu den jeweiligen Aufführungsorten geführt, wo ihnen einige Chöre gesungen werden. Anschließend wird die Gruppe zum nächsten Standplatz geführt. Nach drei Stunden fröhlichem Singen unter freiem Himmel folgt ein gemeinsames Mittagessen im Gastgarten des Schwechaterhofes. (HW)

  • Sängerlust erhält höchste Auszeichnung des CHVOÖ

    Anlässlich des Besuches des Präsidenten des Chorverbandes OÖ. Mag. Hans Holz beim Lust-Konzert wird unserem Verein die Kultur Medaille des Chorverbandes OÖ in Gold überreicht. Dies ist die höchste Auszeichnung des CHVOÖ, die unseren Gesangsverein besonders ehrt. (HW)

  • 170 Jahre MGV Sängerlust: Sänger-Lust-Konzert

    Im voll besetzten Stadtsaal findet bei Tischen das Lust Konzert statt. Ein heiteres Programm mit Chören aus der Ära unserer ehemaligen Chorleiter, die eingeladen waren, ihre Chöre selbst zu dirigieren. Leider waren aus gesundheitlichen Gründen bis auf Franz Lechner, der uns 2002-2010 begleitet hat, alle Chorleiter verhindert. Weiter werden heitere Beiträge aus den Heringschmaus-Aufführungen, wie
    „Das Traummännlein kommt“ und die „Heringsingers“ mit der abgelaufenen Bonboniere aufgeführt. Als Gäste singen und spielen Collegiate School Chorus & Chamber Orchestra, New York – mit der Stately Gentleman Bluegrass Band. Reinhard Huber und Heinz Zimmermann begleiten durch den sehr gut gelungenen Abend. (HW)

  • Mitwirkung an Benefizkonzert

    Anlässlich des Besuches des Präsidenten des Chorverbandes OÖ. Mag. Hans Holz beim Lust-Konzert wird unserem Verein die Kultur Medaille des Chorverbandes OÖ in Gold überreicht. Dies ist die höchste Auszeichnung des CHVOÖ, die unseren Gesangsverein besonders ehrt. (HW)

  • Regionalversammlung 2014 des Chorverbandes OÖ

    Die Regionalversammlung des Chorverbandes OÖ. Chorregion Traunviertel, findet heuer in Steyr statt. Im Saal des Schwechaterhofes statt. Unser Verein trägt unter der Leitung von Mag. Martin Fiala drei Chöre vor. Da viele Chöre an Mitgliederschwund leiden, hatte der OÖ Chorverband dazu einen Wettbewerb ausgeschrieben, den unser Verein mit dem Projekt Zukunft Erfolg mit sechs Neuzugängen hat. Für das beste Konzept, sind die Buskosten für die Fahrt der SL zur Generalprobe des Festkonzertes nach Budweis. (HW)

  • 2013
  • Weihnachts-Singen in der Marienkirche

    Im Anschluss an das Friedhofsingen findet wie alle Jahre um 16:30 Uhr das Weihnachtssingen statt. In der vollbesetzten Kirche singen die Chöre „Die Chorreichen 17“, „Cantata Familia“, „Ghearoaza“, die „Chorgemeinschaft Stahlklang“, “women4voices“ und unser Chor unter der Leitung von Mag. Martin Fiala. 31 Sänger bringen drei Weihnachtslieder von Lorenz Maierhofer und „Stille Nacht“ zu Gehör. (HW)

  • Neues Erscheinungsbild der Sängerlust.

    Bei dieser Vorstandssitzung präsentiert die Grafikerin Sylvia Berger (Tochter von Reinhard Huber) das neue Corporate Design des Vereines. Es besteht aus neuem Logo, Briefpapier, Erscheinungsbild der Plakate und der Festschrift für das Jubiläumsjahr. Vom gesamten Vorstand werden die Entwürfe positiv aufgenommen und genehmigt. Ihr wird für ihre außerordentliche Leistung von den Anwesenden Dank und Anerkennung ausgesprochen. Verbunden mit der Bitte, die Gestaltung und Drucklegung der Festschrift durchzuführen. (HW)

  • Friedhofsingen

    Nach der erfolgreichen Restaurierung der Grabstätte Josef Tobisch, an der sich auch unser Verein beteiligt hat, findet bei strömenden Regen am Friedhof eine kleine Feierstunde statt. Anwesend sind u.a. Herr Erich Schimanko und Ing. Wolfgang Hack vom Verein Heimatpflege, Vize Bgmst. Gunter Mayrhofer, Dr.Hans-Jörg Kaiser vom Amt für Denkmalpflege. Mayrhofer schildert, dass Tobisch 25 Jahre Chorleiter der Steyrer Liedertafel – unser Vorgängerverein – war und 1909 verstarb. Die Liedertafel errichtete ihrem Ehrenmitglied dieses Ehrengrab. Gesungen wird u.a. unser 170 Jahre altes Vereinsmotto „Am Verein von Enns und Steyr“, und am Grab von Otto Wartecker „Meine Lust ist Leben“ (HW

  • 30.05.2013 - 02.06.2013 Besuch bei der Bergedorfer Liedertafel in Hamburg.

    Unsere norddeutschen Freunde feiern heuer ihr 175 jähriges Bestandsjubiläum. Um mit ihnen zu feiern, besucht die Sängerlust zum zweiten Mal Hamburg. Begleitet werden wir von Bgm. Gerald Hackl, Altbürgermeister Ing. David Forstenlechner, Bgm. Stv. i.R. Ing. Dietmar Spanring und Freunden des Vereines. Die Reisegruppe umfasst 65 Personen.

    30.05.: Am Vormittag fliegen wir von München nach Hamburg, wo wir von einer Delegation der Bergedorfer Liedertafel herzlich empfangen werden. Vom Hamburger Flughafen im Norden der Stadt geht es mit Bussen zum Zollenspieker Fährhaus, dem südlichsten Punkt der Stadt. Hier sind wir zum Mittag eingeladen. Nach einem Blick zur Elbe geht`s weiter zu unserem Hotel Ramada in Bergedorf. Am Abend findet der festliche Empfang im Rathaus statt. Neben Ansprachen von Bgm. Arne Dornquast, Staatsrat Krupp und Bgm. Hackl wird auch viel gesungen. Bei einem Glas Sekt werden alte Bekanntschaften aufgefrischt.

    31.05.: Unsere Gastgeber begleiten uns bei einer Fahrt nach Lübeck. Eine ausführliche Stadtführung bringt uns die Sehenswürdigkeiten dieser zauberhaften Hansestadt näher. Sie endet im altehrwürdigen Restaurant Schiffergesellschaft, einem geschichtsträchtigem Haus. Am Nachmittag geht`s per Schiff bei Sonnenschein nach Travemünde, dem Ostseebad an der Trave-Mündung.

    01.06.: Der Vormittag wird mit Stadtrundgang oder einer Fleetfahrt mit dem Aussichtsboot verbracht. Um 16:00 Uhr findet dann das Festkonzert im Konzerthaus im Park statt. Der jubilierende Chor, Frau Andrea Siebert Sopran und unser Chor bestreiten die ca. 2 ½ Std. dauernde Aufführung im vollbesetzten Haus. Den Abend beschließt der festliche Kommers mit Festessen, Ansprachen und Austausch von Gastgeschenken.

    02.06.: Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Mittags geht`s nach Stade, einem Städtchen im Unterlauf der Elbe. Das reizvolle Städtchen mit seinen alten Backsteinbauten und Fischerhafen bietet das Flair einer Hansestadt. Nach einer Stadtführung und Stärkung im Café verabschieden wir uns bei unseren Freunden, die uns diese Tage so schön gestaltet haben und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen.

  • Konzert „Heiteres Allerlei“ im Stadttheater Steyr

    Unter der bewährten Leitung unseres Chorleiters Mag. Klaus Oberleitner geht das heurige Frühjahrskonzert über die Bühne. Wie der Titel sagt, ist es ein Gemisch aus Beatles, Comedian Harmonists, Oper und Almrausch. Unser Chor bringt seine Chorvorträge in guter Qualität zu Gehör und wird dafür mit reichlich Beifall belohnt. In sehr stimmiger Weise singen Nikolai Ardey Bass, und Regina Riel (Sopran) Arien aus italienischen Opern und Titel aus Borgy und Bess. Besonders „Summertime“ und die Duette ernten viel Applaus. Die musikalischen Einlagen bestreitet das Brass-Quintett der Marktgemeinde Garsten. 33 Sänger wirken mit. (HW)

  • Klarheit über Bruckner Autograph.

    Endlich besteht Klarheit, welcher Symphonie die im Archiv des Vereines befindlichen handschriftlichen Skizzen Anton Bruckners zuzuordnen sind. Eine Schenkungsurkunde Franz X. Bayers, in der er das Autograph 1902 seinem Freund August Riener - einen Strafanstalts-Lehrer – übergab besagt, dass es sich um ein Manuskript aus dem 1. Satz seiner IX Symphonie handelt. Das Dokument befindet sich auf einem Bild, das u.a. das Stift Kremsmünster, den Geburtsort Bruckners zeigt und die Unterschrift Franz Bayers trägt. Bei Nachforschungen über F. Bayer stieß der Archivar auf dieses Dokument. (HW)

  • 169. Generalversammlung

    Neben 28 anwesenden Sängern sind noch das Ehrenmitglied Ing. Dietmar Spanring, unterstützendes Mitglied Ing. MBA Wolfgang Fahrnberger und der in Ruhestand befindliche Richard Lentsch anwesend. Zu erwähnen ist, dass eine zweijährige Funktionsperiode des Vorstandes einstimmig beschlossen wird. Als Vorstandsmitgliedern werden gewählt: Obmann Reinhard Huber, Obmann Stv. Ing. MBA Heinz Zimmerbauer, Kassier Peter Wottawa sen., Kassier Stv. Ing. Hannes Doblinger, Schriftführer Ing. Wolfgang Bruckner, Schriftführer Stv. Christian Bruckner, Archivar Noten Ing. Peter Wottawa jun., Archivar Verein Heinz Weichselbaumer, Öffentlichkeitsarbeit und Zukunft Ing. MBA Wolfgang Fahrnberger, Öffentlichkeitsarbeit und Zukunft Stv. Dr. med. Gerald Frey, Stimmführer 1.T. Ernst Huber, Stimmführer 2.T. Christian Bruckner, Stimmführer 1.B. Kurt Schindl, Stimmführer 2.B. Heinz Weichselbaumer. (HW, SLA 7111)

  • 169. ordentliche Generalversammlung

    Um 19:30 beginnt im Schwechaterhof die verschobene Generalversammlung. Anwesend sind die Ehrenmitglieder Max Bernegger, Kons. Günter Fatka, Ing. David Forstenlechner, Dietmar Spanring und der Chorleiter Mag. Klaus Oberleitner. Geehrt wird mit der Note in Bronze Mag. Klaus Oberleitner. Gedacht wird unserem verstobenen Mitglied Otto Wartecker. Der Obmann beantragt eine Verlängerung der Amtsperioden des Vorstands von 1 auf 2 Jahre unter Beibehaltung der jährlichen Jahreshauptversammlungen mit damit verbundenen Statutenänderungen – ein-stimmig beschlossen. Die Neuwahl des Vorstandes lautet: Obmann Reinhard Huber, Obmann Stv. Ing. MBA Heinz Zimmerbauer, Kassier Peter Wottawa sen., Kassier Stv. Ing. Hannes Doblinger, Schriftführer Ing. Wolfgang Bruckner, Schriftf. Stv. Christian Bruckner, Archivar Noten Ing. Peter Wottawa jun., Archivar Verein Heinz Weichselbaumer, Öffentlichkeitsarbeit und Zukunft Ing MBA Wolfgang Fahrnberger, Öff. U. Zuk. Stv. Dr. Gerald Frey, Stimmführer 1.T. Christian Bruckner, Stimmf. 2.T. Ernst Huber, Stimmf. 1.B. Kurt Schindl, Stimmf. 2.B. Heinz Weichselbaumer. Zu Rechnungsprüfer wurde gewählt: Ing. Adolf Kremsmayr und Gilbert Wagner. Nähere Informationen siehe Protokoll. (SLA 7111)

  • Außerordentliche Generalversammlung

    Nachdem einer der Rechnungsprüfer aus persönlichen Gründen verhindert ist, konnte die ordentliche Generalversammlung zum vorgesehenen Termin nicht abgehalten werden. Für die Wahl eines Ersatz-Rechnungsprüfers wurde für heute eine außerordentliche Generalversammlung anberaumt. Gewählt wird Ing. Hannes Doblinger. Er und Josef Wenninger werden in den nächsten Wochen die Rechnungsprüfung für das Jahr 2012 durchführen. Anschließend erläutert der Vorstand den Vereinsmitgliedern nochmals die Beweggründe zur Errichtung des Archiv Unterstützungsvereines. Unterstützt wird er durch Dr. Udo Schwarz, der das Thema aus Sicht der rechtlichen und wirtschaftlichen Lage beleuchtet. Eine abschließende Abstimmung über die Durchführung der Vereinsgründung geht mit einer Stimmenthaltung positiv für das Projekt aus. (HW)

  • Otto Wartecker wird zu Grabe getragen

    Um 09:30 Uhr findet in der Aufbahrungshalle des Steyrer Friedhofes die feierliche Aussegnung statt. 29 Sänger unter der Leitung von Klaus Oberleitner umrahmen die Feier mit den Chören "Musik erfüllt die Welt" und "Frisch gesungen". Anschließend, nach der Beisetzung der sterblichen Überreste unseres Freundes, verabschieden wir uns mit dem Lied "Wahre Freundschaft". Anschließen wird im Schwechaterhof zur Zehrung geladen.

  • 2012
  • Otto Wartecker stirbt im 82. Lebensjahr.

    Der am 10.09.1931 geborene Techniker kam 1978 zu unserem Verein und sang im 1.Tenor. Auch bei der Sängerlust-Wanderrunde betätigte er sich gerne und war ein eifriger Wanderer.

  • Weihnachts-Singen in der Marienkirche.

    Am vierten Adventsonntag findet der zweite Teil des traditionellen Weihnachtssingens in der vollbesetzten Marienkirche statt. Es wirken mit: Die Chorgemeinschaft Cantata Familia, der Steyrdorfer Saitenklang, das Ensemble Mix-Dur und die Chorgemeinschaft Stahlklang. Die Sängerlust ist mit 29 Sängern vertreten und bringt unter der Leitung von Klaus Oberleitner 4 Adventlieder des Tondichters Lorenz Maierhofer zur Aufführung. Dafür erntet sie viel Beifall. Am Schluss der Veranstaltung singen alle Stille Nacht.

    Zu bemerken ist, dass das Weihnachtssingen heuer zum 50. mal stattfindet. 1962 sang die Sängerlust am Stadtplatz vor dem Bummerlhaus, später kam der Arbeiter-Sängerbund Stahlklang dazu, es wurde vor dem Christbaum und beim Rathaus gesungen und als sich mehr Ensembles hinzufügten, wurde die Veranstaltung in die Marienkirche verlegt. (HW)

  • Weihnachts-Singen in der Marienkirche.

    Am vierten Adventsonntag findet der zweite Teil des traditionellen Weihnachtssingens in der

  • Soziales Singen im Alten u. Pflegeheim Ennsleite.

    Am Nachmittag finden sich 25 Sänger unter der Leitung von Peter Wottawa im Alten u. Pflegeheim ein um den Bewohnern im Rahmen einer Feierstunde einige Chöre zu singen. Umrahmt wird die Veranstaltung durch Gedichte, vorgetragen von Max Schernthaner. (HW)

  • Soziales Singen im Alten u. Pflegeheim Ennsleite.

    Am Nachmittag finden sich 25 Sänger unter der Leitung von Peter Wottawa im Alten u. Pflegeheim

  • Weihnachtsfeier des Steyrer MGV Sängerlust.

    Es ist Tradition, dass wir das Sängerjahr mit einer familiären Weihnachtsfeier beenden. Neben unseren Ehrenmitgliedern dürfen wir heuer den Präsidenten des Forums Volkskultur, Kons. Herbert Scheiböck, begrüßen. Nach einer berührenden Weihnachtsgeschichte, vorgetragen von Heinz Zimmerbauer, werden verdienstvolle Mitglieder geehrt. Umrahmt wird die Feier von einigen Weihnachtsliedern. Den Höhepunkt bildet wie alljährlich die Glückwunsch-Gratulationstour mit dem von der Familie Pötzl gespendeten Punsch in der Hand. 81 Personen, davon 30 Sänger nehmen an der Veranstaltung teil. (HW)

  • Totengedenken am Steyrer Friedhof.

    Am Sonntagnachmittag treffen sich 22 Sänger, um unserer Verstorbenen im Urnenhain und im Sektor 2 des Friedhofes mit je 2 Chören unter der Leitung von Klaus Oberleitner zu gedenken. Einige Angehörige von Verstorbenen nehmen an dieser Feierstunde teil.(HW).

  • Totengedenken am Steyrer Friedhof.

    Am Sonntagnachmittag treffen sich 22 Sänger, um unserer Verstorbenen im Urnenhain und im Sektor

  • Weihnachtsfeier des Steyrer MGV Sängerlust.

    Es ist Tradition, dass wir das Sängerjahr mit einer familiären Weihnachtsfeier beenden. Neben

  • Vereins-Ausflug nach Niederösterreich.

    29 Personen, davon 17 Sänger, fahren mit dem Bus zum Haubiversum in Petzenkirchen bei Scheibbs.

  • Workshop „Sängerlust Zukunft aktiv gestalten“ Der Leiter des Arbeitskreises ZUKUNFT AKTIV GESTALTEN, Ing. Wolfgang Fahrnberger hat heute

    Vormittag zu einem Workshop eingeladen, an dem 9 Sänger teilnehmen. Coach der Veranstaltung ist

  • Totengedenken am Friedhof.

    Am späten Nachmittag versammeln sich 20 Sänger am Friedhof St. Ulrich, um den dort ruhenden

  • Errichtungsversammlung eines neuen Vereines.

    Nachdem in der 3. Vorstandssitzung der Beschluss zur Errichtung eines Vereines zur Unterstützung

  • Kulturausschuss der Stadt besucht das SL Archiv.

    Im Rahmen seines monatlichen Treffens besucht der Kulturausschuss der Stadt Steyr unter der

  • Sonnwendfeier beim Zauner.

    Nach den Strapazen der letzten Konzerte treffen sich 58 Gäste in Oberwolfern, um sich bei der

  • Konzerte in Kirchdorf und Kematen a.d. Krems.

    21.06.2012-22.06.2012

  • 2.Kirchen-Konzert in der Pfarrkirche Neuhofen.

    Ca. 200 Besucher füllen den modernen Kirchenbau der Pfarrkirche Neuhofen. Zur Aufführung gelangt

  • Männerchor Kirchen-Konzert in der Stiftskirche Garsten.

    Um 18:00 Uhr beginnt in der voll besetzten Stiftskirche das seit Monaten von allen beteiligten Chören

  • Ahnltag im Altenheim Ennsleite.

    Durch unseren ehemaligen Chorleiter Gerald Reiter angeregt, findet am Nachmittag in der Aula des

  • 2. Gemeinschaftsprobe für Liszt Messe.

    Die vier mitwirkenden Chöre – Neuhofen, Kematen, Kirchdorf und Sängerlust – treffen sich in der

  • Stadtpolitiker im Sängerlust-Archiv.

    Bürgermeister Gerald Hackl, Vize Bgm. Gunter Mayrhofer und die Vorsitzende des

  • Benefizkonzert für die Stadtpfarrkirche.

    Ca. 350 Besucher kommen zu dem von Frau Elfi Marinelli organisierten Nachmittag zu Gunsten der

  • Entwürfe für Sängerlust-Logo eingelangt.

    Durch die freundliche Vermittlung von Günter Fatka wurde vor einem Jahr der Stahlschnittabteilung der HTL Steyr die Bitte

  • Ein anstrengendes Proben-Wochenende.

    17.03.2012-18.03.2012

  • Sitzung >Gemeinschaftskonzert Liszt Messe< In Bad Hall findet ein Treffen der Obmänner und deren Stellvertreter der Vereine SR Kematen-

    Piberbach, MGV Neuhofen, Kirchdorfer Liedertafel und Steyrer MGV Sängerlust statt. Thema ist die

  • Schiwoche in Filzmoos.

    14.01.2012-20.01.2012

  • 168. Jahreshauptversammlung.

    Im Schwechaterhof sind bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung 36 Sänger und die

  • 2011
  • Sängerfahrt nach Haslach i. Mühlkreis.

    Wie schon in den letzten Jahren inszeniert Sbr. Spindelböck eine Mitwirkung der SL beim alljährlichen

  • Weihnachten.

    14:00: Singen auf dem Friedhof: An der Ruhestätten des heuer verstorbenen Sbr. Josef Kreminger

  • Konzert 2011 >Zauberhaftes< Im fast voll besetzten Saal des Steyrer Stadttheaters findet unter der Leitung von Klaus Oberleitner ein

    sehr illustreres Konzert statt. Unsere Gäste, Nikolai Ardey, Eva Oberleitner, D’Erdengerl und ein

  • Stimmbildungs-Seminar Unter der Leitung von Dipl. Ing. Nikolei Ardei und Mag. Klaus Oberleitner findet im Vereinslokal von

    10:30 – 15:15 eine intensive Schulung der Stimme statt. Herr Ardei erläutert uns am Vormittag in

  • Spende für Licht ins Dunkel.

    Der Verein spendet 500,00 € für die Aktion Licht ins Dunkel. Der Betrag resultiert sich aus dem um 1,--

  • Sonnwendfeier.

    Wie alljährlich findet die Sonnwendfeier beim Zauner (Bauer in Oberwolfern) bei Schönwetter statt.

  • Generalversammlung des Chorverbandes OÖ Der Chorverband OÖ hält im Redoutensaal Linz alle vier Jahre seine Generalversammlung ab. Unser

    Verein ist mit einer Abordnung von 3 Sängern vertreten. ( Heinz Zimmerbauer, Erwin Bendas und

  • Gospel Messe in der Stiftskirche Garsten.

    Mag. Klaus Oberleitner gestaltet mit unserem Chor die 10:00 Uhr Messe und spielt selbst auf der

  • Gospel Messe in der Kirche Resthof.

    Josef Berger (Judy) widmet dem Andenken an seine verstorbene Frau Renate eine Sonntagsmesse.

  • Schiwoche in Filzmoos.

    22.01.2011-28.01.2011

  • 167. Jahreshauptversammlung.

    Anwesend sind 36 ordentliche Sänger, 2 Ehrenmitglieder und 4 außerordentliche Mitglieder.

  • 2010
  • Ausflug nach Rohrbach i. Mühlkreis.

    Auf Einladung des ÖAV Rohrbach und unter der Führung unseres Sbr. Josef Spindelböck fahren ca.

  • Weihnachten.

    14,30: Singen auf dem Friedhof: An den Ruhestätten der Sbr. Huber Hansjörg, Dr. Helmut Noska

  • Sänger – Lustkonzert >Was man nicht immer hört<.

    Ca. 250 Gäste besuchen im Stadtsaal das gemeinsame Konzert mit der Bergedorfer Liedertafel 1838.

  • Besuch der Bergedorfer Liedertafel 1838 (Hamburg).

    07.10.2010-10.10.2010

  • Orgelführung in der Stiftskirche Garsten.

    Mag. Klaus Oberleitner, unser neuer Chorleiter, führt 24 Sängern und Damen in eindrucksvoller Weise

  • Schlosskonzert 2010: > Sing & Swing < Zum fünften Mal ist uns das Wetter nicht hold, und das Konzert findet im ausverkauften Saal des

    Stadttheaters statt. Es wirken mit: Die Big Band „Swing connection“, „D’Erdengerl“, Ensemble

  • Musikfestival Steyr: Eröffnungskonzert.

    Bei wolkenlosem Himmel findet im Schlossgraben unter der Leitung von Niels Muus das

  • Sonnwendfeier.

    Bei Regen und niedrigen Temperaturen begehen wir im Stadl vom Zauner in Wolfern unsere

  • Mitwirkung beim Konzert des „Montanara Chores“.

    Im sehr gut besuchten Stadttheater gibt der 22 Mann starke Chor aus Norditalien ein Konzert. Der

  • Konzert „Schuberts Männergesang“.

    Im Rahmen des vom 08. bis 30. April stattfindenden Schubert Festival findet im Alten Stadttheater ein

  • Der Verein erhält ein neues Kopiergerät.

    Heute wurde das neue Gerät geliefert. Es ist ein Farb-Laserdrucker mit Scanner. Die

  • Erste Probe mit dem neuen Chorleiter Klaus Oberleitner.

    Die mit Spannung erwartete erste Probe mit dem 'Neuen ' wird ein Vergnügen: Sämtliche Noten für

  • 166. Generalversammlung im Schwechater Hof.

    Anwesend: 39 Mitgl. (7/11/10/11), Ehrenmitglied David Forstenlechner, Außerordentl. Mitgl. Walter

  • 2009
  • Gospelmesse in Putzleinsdorf. (Rohrbach i. M.) Gestaltung der Abendmesse des Alpenvereins zum Jahresabschluss. Gesungen wird die

    Gospelmesse: 'Meine Zeit steht in deinen Händen', 'Mylord, what a Morning', 'Hallelu', 'Burden

  • Weihnachten.

    15,00 Uhr: Singen am Friedhof St. Ulrich. Am Grab von Erich Dallinger werden drei Lieder gesungen.

  • 1. Außerordentliche Generalversammlung.

    Beginn 18,30 Uhr. Einziger Tagesordnungspunkt war die Aufnahme von Bgmst. i. R. Ing. David

  • Schmiedeweihnacht am Stadtplatz Um 14,00 Uhr singen 28 Sänger vor Publikum 6 Chöre: Ei Mädchen vom Lande, Die lustigen

    Handwerksgsölln, Ein lustiges Leben, und das Alttiroler Krippenlied. Leitung: Peter Wottawa sen.

  • SL - Ausflug zum ORF Landesstudio OÖ. und zum Heurigen im Haselgraben.

    Mit einem Stockbus fahren 66 Personen zum ORF nach Linz. Dreiviertelstündige Führung durch das

  • Mitwirkung am Konzert des Chores 'Contrapunctus floridus' in Eferding.

    Mitwirkende: Christine Pree, Sopran; Walter Johannes Fischer, Bass; Michael Weingartmann, Klavier;

  • Die Sängerlust erbt von Herbert Tagini ein Key Board.

    Anlässlich seines 70. Geburtstages bekam Herbert von der Sängerlust ein Key Board, das nun der

  • Baumpflanzungsfeier in der Himmlitzer Au.

    Aus Anlass der Fertigstellung des Hochwasserschutzgebietes in der Himmlitzer Au werden von der

  • Schlosskonzert 'O welche Lust' im Stadttheater.

    Mitwirkende: Matina Dorak Sopran, Thomas Markus Tenor, Josef Luftensteiner Bariton, Ivaylo

  • Mitwirkung von Sängern an Beethovens 9. Symphonie.

    Das Konzert findet im Rahmen des Musikfestivals im Schlossgraben statt.Ca. 90 Sängerinnen und

  • Sonnwendfeier beim Zauner in Oberwolfern.

    Anwesend 16, entschuldigt 2, Vorstandsmitglieder.

  • Sing - Seminar im Schwechaterhof Leitung Franz Lechner. Bei gutem Wetter kamen ca. 80 Personen. Otmar Gross und Walter Rieder

    mit Damen sorgten für das leibliche Wohl.

  • Singen am Friedhof Haidershofen.

    Zum Gedenken des ersten Todestages von Alois Postlmayr singen 22 Sänger ansenem Grab „Wann

  • 165. Generalversammlung im Vereinslokal.

    Vorstand: Reinhard Huber, Erich Dallinger; Chorleiter: Franz Lechner; Schriftführer: Ing. Wolfgang

  • 2008
  • Weihnachten.

    13,15 Singen auf dem Friedhof in Gleink (Grab Gerd Höchtl), Friedhof Steyr (Grab Josef Kaiplinger).

  • Adventkonzert in der Marienkirche mit dem Kirchenchor Vorau und Familienmusik Reithuber, 41 Sänger( )Leitung

    Franz Lechner.

  • Eröffnung der Schmiedeweihnacht auf dem Stadtplatz.

    27 Sänger (6/6/5/12) unter Leitung von Peter Wottawa singen 'Die lustigen Hammerschmiedgsölln',

  • Totengedenken auf dem Friedhof ST. ULRICH.

    Bei stürmischem Föhn wird mit 'Signore delle Cime' und 'Heil'ge Nacht' der hier beigesetzten

  • Sänger-Lust-Konzert im Stadtsaal.

    Leitung Franz Lechner; Claudia Dallinger, Sopran, Moderation; Klaus Oberleitner, Klavier; 39 Sänger

  • Konzert in Eferding.

    Der kleine Chor (4/5/6/5) vertritt auch dieses Mal wieder die SL würdig.

  • Außerordentliche Generalversammlung.

    Einziger Tagesordnungspunkt ist die einstimmig beschlossene Ernennung von Vzbgm Ing.Dietmar

  • SL Konzert ST. Marienkirchen a.d. Polsenz.

    Der kleine Chor (4/5/6/5) bietet eine ansprechende Leistung vor knapp 200 Zuhörern.

  • Schlosskonzert im Stadttheater.

    Unter dem Titel 'Wir machen Musik' kann der Verein mit schwungvollen Schlagermelodien das

  • Deutsche Messe in der Michaeler-Kirche.

    Anlässlich des 60jährigen Maturajubiläums von Dr. Heinz Geier boten die Sänger eine ansprechende

  • Sängerfahrt nach HAMBURG. 41 Sänger (9/10/9/13).

    01.05.2008-04.05.2008

  • Schubert Festival: Landpartie.

    42 Sänger (8/11/9/14), Walter Fischer, Bariton, Michael Weingartmann, Klavier, Chorleiter Franz

  • Stimmbildung im Vereinslokal. 39 Sänger Von 09,00 bis 12,30 wird unter Chorleiter Franz Lechner intensiv am neuen Programm gearbeítet.

  • 164. Generalversammlung im Vereinslokal.

    Vorstand: Reinhard Huber, Erich Dallinger; Chorleiter: Franz Lechner; Schriftführer: Ing. Wolfgang

  • 2007
  • Weihnachten.

    14,00 Singen auf dem Friedhof.

  • Eröffnung der Schmiedeweihnacht auf dem Stadtplatz.

    28 Sänger (5/6/5/12) unter Leitung von Peter Wottawa. Motto (entgegen der Vorstellungen des

  • Totengedenken auf dem Friedhof am Tabor.

    34 Sänger (5/8/8/13) unter der Leitung von Franz Lechner singen 2 Chöre. Anschließend normale

  • Kulinarisches Konzert im Landgasthof Mayr, St. Ulrich.

    38 Sänger (8/10/7/13) unter Chorleiter Franz Lechner. Die 3 Gänge des hervorragenden Essens -

  • Filmvorführung des Dokumentarfilms 'Singen' von Heinz Weichselbaumer.

    Eine mit viel Sachkenntnis und filmischem Können zusammengestellte Geschichte des Vereins, die

  • Schlosskonzert.

    Beim dritten Versuch ist uns endlich der Wettergott hold und unter dem Motto 'Vivat Bacchus' zeigt

  • Kranzl-Singen in St. Peter i. d. Au.

    28 Sänger (8/4/7/9) unter Leitung von Peter Wottawa kommen mit dem reichhaltigen Repertoire beim

  • Sonnwendfeier beim Zauner in Wolfern.

    Wieder mustergültig vorbereitet und durchgeführt von der Mostrunde. Das kalte Wetter führt leider zu

  • Geselliger Abend des 2. Basses bei Ingrid Klinglmayr.

    Info durch den Stimmführer Dieter Pessl. Teilnahme am Heringschmaus 2008 -Thema Olymiade

  • Vorführung des Films vom Heringschmaus 2007 im Landgasthaus Mayr, St.Ulrich.

    Archivar Heinz Weichselbaumer präsentiert den von ihm hervorragend zusammengestellten Film.

  • Festkonzert der Erkschen Chöre in der Lindenkirche in Berlin Wilmersdorf.

    Mit dem Chor verbindet den Verein eine langjährige Sängerfreundschaft mit mehreren gegenseitigen

  • Gospel-Messe des kleinen Chores in der Kirche Resthof.

    25 Sänger (5/7/7/6) begleiten die Messe mit 8 Spirituals und bieten dabei eine gediegene Leistung. Im

  • Heringschmaus im Stadtsaal.

    43 Sänger (8/10/11/14), Chorleiter Franz Lechner. Auch dieses Jahr kann der Verein wieder einen

  • Vormittag Heringschmaus-Generalprobe.

    20,00 Uhr Benefizkonzert im Zentrum Nationalpark

  • 163. Generalversammlung im Vereinslokal.

    Vorstand: Reinhard Huber, Erich Dallinger; Chorleiter: Franz Lechner; Schriftführer: Hanspeter

  • 2006
  • Weihnachten.

    14,00: Singen auf dem Friedhof (Grab Franz Wegscheider).

  • Eröffnung der 'Schmiedeweihnacht' auf dem Stadtplatz.

    Unter Leitung von Peter Wottawa singen 37 Sänger 'Der Handwerksgesell', 'Ich trag' in meinem

  • Stimmbildung in den Nebenräumen des neu renovierten Stadtsaals.

    Unter der Leitung von Konsulent Alois Schausberger werden die Sänger in Techniken eingewiesen,

  • Konzert der Kärntner Sängerrunde mit dem Zitherverein im Gasthaus Zöchling.

    Eine ansehnliche Abordnung der Sängerlust 10 Sänger mit 5 Damen unterstreichen die

  • Weinfahrt nach Platt im Weinviertel.

    52 Personen (Chorleiter, 29 Sänger: 7/5/6/11, 22 Damen) Zuerst ein Besuch der 1. österr.

  • Totengedenken auf dem Friedhof in St. Ulrich.

    34 Sänger (5/8/8/13) unter der Leitung von Peter Wottawa singen 'Ladu' und 'Signore delle cime'.

  • Besuch des Erk'schen gemischten Chores Berlin.

    30.09.2006-03.10.2006

  • Sonnwendfeier beim Zauner in Wolfern.

    74 Personen, davon 31 Sänger werden wie schon seit Jahren von der Mostrunde bestens betreut. Die

  • Schlosskonzert im Alten Theater.

    45 Sänger (10/11/11/13); Leider hat das anhaltend schlechte Wetter wieder eine Aufführung im

  • Sängerfahrt nach Gosau.

    20.05.2006-21.05.2006

  • Stimmbildung im Gasthaus Mayr St. Ulrich.

    Von 09,00 – 13,00 Uhr; 36 Sänger (5/10/9/12) Wiederum eine sehr erfolgreiche Probe bei der alle

  • Stimmbildung im Vereinslokal.

    33 Sänger unter Chorleiter Franz Lechner pflegen das alte Liedgut der Sängerlust.

  • Heringschmaus im Stadtsaal. 41 Sänger (8/10/11/12), Nach dem eher enttäuschenden HS im Vorjahr kann der Verein wieder einen großen Erfolg

    verzeichnen. Im ausverkauften Stadtsaal kann Obmann Reinhard Huber Bürgermeister Ing. David

  • Generalprobe Heringschmaus im Vereinslokal.

    Die meisten Darbietungen wurden nur angedeutet, die Probe verläuft sehr produktiv und diszipliniert.

  • 162. Generalversammlung im Vereinslokal.

    Vorstand: Reinhard Huber, Erich Dallinger; Chorleiter: Franz Lechner; Schriftführer: Hanspeter

  • 2005
  • Geselliger Abend des 2. Basses bei Ingrid Klinglmayr in Matzelsdorf.

    10 Mitglieder des 2. Basses verbringen einen vergnüglichen Abend und üben für Heringschmaus 2006

  • Adventsingen für den Kaufmännischen Verein im Kaufmännischen Vereinshaus Linz.

    41 Sänger,. Diese ehrenvolle Einladung erfolgte auf Grund unseres Schlosskonzertes. Im Vorfeld gab

  • Weihnachten.

    14,30: Singen auf dem Friedhof.

  • Stimmbildungsseminar im Gasthof Mayr, St. Ulrich 41 Sänger (10/9/11/11), Walter Johannes Fischer, Chorleiter Franz Lechner. Von 09,00 – 13,00 Uhr

    wird sehr konzentriert an den Liedern für das Weihnachts- und Adventsingen gearbeitet.

  • Adventsingen in der Michaelerkirche.

    33 Sänger (6/10/7/10). Chor der Musikhauptschule, Volksmusikquartett aus Eisenerz, Lesung Franz

  • White Christmas in der Michaeler Kirche.

    Mit Andrea Stumbauer, Sopran; Christa Ratzenböck, Alt; Cchristian Havel, Tenor; Walter Johannes

  • Robert Stolz-Gala im Stadtsaal Steyr.

    41 Sänger (9/10/12/10); 'contrapunctus floridus' aus Eferding; Prof. Kurt Dlouhy, Klavier; Theresa

  • Chorkonzert in St. Marienkirchen a. d. Polsenz.

    40 Sänger (9/10/12/9); Mit'contrapunctus floridus' aus Eferding; Prof. Kurt Dlouhy, Klavier; Theresa

  • Totengedenken auf dem Friedhof.

    29 Sänger (6/7/9/7) singen unter der Leitung von Peter Wottawa.

  • Weinfahrt nach KREMS und GROSSNONDORF.

    27 Sänger mit 22 Damen und 2 Gästen. Besuch der Ausstellung HAREM ist eher enttäuschend, das

  • Übergabe eines Schecks über € 600,- für die Hochwasseropfer in Vorarlberg.

    Obmann Reinhard Huber überreicht im Büro des Bürgermeisters den Scheck an den Rot-Kreuz-

  • Geselliger Abend des 2. Basses beim Staffelmayr.

    9 Mitglieder des 2. Basses besprechen in lockerer Atmosphäre die aktuellen Probleme des Vereins.

  • „Romantisches Konzert“ in der Schlossgalerie Unter Chorleiter Franz Lechner (mit Gips), Klavier Michael Weingartmann, Bass Walter Fischer,

    Sprecher Götz Kauffmann. Leider lässt das Wetter die geplante Aufführung im Schlosshof nicht zu.

  • Stimmbildungsseminar im Gasthof Mayr, St. Ulrich; Sonnwendfeier beim Zauner in Wolfern.

    09,00 -12,30: 33 Sänger (7/6/10/9) + Chorleiter Franz Lechner mit Gipsverband) üben unter kritischer

  • Neuer Computer für Notenarchiv.

    Da der im Jahr 1998 gebraucht gekaufte PC nicht mehr entspricht, kauft der Verein ein neues Gerät

  • 50. Maturatreffen der Absolventen des Gymnasiums für Heimatvertriebene Eferding in Steyr.

    Auf Bitte des Sangesbruders Erwin Bendas singt ein 4-faches Quartett beim Empfang des

  • Jubiläumsveranstaltung 100 Jahre MGV Einigkeit St.

    Valentin.

  • Chorverbandstag in Reichraming.

    Obmann Reinhard Huber mit Stellvertreter Erich Dallinger und Christian Bruckner vertreten den

  • Heringschmaus im Casino.

    Nach 6 Jahren Pause unterhält der Chor im ausverkauften Casino-Saal seine Gäste wieder bestens.

  • 161. Generalversammlung im Vereinslokal.

    Vorstand: Reinhard Huber, Erich Dallinger; Chorleiter: Franz Lechner; Schriftführer: Hanspeter

  • 2004
  • Weihnachten.

    38 Sänger (6/9/11/12).

  • Alpenländische Chorweihnacht 2004 in der Pfarrkirche St.

    Michael.

  • Eröffnung der 'Singenden Krippe“(Aktionstag der Handelakademie) auf dem Stadplatz.

    40 Sänger (7/7/13/13), Dirigent Franz Lechner. Der Verein stellt sich wieder einmal in den Dienst der

  • Festmesse anlässlich des 160 Jahr Jubiläums des MGV Sängerlust in der Vorstadtpfarre St. Michael.

    Mit dem Bläserensemble Gleink. Zelebrant Dr. Kronsteiner. Unter dem Dirigat von Franz Lechner

  • Totengedenken.

    Vor der Probe gedenken 39 Sänger (6/13/8/12) auf dem Friedhof der im heurigen Jahr verstorbenen

  • Festkonzert im ausverkauften Stadttheater gemeinsam mit dem gem. Chor 'Frohsinn Nofels' (Vbg).

    Chorleiter Franz Lechner, Klavier Michael Weingartmann, Bläsersextett Wolfern. 47 Sänger

  • Walther von der Vogelweide Medaille in Gold

    Verliehen an den Steyrer MGV Sängerlust vom Österreichischen Sängerbund zum 160. Bestandsjubiläum für seine Verdienste um Kunst und Kultur

  • Sängerfahrt nach Italien 98 Teilnehmer in 2 Autobussen: 46 Sänger (10/12/12/12), Chorleiter Franz Lechner, Pianist Michael

    08.10.2004-12.10.2004

  • Sänger-Wandertag des Chorverbandes 5 in Steyr.

    Die Sängerlust, insbesondere Wolfgang Bruckner und Erich Dallinger ist für die Organisation

  • Sängerfahrt nach Graz.

    15.05.2004-16.05.2004

  • 1. Vorstandssitzung im Vereinsheim.

    (18,30 – 21,30 Uhr). Eingehende Diskussion über das Schreiben von Dieter Pessl. Dem besonders

  • 160. Generalversammlung.

    Vorstand: Günter Fatka, Reinhard Huber; Chorleiter: Franz Lechner; Schriftführer: Hanspeter Pieber,

  • 2003
  • Weihnachten.

    14,30: Singen auf dem Friedhof (wegen des Regens in einer Arkade).

  • Totengedenken.

    Wir singen am Urnenhain und am Grab von Hubert Huber je 1 Chor. (32 Sängern)

  • Konzert im Stadtsaal gemeinsam mit „Contrapunctus floridus Eferding“.

    Chorleiter Franz Lechner leitet beide Chöre souverän und führt sie abermals zu beachtlichen

  • Konzert in Eferding gemeinsam mit Contrapunctus floridus.

    Wegen der kurzen Probenzeit musste 'Strangers in the night' gestrichen werden. Ebenso die „Arie

  • Wandertag des Chorverbandes 8 in Molln.

    (11 Sänger - 21 Personen). Wir sind die drittstärkste Gruppe. Herrliches Wetter, ein relativ steiler

  • Stimmseminar im Stift Seitenstetten.

    Leitung Franz Lechner und Prof. Kurt Dlouhy (hervorragender und sehr humorvoller Musikpädagoge).

  • Teilnahme an der Eröffnung der neuen Sporthalle am Tabor.

    15 Sänger als Abordnung.

  • Regionalchortag in Garsten.

    30 Sänger (aber leider nur vier 1. Tenöre) unter Chorleiter Franz Lechner singen leider gar nicht gut.

  • Sonnwendfeier beim Zauner in Oberwolfern.

    Wie immer bestens organisiert von der Mostrunde. 27 Sänger unter insgesamt 75 Teilnehmern

  • Besuch MGV Gosau in Steyr.

    14.06.2003-15.06.2003

  • Kranzlsingen in Wartberg a. d. Krems.

    30 Sänger unter Chorleiter Franz Lechner. Endlich hat die Sängerlust wieder einmal auswendig

  • Eröffnung des neuen Archivs Enge 8 in Anwesenheit von Bürgermeister Ing. Forstenlechner, Stadtrat Spanring u. Gemeinderat Lengauer,

    dem Archivleiter Weichselbaumer und einigen Sängern findet die feierliche Eröffnung statt.

  • Chorkonzert „Corale di San Giovanni“ in der Michaelerkirche.

    Nach diesem Konzert werden die Kontakte für einen Besuch der Sängerlust in Ripatransone

  • Mitwirkung beim Festkonzert 5 Jahre Bruckner Sängerknaben im Stadttheater.

    Mitwirkende: „Corale Madonna di San Giovanni“ Ripatransone, Vocalensemble der LMS Steyr,

  • Vorarlberg spendet für Steyrer Hochwasseropfer.

    6100,-€ konnte Bgmst. David Forstenlechner in Empfang nehmen, die aus Benefizkonzerten

  • Spendenübergabe der Vorarlberger Chöre für die Hochwasseropfer in Steyr.

    Den namhaften Betrag von € 6.100,- hatten die Chöre bei Benefizkonzerten eingenommen und beim

  • 159. Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Schwechaterhof.

    Obmann: Günter Fatka, Reinhard Huber; Chorleiter: Franz Lechner; Schriftführer: Hanspeter Pieber,

  • 2002
  • Weihnachten.

    14,30: Singen auf dem Friedhof.

  • Totengedenken.

    An den Gräbern von Rudolf Kindermann und Hansjörg Huber wird von 33 Sängern je 1 Chor

  • Sängerlustkonzert im Stadtsaal gemeinsam mit den Bruckner Sängerknaben und dem Grazer Schubertbund.

    47 Sänger unter Chorleiter Franz Lechner. Chorleiter Lechner Franz. Der Gastchor bestreitet die

  • Sängerfahrt nach Berlin zum 150. Jubiläum des Erkschen gemischten Chores.

    25.09.2002-29.09.2002

  • Mitwirkung bei der Einweihung der neuen Betriebsräume der Fa. Solarfokus

    43 Sänger unter Chorleiter Franz Lechner. Wir singen 3 Lieder vor sehr unruhigem Publikum, weil die

  • Übersiedlung des alten Archivs vom Dachboden der Schwechater nach Enge 8.

    Bei strömenden Regen helfen ca. 8 Sänger ca. 500kg Notenmaterial, Bilder, Gerätschaften und

  • Umbau- und Adaptierungsarbeiten im Neuen Archiv sind beendet. Durchführung der Endreinigung.

    Bei der Sanierung haben mitgeholfen: Ing. Erich Atteneder, Erwin Brandstötter, Willi Peter, Peter

  • Sängerfahrt nach Gosau.

    29.06.2002-30.06.2002

  • Sonnenwendfeier beim Zauner in Oberwolfern.

    29 Sänger von insgesamt 81 Personen feiern bei prächtigem Wetter. Für das leibliche Wohl sorgen in

  • Chorverband-Wandertag in Sierning/Neuzeug.

    Veranstaltet von der „Liedertafel Sierninghofen-Neuzeug“.Bei strömenden Regen geht es von der

  • Mitwirkung bei Geburtstagsfeier der Kärntner Sängerrunde im Museum Arbeitswelt.

    34 Sänger haben beim ersten Auftreten mit dem neuen Chorleiter Franz Lechner gut gesungen.

  • Alpen Real Immobilien stellt in Enge 8 zwei Räume für das Sängerlust Archiv zur Verfügung.

    Auf der Suche nach einem Lokal für das umfangreiche Archivmaterial wird Sangesbruder

  • Besuch des Int. Robert Stolz Clubs aus Mechelen.

    07.05.2002-09.05.2002

  • Benefizkonzert zu Gunsten eines Schulbaus in Tansania.

    Das Konzert findet im Zentrum Nationalpark Kalkalpen in Molln statt. 40 Sänger unter Chorleiter

  • Wilhelm Peter tritt dem Verein bei.

    Der am 08.09.1948 geborene Justizwachebeamte singt im 1.Bass.

  • Erste Probe mit dem neuen Chorleiter Franz Lechner - gut gelungen.

  • Seminar der Chorregion für Chorsänger in der Landesmusikschule Steyr unter der Leitung von Ernst

    Krenmaier.

  • 158. Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Schwechaterhof.

    Obmann: Günter Fatka, Reinhard Huber; Chorleiter: Ernst Krenmaier; Schriftführer: Hanspeter

  • 2001
  • Silvesterfeier im Schloss Voglsang.

    Ca 40 Personen feiern den Jahreswechsel im schönen Pausinger-Saal den Jahreswechsel.

  • Totengedenkstunde in der Kirche St. Ulrich und Weihnachtssingen in der Marienkirche gemeinsam mit den

    anderen Steyrer Chören.

  • Weihnachten.

    15,00 Soziales Singen im Altenheim (39 Sänger).

  • Benefizkonzert für die Partnerstadt Bethlehem in der Kirche Münichholz.

    Gemeinsames Konzert mit dem Vokalensemble der Landesmusikschule und den Bruckner

  • Sängerlustkonzert im Stadtsaal.

    Hermine Stöllnberger, Alt, Harald Schachinger, Bariton, Bruckner Sängerknaben, Michael

  • Totengedenken.

    Obmann Günter Fatka legt an den Gräbern von Dr. Niederkofler, Hüfinger und Michlmayr in St. Ulrich

  • Gruppenfotos in neuer Uniform (Schloss Vogelsang).

  • Marienfeier in Weistrach (Marterl beim Wochenendhaus von Lehrerin Helga Schneider).

    13 Sänger wirken bei Einweihung des Marterls mit und verbringen im Anschluss mit ihren Gattinnen

  • Stimmbildungsseminar im GH Daucher Losenstein.

    41 Sänger absolvieren unter Leitung von Chorleiter Ernst Krenmaier und Mag. Novak eine sehr

  • Wandertag des Chorverbandes 8 in Ertl.

  • Sonnenwendfeuer beim Zauner in Oberwolfern.

    Organisiert von der Mostrunde unterhalten sich 76 Teilnehmer (30 Sänger) bestens.

  • Übernahme der neuen Vereinskleidung: Schwarzes Sakko, graue Hose, graues Hemd und rote Krawatte.

  • Regionalchortag in Steyr.

    17 Chöre aus der Region 5 (etwa 380 Sängerinnen und Sänger), und der ASB Stahlklang nehmen teil.

  • Ein gebrauchter Kopierer wird angekauft.

    Da der Kopierbedarf steigt, kauft Reinhard Huber ein gebrauchtes Kopiergerät „Rank Xerox“ um

  • 157. Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Schwechaterhof.

    Obmann: Günter Fatka, Reinhard Huber; Chorleiter: Ernst Krenmaier; Schriftführer: Hanspeter

  • 2000
  • Benefizkonzert im Stadttheater für Bethlehem.

    Mitwirkende: Club-Chor, Kärntner Sängerrunde, ASB Stahlklang, Vocalensemble und Bruckner

  • Weihnachtssingen.

    15,00 Friedhof (Grab von Gunther Berger und Urnenhain) - 38 Sänger.

  • Weihnachtsfeier des Sportstammtischs von Sangesbruder Hans Peter Pieber im GH Bauer.

    Vor der Chorprobe singen 29 Sänger einige Weihnachtslieder auch mit dem Hintergedanken, vielleicht

  • Familienausflug zum Galhuberhof.

    76 Teilnehmer/innen (34 Sänger). Nach ca. einstündiger Wanderung Besuch des Bauernmuseums.

  • Totengedenken.

    An den Gräbern von Franz Hartlauer, Franz Thurnhofer und Dr. Helmut Noska singen 29 Sänger unter

  • Sängerlustkonzert.

    mit den Bruckner Sängerknaben, Rudolf Königsecker (Bariton) und Michael Weingartmann (Klavier)

  • Kranzlsingen in Wallern im Rahmen des Festes der Volkskultur.

    19 Sänger (Dirigent Max Bernegger) und 7 Damen.

  • Wandertag des Chorverbandes 8 in Schlierbach.

    Nur 7 Sänger und 6 Damen nahmen teil. Gesungen wurde sehr gut und alle unterhielten sich

  • Sonnwendfeier beim Ottenberger. (Oberhalb Porscheberg) Wegen des schlechten Wetters gab es zwar kein Feuer, aber die 71 Teilnehmer (32 Sänger)

    unterhalten sich in der dafür gut geeigneten Garage blendend.

  • Kranzlsingen in Reichraming an dem 24 Vereinen teilnehmen.

    Unser Verein ist mit 25 Sängern (Dirigent Max Bernegger) und 16 Damen vertreten.

  • Konzertreise nach Belgien.

    31.05.2000-04.06.2000

  • Franz Hartlauer stirbt im 56. Lebensjahr.

    Er war von 1973 bis 1976 aktiver Sänger beim 2. Bass und nachher unterstützendes Mitglied. Bei der

  • Stimmbildungsseminar in Seitenstetten.

    43 Sänger unter Leitung von Prof. Dlouhy und Ernst Krenmaier.

  • 156. Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Schwechaterhof.

    Obmann: Günter Fatka, Reinhard Huber; Chorleiter: Ernst Krenmaier; Schriftführer: Hanspeter

  • 1999
  • Weihnachtssingen.

    15,00 Friedhof (Grab von ) - 39 Sänger.

  • Adventkonzert in Vorstadtpfarre St. Michael.

    Die vom Fremdenverkehrsverband organisierte Veranstaltung mit den Bruckner Sängerknaben, der

  • Konzert in der Pfarrkirche Hofkirchen mit den Bruckner Sängerknaben.

    40 Sänger sangen vor ca. 220 Zuhörern.

  • Sängerfahrt nach Baden 06.11. Führung durch das Casino in Baden, am Abend gemeinsames Konzert im Kulturzentrum

    06.11.1999-07.11.1999

  • Allerheiligensingen auf dem Friedhof.

    Gesungen wird an den Gräbern von Tontsch Lang, Gustav Kando und Hansjörg Huber in

  • Besuch des Lehrerchores aus Baden.

    16.10.1999-17.10.1998

  • Benefizkonzert im Stadttheater für das Friedensdorf International.

    Ein bemerkenswert gutes Konzert, dessen Programm keinen einzigen Schwachpunkt aufzuweisen

  • Sängerseminar im Schloss Kremsegg.

    Die Arbeit der Stimmbildner Ernst Krenmaier und Kurt Köller findet bei den 40 teilnehmenden Sängern

  • Wandertag des Chorverbandes 8 in Kremsmünster zum Baum mitten in der Welt.

    Bei strahlendem Sonnenschein stellt die Sängerlust mit 22 Teilnehmern wiederum die stärkste Gruppe

  • Sonnwendfeier beim Oaglberger.

    Bei ganz besonders schönem Wetter unterhalten sich 73 Personen (29 Sänger, Gattinnen, Gäste)

  • Fernsehaufnahme für den lokalen Sender RTV im Studio am Tabor.

    12 Sänger singen 'Drentan Steg' und 'My Lord'. Der von Herrn Gilly sehr sympathisch moderierte

  • Der Verein schafft ein neues Klavier und ein Klavierstockerl an.

    Yamaha Clavinova um S 21.000,-, sowie S 1.000,- für das Klavierbankerl.

  • Benefiz-Gala für die Aktion 'Nachbar in Not' im Stadttheater.

    unter Mitwirkung der Stadtkapelle Steyr, aller Chöre der Stadt und verschiedener Musikgruppen. 38

  • Konzert im Stadtsaal. mit MHS Promenade u. Jugendchor Eisleben.

    33 Sänger singen unter Leitung von Ernst Krenmaier 4 Chöre. Außer Programm wirkt noch ein

  • Sangesbruder Max Bernegger wird vom ÖSB mit der 'Walther von der Vogelweide' Medaille für Kunst u. Kultur

    ausgezeichnet

  • Heringschmaus unter Mitwirkung der Musikhauptschule.

    26.02.1999-27.02.1999

  • 155. Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Schwechaterhof:

    Obmann: Günter Fatka, Reinhard Huber; Chorleiter: Martin Fiala; Schriftführer Hanspeter Pieber,

  • 1998
  • Weihnachtssingen.

    15,00 Friedhof (Grab von Josef Kaiplinger) - 39 Sänger.

  • Allerheiligensingen.

    Josef Kaiplinger und Urnenhain. 24 Sänger.

  • Multimediales Konzert zur OÖ Landesausstellung in der Vorstadtpfarre St. Michael im Rahmen des 4. Steyrer

    Chorfestivals.

  • Multimediales Konzert zur OÖ Landesausstellung) in der Pfarrkirche Micheldorf.

    (Eisenwerk, Eisenwurzenmesse 34 Sänger + Chorleiter Martin Fiala.

  • Multimediales Konzert zur OÖ Landesausstellung in der Halle des ehemaligen Gusswerks I für SNF (MAN)

    Mitarbeiter.

  • Multimediales Konzert zur OÖ Landesausstellung bei der Internationalen Musikmesse in Ried i. I..

    (Eisenwerk, Eisenwurzenmesse) 27 Sänger + Chorleiter

  • Multimediales Konzert zur OÖ Landesausstellung in der Kirche Laussa.

    (Eisenwerk, Eisenwurzenmesse) 36 Sänger + Chorleiter.

  • Chorverbandswandertag in Inzersdorf.

    18 Teilnehmer.

  • Stimmbildung und Probe für 'Eisenwerk' Mit Mag. Fleischanderl im Probenlokal (35 Sänger + Chorleiter Martin Fiala). Um 09,30 nehmen 21

    Sänger und der Chorleiter am Begräbnis von Hannelore Zippermayr (Kulturamt Steyr) teil und singen

  • Computer für die Notenarchivierung.

    Martin Fiala bietet seinen gebrauchten PC Pentium an und der Verein kauft diesen um ATS 3000,-.

  • Sonnwendfeier beim Oaglberger.

    75 Teilnehmer (28 Sänger, Damen, Gäste). Dr. Josef Niederkofler (70. Geburtstag) übernimmt die

  • Sängerfahrt nach Nofels.

    21.05.1998-24.05.1998

  • Beim Studium der Chronik findet der Chorleiter einen Vermerk über eine akustische Besonderheit aus der

    Vereinsgeschichte.

  • Besuch des Chores aus Nofels (Vorarlberg).

    01.05.1998-03.05.1998

  • 154. Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Schwechaterhof.

    Obmann: Günter Fatka, Reinhard Huber; Chorleiter: Martin Fiala; Schriftführer: Richard Lentsch,

  • 1997
  • Familienausflug nach Wien. 74 Teilnehmer.

    Besuch der Albertina (temporär im Akademiehof) 'Natur und Heldenleben'. Deutsche und Schweizer

  • Benefizkonzert für eine neue Orgel in Hofkirchen unter Mitwirkung der Florianer Sängerknaben.

    38 Sänger mit Chorleiter Martin Fiala. Anschließend werden alle Mitwirkenden zu einem seht guten

  • Allerheiligensingen.

    Gesungen wird an den Gräbern von Otto u. Maria Hein, Sabine Rieder und Dr. Helmut Noska. 29

  • Hubertusmesse in der Kirche St. Ulrich.

    Gesungen wird die Deutsche Messe. Anschließend ein 20 minütiges Konzert (gemeinsam mit den

  • 3. Steyrer Chorfestival.

    24.10.1997-26.10.1997

  • 13. Wandertag des Chorverbandes 8 in Ternberg.

    Mit 38 Teilnehmern ist unser Verein wiederum die stärkste Gruppe und erhält als Prämierung das

  • Sängerfahrt nach Plauen.

    05.09.1997-07.09.1997

  • Erste Wanderung der Sängerlust Wanderrunde auf die Hohe Dirn.

    Da Heinz mit seinem Hund nicht mehr allein gehen wollte, wandern die Paare Frech, Tagini und

  • Internationales Symposion der Universitätsprofessoren in Christkindl.

    Begrüßung durch die Sängerlust (23 Sänger) mit einem 20 minütigen Programm, durch das Chorleiter

  • Sonnwendfeier beim Oaglberger.

    Wie üblich organisiert durch die Mostrunde. Walter Rieder feiert seinen 60. Geburtstag. 20

  • Eröffnung der Wiener Festwochen.

    Unser Chor wirkt bei der Eröffnung der Wiener Festwochen mit. Ein Gesamtchor mit einigen hundert

  • Benefizkonzert für das Hospiz Steyr in der Vorstadtpfarre St. Michael.

    33 Sänger und Chorleiter Martin Fiala.

  • Heringschmaus im Stadtsaal.

    07.03.1997-08.03.1997

  • Sitzung einer Planungsgruppe zur Gewinnung neuer bzw.

    junger Sänger.

  • 153. Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Schwechaterhof.

    Obmann: Günter Fatka, Adolf Kremsmayr; Chorleiter: Martin Fiala; Schriftführer: Richard Lentsch,

  • Eine Abordnung unter Führung von Obmann Günter Fatka gratuliert Anton Lang zum 92. Geburtstag.

    Ehrenobmann Herbert Tagini, Gustav Kando, Dr. Heinz Geier und Herbert Schwarz. Tontsch ist seit

  • Benefizkonzert 'Licht ins Dunkel-Gala' im Stadtsaal.

    36 Sänger, sehr gut gesungen.

  • 1996
  • Weihnachtssingen.

    15,00 Friedhof (Gerda Wartecker).

  • Adventsingen / Benefizkonzert in der Taborkirche.

    Mitwirkung von Kärntner Sängerrunde und ASB Stahlklang.

  • Adventsingen in der Vorstadtpfarre St. Michael.

    Gemeinsam mit den Reichraminger Krippenbläsern, der Musikhauptschule und der Kalkhofer

  • Ordentlicher Bundessängertag 1996 im Festsaal der Landwirtschaftlichen Fachschule Altmünster.

    Sangesbruder Max Bernegger wird einstimmig wieder zum Präsidenten gewählt.

  • Allerheiligensingen auf dem Friedhof.

    4 Lieder: Im Urnenhain, am Soldatenfriedhof, bei den Gräbern von Hansjörg Huber und Dr. Helmut

  • 2. Steyrer Chorfestival (A. Bruckner Chortage Steyr).

    25.10.1996-27.10.1996

  • Sängerfahrt nach Wien, Festkonzert zum 100. Todestag von Anton Bruckner

    06.10.1996-07.10.1996

  • 12. Wandertag des Chorverbandes 8 in Steyerling.

    10 Sänger, 11 Damen und Gäste. Unser Chor ist wiederum die stärkste Gruppe. Ehrenobmann

  • Probe in der Stadtpfarrkirche - Videoaufnahme für das 2.

    Steyrer Chorfestival.

  • Sonnwendfeier beim Oaglberger.

    Wegen des argen Regenwetters gibt es kein Feuer, wohl aber einen sehr netten Abend im Haus, bei

  • Kranzlsingen in Ertl organisiert von der Urltaler Sängerrunde.

    30 Sänger, 12 Damen/Gäste. Herrliches Wetter, sehr lustig.

  • Ausflug der 2. Tenöre nach Bad Waltersdorf.

    08.06.1996-09.06.1996

  • Besuch der Singakademie Plauen.

    17.05.1996-19.05.1996

  • 152. Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Schwechaterhof.

    Obmann: Günter Fatka, Adolf Kremsmayr; Chorleiter: Martin Fiala; Schriftführer: Richard Lentsch,

  • 1995
  • Weihnachtssingen mit Musikhauptschule, ASB Stahlklang und Club-Chor in der Marienkirche.

    15,00 Friedhof (Dr. Helmut Noska, Hansjörg Huber) - 36 Sänger.

  • Familienausflug nach Aggsbach-Dorf.

    Kurzbesuch der Kirche in Mauer b. Melk, dann in der ehemaligen Karthause Aggsbach-Dorf.

  • 1. Steyrer Chorfestival auf Initiative unseres Chorleiters Martin Fiala.

    24.11.1995-26.11.1995

  • Herbstkonzert im Stadtsaal gemeinsam mit der Musikhauptschule..

    Unter Chorleiter Martin Fiala bieten 39 Sänger ein ansprechendes Programm, dessen 2. Hälfte

  • Festmesse in der Taborkirche.

    35 Sänger. Unter Chorleiter Martin Fiala singt der Chor die Deutsche Messe, My Lord und und Gebet

  • Festkonzert in der Taborkirche gemeinsam mit ASB Stahlklang, der Kärntner Sängerrunde und dem Club-Chor.

    33 Sänger. Unter Chorleiter Martin Fiala singt der Chor sehr gut (Trösterin Musik, 3 Spirituals und

  • Allerheiligensingen auf dem Friedhof.

    28 Sänger (Dirigent Max Bernegger) singen am Grab von Dr. Helmut Noska und im Urnenhain.

  • 11. Wandertag des Chorverbandes 8 in Waldneukirchen.

    Diesmal folgen 45 (23 Sänger, 22 Damen) Teilnehmer der Einladung und erfreuen sich bei herrlichem

  • Kranzlsingen in Ried/Traunkreis.

    Bei herrlichem Wetter verbringen 24 Sänger (Dirigent Max Bernegger) und 8 Damen einen sehr

  • Sonnwendfeuer beim Oaglberger.

    Traditionsgemäß organisiert von der Mostrunde. 58 Teilnehmer, davon 23 Sänger.

  • Der geplante Pfingstmontag - Radausflug wegen Regens abgesagt.

    Die insgesamt 47 Teilnehmer (16 Sänger mit Damen, 12 Gäste, 3 Kinder) treffen sich jedoch zum

  • Weinseminar in der Weinkellerei Purkhart.

    35 Teilnehmer/innen.

  • Sängerfahrt nach Vorau.

    06.05.1995-07.05.1995

  • Heringschmaus im Stadtsaal.

    10.03.1995-11.03.1995

  • Präsentation der ersten Sängerlust CD im Hartlauer Cafe mit ORF und Presse.

    43 Sänger singen auf der Dachterrasse. Der Beitrag wird am 29.01. im Rundfunk und am 30.01. im

  • 151. Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Schwechaterhof.

    Obmann: Günter Fatka, Adolf Kremsmayr; Chorleiter: Martin Fiala; Schriftführer: Richard Lentsch,

  • 1994
  • Weihnachtssingen mit Musikhauptschule, ASB Stahlklang und Club-Chor auf dem Stadtplatz.

    14,30 Friedhof (Hansjörg Huber).

  • Festkonzert 150 Jahre Sängerlust im Stadtsaal Mitwirkung Musikhauptschule, Bläser OÖ Landesmusikschullehrer, Jugendstreichorchester Grünburg;

    Solistin: Dona Ellen; Leitung Martin Fiala. Uraufführung des Auftragswerkes 'Behutsamkeit ist not'.

  • Allerheiligensingen auf dem Friedhof.

    31 Sänger (Dirigent Max Bernegger) singen am Grab von Hansjörg Huber und im Urnenhain (für den

  • Besuch des Gesangsvereines Vorau in Steyr.

    22.10.1994-23.10.1994

  • ORF filmt in der Probe und nachher im Jägerstüberl (Redakteur Roland Brunnhofer).

    Ca. 3 min werden am 16. 12. 03 gesendet.

  • 10. Wandertag des Chorverbandes 8 in Steyr.

    Bei Kaiserwetter nahmen rund 250 Personen von 10 Chören an der von der Sängerlust organisierten

  • Besuch des Erkschen Gemischter Chores aus Berlin.

    29.09.1994-03.10.1994

  • Ausstellung '150 Jahre Sängerlust' in den Räumen der Bank Austria.

    28.09.1994-24.10.1994

  • Frühschoppen der Gartengemeinschaft Resthof.

    24 Sänger, Dirigent Max Bernegger. Gesungen wird bei der Einweihung des Marterls und im kleinen

  • 3. Sängerfahrt nach Berlin. Besuch der Partnerstadt Plauen.

    02.06.1994-05.06.1994

  • Radausflug am Pfingstmontag über ca 40 km 14 Teilnehmer (7 Sänger, 5 Damen und 2 Gäste) - dieser Sport spricht offenbar nicht sehr viele an?

    Die Route führt vom Parkplatz Tabor entlang der Enns bis Ernsthofen und Haidershofen wieder nach

  • Ausflug des 2. Tenores mit insgesamt 30 Personen.

    Bei Schönwetter führt die Wanderung über die Rienerberger Klamm und Leonstein zum Gasthaus

  • Beim 'Jubiläumsheringschmaus' ist der Stadtsaal zwei Mal ausverkauft.

    11.03.1994-12.03.1994

  • 150. Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Schwechaterhof.

    Herbert Tagini legte nach 25 jähriger Tätigkeit sein Amt als Obmann zurück. Er wird einstimmig zum

  • 1993
  • Weihnachtssingen auf dem Stadtplatz. Mit Club-Chor, ASB Stahlklang, Musikhauptschule.

    1600 Friedhof (Josef Kaiplinger) Heil'ge Nacht

  • Weihnachtssingen in der Wallfahrtskirche Christkindl Eine Einladung des Verbandes der oö Sekretärinnen. 25 Sänger unter Dirigent Max Bernegger singen

    Heil'ge Nacht; Die Nacht, O, du fröhliche; Grünet Felder; O Jubel, o Freud.

  • Weihnachtssingen beim Weihnachtsmarkt auf dem Stadtplatz.

    33 Sänger, Dirigent Max Bernegger singen Heil'g Nacht; O, du fröhliche; Grünet Felder; O Jubel, o

  • Sonnwendfeuer beim Oaglberger.

    Beste Organisation durch die 'Mostrunde'. Speisen und Getränke auf Vereinskosten. Obwohl dieses

  • Chorkonzert im Stadtsaal gemeinsam mit dem MGV Obdach.

    Unser Chor begeistert die Zuhörer mit der heiter gemeinten Kantate 'Die lustigen Sänger' mit einem

  • Sängerlust-Ball im Casino.

    Der von der Sängerschaft gar nicht so enthusiastisch aufgenommene Ball wird ein voller Erfolg. Es ist

  • 149. Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Schwechaterhof.

    Obmann: Herbert Tagini, Adolf Kremsmayr; Chorleiter: Alfred Bischof; Schriftführer: Günter Fatka,

  • 1992
  • Weihnachtssingen auf dem Stadtplatz.

    Anschließend die traditionelle Weihnachtsfeier in der Schwechater. Aus Anlass von 20 Jahre

  • Chor-Matinee der Steyrer Gesangvereine im Stadttheater als Benefizveranstaltung der OÖ Nachrichten-

    Christkindlaktion.

  • Offizielle Weintaufe in Teesdorf.

    Weinfahrt einmal anders: 35 Sänger und 21 Damen nehmen teil und umrahmen die Veranstaltung mit

  • Familienwanderung auf die Anlaufalm.

    Bei herrlichem Sonnenschein nehmen 53 Personen teil. Angemerkt muss werden, dass beim Abstieg

  • Sonnwendfeuer beim Oaglberger.

    Bei schönem Wetter unterhalten sich 64 Personen bei der von der Montag Mostrunde bestens

  • Betriebsführung bei der Firma Sommerhuber.

    Auf Initiative von Sangesbruder DI. Oppelt nehmen 28 Sänger und 24 Damen teil und viele sehen zum

  • Konzert im Stadtsaal gemeinsam mit der Musikhauptschule und Mitgliedern des Musikvereins Gleink.

    Chorleiter Alfred Bischof. Reicher Beifall im nahezu ausverkauften Stadtsaal.

  • Sängerfahrt nach Baden.

    16.05.1992-17.05.1992

  • Heringschmaus im Stadtsaal.

    13.03.1992-14.03.1992

  • 148. Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Schwechaterhof

    Obmann: Herbert Tagini, Adolf Kremsmayr; Chorleiter: Alfred Bischof; Schriftführer: Günter Fatka,

  • 1991
  • Jahresausklang beim Mader.

    26 Personen, darunter 2 Sängerehepaare aus Berlin unterhalten sich prächtig.

  • Weihnachtssingen wegen Schlechtwetters in der Marienkirche.

    48 Sänger. Unter Chorleiter Alfred Bischof sehr gut gesungen - die Akustik in der Kirche hat dazu

  • Weinfahrt nach Oberloiben.

    52 Teilnehmer. Probleme mit dem Wintereinbruch, der einen Umweg erforderlich macht. Auch die

  • Sängerlust – Konzert im Stadtsaal mit der Chorvereinigung „Einklang 1861“ Hollabrunn.

    Unter Leitung von Alfred Bischof präsentiert sich unser Chor in guter Form, auch die Gäste können mit

  • Wandertag des Traungaues in Inzersdorf.

    Leider sind nur 10 Teilnehmer unseres Vereins dabei.

  • Sonnwendfeuer beim Gasthof Kremsmayr, St. Ulrich.

    Gemeinsam mit Schülern der Musikhauptschule und deren Eltern. Ca. 100 Personen unterhalten sich

  • Konzert mit Lehrerchor Baden und Musikhauptschule im Stadtsaal;

    Chorleiter Alfred Bischof.

  • Familienausflug zum Burgsingen nach St. Gallen 31 Sänger und 25 Damen. Vor Abfahrt wird Inge Huber ein Ständchen zum 70er gebracht.

    Trotz 'außerordentlichem' Schlechtwetter sehr lustig. Ohne Chorleiter (Alkohol) haben wir auch gut

  • Sängerfahrt nach Obdach 04.05. Mittagessen in Seckau, anschl. Führung durch die Stiftskirche. Chorabend im Festsaal der HS

    04.05.1991-05.05.1991

  • Nachheringschmaus in der Schwechater.

    Ein netter Familienabend im etwas engen Saal.

  • Heringschmaus im Stadtsaal.

    08.03.1991-09.03.1991

  • 147. Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Schwechaterhof.

    Anwesend 48 Sänger und 4 neue Sänger. Obmann: Herbert Tagini, Adolf Kremsmayr; Chorleiter:

  • 1990
  • Weihnachtssingen am Stadtplatz.

    Chorleiter Alfred Bischof. Anschließend Weihnachtsfeier mit Darbietungen der Musikhauptschule.

  • Mitwirkung bei der Adventfeier der Musikhauptschule im Alten Theater.

    Unter Chorleiter Alfred Bischof singt der Verein 5 Chöre.

  • Wohltätigkeitskonzert zugunsten der Lebenshilfe Steyr im Stadttheater.

    Gemeinsam mit dem KGM-Club-Chor und der Musikhauptschule unter Chorleiter Alfred Bischof

  • Familienausflug nach Weitra.

    (46 Teilnehmer/innen) Kirchenführung in Oberrauchenödt. Am Grab unseres ehemaligen Mitgliedes

  • Sängerfahrt nach Hollabrunn (35 Sänger). 13,10 Sehr netter Empfang mit Blasmusik und Begrüßungsachterl. Abends Chorkonzert

    13.10.1990-14.10.1990

  • Chorkonzert mit Stadtchor Eisenerz und Musikhauptschule Steyr.

    Chorleiter Alfred Bischof. Ein vergnüglicher Konzertabend im vollbesetzten Stadtsaal.

  • Sonnwendfeuer beim Oaglberger.

    Wieder gibt es wegen des starken Regens kein Sonnwendfeuer. 46 Personen unterhalten sich

  • Internationales Chorfest des ÖSB in Linz.

    Beim Eröffnungsfestakt wirkt der Verein mit 40 Sängern mit.

  • Chorverbandsfest des Traungaues in Spital am Pyhrn.

    34 Sänger und 24 Damen nehmen teil. 10,00 Messe in der Stiftskirche. Das Vereinssingen muss

  • Chorkonzert der Chorvereinigung Hollabrunn.

    Herbert Tagini, Adolf Kremsmayr und Günter Fatka mit Gattinnen führen die Vorbesprechungen für die

  • Sängerlust-Ball im Casino.

    Organisationsleiter Dieter Pessl hat wieder ganze Arbeit geleistet. Der Ball ist sehr gut besucht und

  • 146. Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Schwechaterhof.

    Obmann: Herbert Tagini, Adolf Kremsmayr; Chorleiter: Alfred Bischof; Schriftführer: Günter Fatka,

  • 1989
  • Silvesterfeier im Gasthof Mader.

    32 Sänger mit Gattinnen feiern in einer netten und humorvollen Weise den Jahreswechsel.

  • Weihnachtssingen am Stadtplatz.

    ASB Stahlklang und MHS; Chorleiter Hubert Leitenbauer. Bei der anschließenden Weihnachtsfeier (46

  • 39 Sänger unter Leitung von Max Bernegger singen zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes im Quenghof.

  • Sängerfahrt nach Eisenerz.

    28.10.1989-29.10.1989

  • Kranzlsingen in Leonstein anl. des 100jährigen Vereinsjubiläums.

    Sängerlust singt beim Festgottesdienst die Deutsche Messe mit Musikern aus Kirchdorf.14 Chöre sind

  • Gruppenfoto vor der Schwechater in neuer Uniform.

    Anschließend findet auf Vorschlag des Ausschusses eine geheime Abstimmung über

  • Almsingen auf der Postalm bei Strobl.

    Bei herrlichem Wetter beteiligen sich 34 Sängern und 25 Damen.

  • Sängerschifffahrt nach Grein.

    Teilnahme von 33 Sängern und 26 Damen.

  • Beim außerordentlichen Bundestag in Regau wird Max Bernegger einstimmig zum Präsident des OÖSSB gewählt.

  • Sonnwendfeuer beim Oaglberger.

    Wegen des schlechten Wetters gibt es nur eine Sonnwendfeier ohne Feuer. 46 Personen unterhalten

  • Festkonzert des OÖSSB in Leonding.

    Abordnung der Sängerlust mit 12 Sängern und 11 Damen.

  • Festakt des OÖSSB zum 125jährigen Bestand in der Stiftskirche Kremsmünster.

    Abordnung der Sängerlust Obmann Herbert Tagini, Stv Adolf Kremsmayr und Dieter Pessl mit

  • Heringschmaus.

    10.03.1989-11.03.1989

  • 145. Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Schwechaterhof.

    Obmann: Herbert Tagini, Adolf Kremsmayr; Chorleiter: Hubert Leitenbauer; Schriftführer Dieter Pessl,

  • 1988
  • Silvesterfeier im Gasthof Mader.

    45 Personen unterhalten sich prächtig.

  • Weihnachtssingen am Stadtplatz mit ASB Stahlklang.

    Anschließend die traditionelle Weihnachtsfeier mit der Hausbowle. Sängerbundehrung für Herbert

  • Weinfahrt nach Kirnberg a.d. Mank mit Besuch des Karthäuserklosters in Gaming.

    43 Teilnehmer unterhalten sich prächtig, der gastronomische Abschluss im Gasthaus Lentsch ist

  • Deutsche Messe in der Stadtpfarrkirche Steyr zum Gedenken an den 160. Todestag von Franz Schubert.

    Unter der Leitung von Hubert Leitenbauer und mit Begleitung von Mitgliedern des Musikvereins

  • Festkonzert im Stadtsaal anläßlich des 160. Todestages von Franz Schubert.

    Dem Anlass entsprechend wählte Chorleiter Hubert Leitenbauer hauptsächlich Werke des

  • Sonnwendfeier beim Oaglberger.

    Bei sehr schönem Wetter unterhalten sich 60 Personen ganz ausgezeichnet. Zur Vermeidung von

  • Österreichische Hafnertagung in Steyr.

    03.06.1988-04.06.1988

  • Familien Wandertag auf den Pernecker Kogel (1080m) bei Kirchdorf.

    Bei sehr schönem Wetter nahmen 34 Personen an dieser sehr netten Veranstaltung teil. Bevor der

  • Nachheringschmaus in der Schwechater.

    Ein gemütlicher Abend mit dem wie üblich improvisierten aber reichhaltigen Programm.

  • Heringschmaus im Stadtsaal.

    11.03.1988-12.03.1988

  • 144. Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Schwechaterhof.

    Obmann: Herbert Tagini, Adolf Kremsmayr; Chorleiter: Hubert Leithenbauer; Schriftführer: Dieter

  • 1987
  • Weihnachtssingen am Stadtplatz.

    Chorleiter Alfred Bischof.

  • Eröffnung des Christkindlmarktes auf dem Brucknerplatz.

    Von diesem Weihnachtssingen wurden wir erst eine Woche vorher informiert. Da Alfred Bischof mit

  • Chorkonzert gemeinsam mit Gesangsverein Deutschlandsberg im Stadtsaal.

    Chorleiter Alfred Bischof.

  • Konzert im Rahmen des 2. Chorsommers im Schloß- Theatersaal Mondsee.

    42 Sänger, Chorleiter Alfred Bischof. Der Chor hat zwar sehr gut gesungen, doch leider ist das

  • Sängerlustkonzert im Stadtsaal.

    Der ungünstige Termin rächte sich. Wir können wohl mit Besuch und Leistung zufrieden sein, doch

  • Chorverbandsfest in Neuhofen/Krems Der Verein nimmt in einer Steyrer Chorgemeinschaft (Garsten und Kärntner Sängerrunde) teil.

    27.06.1987-28.06.1987

  • 3. Sängerfahrt nach Laubuseschbach.

    18.06.1987-21.06.1987

  • Teilnahme an der Eröffnung der Landesausstellung 'Arbeit / Mensch / Maschine'.

    Unter Chorleiter Alfred Bischof bieten 48 Sänger eine erfreulich gute Leistung.

  • Nachheringschmaus in der Schwechater.

    Nach der Probe eine sehr lustige Fortsetzung mit den besten Darbietungen des Heringschmauses.

  • Heringschmaus im Stadtsaal.

    20.03.1987-21.03.1987

  • 143. Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Schwechaterhof.

    Obmann: Herbert Tagini, Adolf Kremsmayr; Chorleiter: Alfred Bischof; Schriftführer: Dieter Pessl,

  • 1986
  • Silvesterfeier im Jägerstüberl der Schwechater.

    Nach längerer Zeit findet sich eine kleine aber sehr lustige Gesellschaft zur Feier des Jahreswechsels.

  • Weihnachtssingen am Stadtplatz mit ASB Stahlklang.

    Weihnachtsfeier im Zeichen von Ehrungen: Ehrenzeichen des OÖSSB in Silber für Erich Atteneder

  • Sängerfahrt nach Deutschlandsberg.

    04.10.1986-05.10.1986

  • Sonnwendfeier im Gasthaus Kremsmayr St. Ulrich.

  • 22. Chorfest in Gmunden C-Moll Messe v. Franz Liszt in d.

    30.05.1986-01.06.1986

  • Besuch des Erkschen gemischten Chores und der Chorgemeinschaft Spandau..

    29.05.1986-02.06.1986

  • Aufführung der Messe in C-Moll von Franz Liszt für Männerchor in der Pfarrkirche Ennsleite.

    Die Messe wird noch am 1. Juni in Gmunden und am 28. Juni in der Michaeler Kirche aufgeführt.

  • Heringschmaus im Stadtsaal Unter dem Motto 100 Jahre Heringschmaus wird ein ganzes Feuerwerk an humoristischen Ideen

    28.02.1986-01.03.1986

  • 142. Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Schwechaterhof.

    Obmann: Herbert Tagini, Adolf Kremsmayr; Chorleiter: Alfred Bischof; Schriftführer: Dieter Pessl,

  • 1985
  • Weihnachtssingen am Stadtplatz m. ASB Stahlklang Chorleiter Alfred Bischof.

    Anschließend Weihnachtsfeier in der Schwechater mit einem lustigen Dia-Vortrag.

  • Chorkonzert im Stadtsaal.

    Adalbert Schaljo (Tenor), Herbert Scheiböck (Bariton), Franz Kalchmair (Bass), Prof. Paul Kern

  • Erste Probe nach den Vereinsferien.

    Nach der Probe werden wir vom Fremdenverkehrsamt eingeladen einer amerikanischen Reisegruppe

  • Sonnwendfeier beim Oaglberger Das Regenwetter erfordert eine Verlegung ins Haus, trotzdem bringt Adolf Kremsmayr das

    Sonnwendfeuer zum Brennen.

  • Schiff-Fahrt nach Grein anl. d. Europäischen Jahres der Musik 1985.

    42 Sänger + 32 Frauen. Spontane Einladung durch Dr. Herwig Wiesmaier , Richter im Bezirksgericht

  • Gausängerfest in Garsten.

    08,30 Festmesse in der Stiftskirche

  • Eisenerz grüßt Steyr im Alten Theater.

    Der Chor singt 3 Volkslieder (48 Sänger - gut gesungen). Nachher Abend im Casino.

  • 141. Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Schwechaterhof.

    Obmann: Herbert Tagini, Adolf Kremsmayr; Chorleiter Alfred Bischof; Schriftführer Dieter Pessl,

  • Sängerlustball im Stadtsaal Auf Vorschlag und unter Regie von Dieter Pessl wird der Ball ein voller Erfolg, obwohl die Sänger

    diese Idee anfangs gar nicht begeistert gegenüber standen.

  • 1984
  • Weihnachtssingen am Stadtplatz m. ASB Stahlklang und KGM-Klub-Chor.

    Chorleiter Alfred Bischof fällt aus (Alkohol), Max Bernegger dirigiert.

  • Eröffnung des Christkindlmarktes auf dem Brucknerplatz.

    Von diesem Weihnachtssingen erfuhren wir erst durch die Plakate, weil man im Magistrat vergessen

  • Festakt mit Mittagstafel in der Schwechater: „140 Jahre Sängerlust“

    Obmann Herbert Tagini erhält von Bgm. Schwarz einen gravierten Zinnteller.

  • Weinfahrt nach Langenlois, Gasthof Bründlmayr Vorher Besuch des Ostarrichi-Museums in Neuhofen/Ybbs. (50 Teilnehmer/innen).

  • Veranstaltung der 'Aktion Berggasse' im Alten Theater.

    20 Sänger leisten unter Leitung von Max Bernegger mit 11 gut gesungenen Liedern den

  • Berggassenfest.

    22 Sänger nehmen unter Leitung von Max Bernegger teil.

  • Chorkonzert im Stadtsaal Dem Volkslied gewidmet. Kernstück ist die Jagdkantate von Ernst Kutzer. Chorleiter Alfred Bischof

  • Fahrt mit Sonderzug nach Eisenerz.

    26.05.1984-27.05.1984

  • Bundessängertag in Linz.

    Vertreter der Sängerlust ist Dieter Pessl. Max Bernegger wird geschäftsführender Vizepräsident des

  • Nachheringschmaus in der Schwechater.

    Traditionell werden vereinsintern die besten Nummern wiederholt - es ist ein sehr lustiger Abend.

  • Heringschmaus im Stadtsaal.

    09.03.1984-10.03.1984

  • 140. Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Schwechaterhof:.

    Anwesend 52 Sänger. Obmann: Herbert Tagini, Adolf Kremsmayr; Chorleiter: Alfred Bischof;

  • 1983
  • Weihnachtssingen.

    17,00: 54 Sänger erstmals unter Chorleiter Alfred Bischof gemeinsam mit dem ASB Stahlklang.

  • Hasenessen im Gasthaus Mayr, St. Ulrich.

    Organisiert von Stefan Michlmayr unterhalten sich 46 Personen bestens.

  • Allerheiligen.

    34 Sänger gedenken der Toten des Vereins und singen 'Heil'ge Nacht' und 'Gebet'. Dirigent Gerald

  • Sängerfahrt nach Wolfsberg.

    22.10.1983-23.10.1983

  • Sängerfahrt zum 18. Chorfest der Deutschen Sängerbundes in Hamburg: 'Singen heißt verstehen'.

    15.06.1983-19.06.1983

  • Gausängerfest in Wartberg.

    36 Teilnehmer mit Chorleiter Gerald Reiter. Gemeinsame Begrüßung aller Vereine auf dem

  • Sängerabend im Gasthaus Mayr, St. Ulrich.

    Eine Abordnung des Sudetendeutschen Sängerbundes aus Kitzingen (bei Würzburg) übernachtet auf

  • Heringschmaus im Stadtsaal Wiederum zwei Mal ausverkauft. Generalthema ist diese Mal 'Radio Sängerlust'.

    11.03.1983-12.03.1983

  • 139. Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Schwechaterhof.

    Obmann: Herbert Tagini, Adolf Kremsmayr; Chorleiter: Gerald Reiter; Schriftführer: Dieter Pessl,

  • 1982
  • Weihnachtssingen.

    17,00: Weihnachtssingen auf dem Stadtplatz (recht gut besucht) unter Chorleiter Gerald Reiter (ASB

  • Chorkonzert Im Stadttheater.

    Mit Adalbert Schaljo (Tenor), Gerald Trabesinger (Bariton) und Paul Kern (Klavier).59 Sänger unter

  • Allerheiligen.

    35 Sänger gedenken der Toten des Vereins und singen 'Bardenchor', 'Die Nacht', 'Wann du

  • Offizielle Eröffnung der 'Kulturkontakte Amstetten - Steyr' im Alten Theater

    Mitwirkung der Musikschule Amstetten und der Chorgemeinschaft Liederkranz. Unter Leitung und

  • Familienausflug nach Holzöster.

    Als 'Ersatz' für das von den Gastgebern recht kurzfristig abgesagte Konzert in Wolfsberg fahren 80

  • Ein verregnetes Stadtfest.

    27.06.1982-28.06.1981

  • Festabend 125 Jahre MGV Grünburg Steinbach.

    Beim Konzert haben 38 Sänger gut gesungen, allerdings sind die Rahmenbedingungen nicht günstig:

  • 21. Sänger-Bundesfest in Salzburg.

    22.05.1982-23.05.1982

  • Max Bernegger wird zum Bundesgeschäftsführer des OÖSSB gewählt.

  • Probe für das Gemeinschaftskonzert beim Salzburger Sängerfest unter Johann Zobernigg.

    35 Sänger des Vereins nehmen in Kematen teil.

  • Nachheringschmaus in der Schwechater.

    Besonders gelungene Darbietungen werden wiederholt. Die Damen überraschen mit einer saftigen

  • Heringschmaus im Casino Eine sehr gelungene Veranstaltung - natürlich ausverkauft.

    12.03.1982-13.03.1982

  • 138. Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Schwechaterhof:

    Anwesend 47 Sänger. Obmann: Herbert Tagini, Max Bernegger; Chorleiter: Gerald Reiter;

  • 1981
  • Weihnachtssingen.

    15,00: Friedhof.

  • Familienausflug nach Weitra.

    41 Personen. Kranzniederlegung am Grab von Toni Rausch, Besuch des Adventkonzertes in der

  • Gemeinsames Konzert mit Liederkranz Amstetten 1862 im Saal der Arbeiterkammer Amstetten anlässlich der

    offiziellen Eröffnung der Amstettner Kulturwoche.

  • Chorkonzert im Alten Theater unter Mitwirkung des MGV Wolfsberg.

    47 Sänger unter Chorleiter Gerald Reiter singen erstmals nach der Renovierung im ausverkauften

  • Singwochenende des Traungaues im Stiftskeller Schlierbach.

    Das Doppelquartett nimmt an der sehr gut gelungenen und lustigen Veranstaltung teil.

  • Sängerreise des Gesangsvereins Deutschlandsberg nach Steyr.

    11.07.1981-12.07.1981

  • Stadtfest bei prächtigem Wetter.

    27.06.1981-28.06.1981

  • Gemeinsames Konzert mit Liederkranz Amstetten 1862 im Saal der Arbeiterkammer Amstetten.

    Nur 41 Sänger unter Chorleiter Gerald Reiter bringen vor einem sehr sachkundigen Publikum,

  • 2. Ausschusssitzung.

    Es wird beschlossen, dem Madrigalchor das Klavier des Vereins nicht mehr zur Verfügung zu stellen.

  • Gemeinsames Konzert mit Liederkranz Amstetten 1862 im ausverkauften Casino.

    55 Sänger, Chorleiter Gerald Reiter

  • Nach-Heringschmaus im Vereinslokal.

  • 137. Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Schwechaterhof: Anwesend 59 Sänger.

    Obmann: Herbert Tagini, Max Bernegger; Chorleiter: Gerald Reiter; Schriftführer: Adolf Kremsmayr,

  • Sängerlust-Tanzkurs.

    An 10 höchst amüsanten Abenden werden die Kenntnisse in den klassischen und modernen Tänzen

  • 1980
  • Weihnachtssingen.

    15,00 Friedhof (Heil'ge Nacht).

  • Mitwirkung beim Festakt zur 50 Jahrfeier der Steyrer Exekutive im Alten Theater.

  • Besuch der Erkschen Chöre Berlin.

    16.10.1980-21.10.1980

  • Auf Anregung von Gerd Höchtl nehmen 8 Sänger an einem Kochkurs teil.

    Max Bernegger, Helmut Frech, Dr. Heinz Geier, Hubert Hüfinger, Josef Kreminger, DI. Franz

  • Herbstausflug in die Dachstein-Region Unter Reiseleiter Othmar Gross verbringen wir bei herrlichem Wetter wunderschöne Tage in

    05.09.1980-07.09.1980

  • Serenadenabend im Meditz-Hof. Trotz Regen eine sehr stimmungsvolle Veranstaltung mit dem Bläserquintett

    Hiebl.

  • 1. Sängerlust-Familien-Rally.

    Organisiert von Erich Dallinger unter tatkräftiger Mitwirkung von Erich Atteneder. 29 Teams nehmen

  • Sparkassen-Abend im Steyrer Altersheim.

    Das Doppelquartett singt mehrere Lieder, die sehr gut ankommen.

  • Mitwirkung beim Festzug '1000 Jahre Steyr'.

    Obmann Herbert Tagini und Max Bernegger haben den Festzug geplant, die Sängerlust übernimmt

  • Volkstümliche Nachmittagsveranstaltung im Stadttheater unter dem Motto 'Vier Vierteln hat's Landl'.

    Trotz des ungünstigen Termins zwischen den Heringschmausabenden singen 48 Sänger unter Gerald

  • Heringschmaus-Spätlese.

    25.04.1980-26.04.1980

  • 94. Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Schwechaterhof.

    Anwesend 48 Sänger. Obmann: Herbert Tagini, Max Bernegger; Chorleiter: Gerald Reiter;

  • Schiausflug nach Donnersbachwald.

    Unter der Reiseleitung von Leopold Wiesner genießen 49 Teilnehmer/innen einen prachtvollen

  • Mitwirkung beim Ball der „Oberösterreicher in Wien“ in den Sophiensälen.

    Obwohl der Chor (48 Sänger unter Chorleiter Gerald Reiter) nur 2 Chöre singt, war der kurze Auftritt

  • Bei der ORF Direktsendung (Start zur Österreich Ralley 1980) singen 57 Sänger unter Chorleiter Gerald Reiter 'Der

    Postknecht von Steyr'.

  • 1979
  • Weihnachtssingen auf dem Stadtplatz mit ASB Stahlklang.

    Anschließend Singen auf dem Friedhof (Dr. Riemer, Josef Kaiplinger) und Weihnachtsfeier im

  • Chorkonzert „135 Jahre Steyrer Männergesang-Verein“ im Stadttheater.

    50 Sänger bieten eine gediegene Leistung und können auf die präzise Chorleitung von Gerald Reiter

  • Allerheiligen.

    48 Sänger singen auf dem Friedhof und am Urnenhain.

  • Weinfahrt nach Traismauer.

    Auf der Hinfahrt 'Konzert im Altersheim St. Pölten beim ehemaligen Sangesbruder Anton Rausch.

  • Gemeinsames Konzert mit dem „Bulmershe Girls“ Chor in der Kirche St. Ulrich.

    Dieser englische Mädchenchor mit großer internationaler Erfahrung ist auf Gastspielreise in

  • 2. Sängerfahrt nach Berlin.

    14.06.1979-17.06.1979

  • Gausängerfest in Piberbach/Neuhofen a. d. Krems.

    42 Sänger unter Gerald Reiter.

  • Heringschmaus im Casino.

    09.03.1979-10.03.1979

  • Bunter Nachmittag für Senioren im Volksheim Neuzeug.

    Das Doppelquartett bot ein ausgewähltes Volksliedprogramm.

  • 93. Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Schwechaterhof.

    Obmann: Herbert Tagini, Max Bernegger; Chorleiter: Gerald Reiter; Schriftführer: Adolf Kremsmaier,

  • 1978
  • Weihnachtssingen auf dem Stadtplatz mit ASB Stahlklang.

    Anschließend Singen auf dem Friedhof und Weihnachtsfeier im Vereinsheim. 56 Sänger unter

  • Seniorentag in der Sparkasse Garsten.

    Das - endlich - für diesen Zweck gegründete Doppelquartett (Mayr Franz, Tagini, Groß, Tomani;

  • Weinfahrt nach Rohrendorf (Wachau).

    40 Teilnehmer besuchen vor dem Heurigenabend das Schloss Grafenegg. Willi Peter übernachtet (als

  • Allerheiligen.

    38 Sänger singen auf dem Friedhof und am Urnenhain.

  • Gemütlicher Abend mit Rückblick auf das Sängerfest.

    Einladung an alle an der Organisation beteiligten Vereinsmitglieder. Der Präsident des OÖSSB,

  • 20. Sängerbundesfest in Steyr.

    09.06.1978-11.06.1978

  • Öffentliche Generalprobe für das 20. Sängerbundesfest in Andorf.

    Leitung Bundeschormeister Zobernigg. Beim Einzelvortrag singt die Sängerlust mit 44 Sängern den

  • Heringschmaus im Casino. Unter der bewährten Gesamtleitung von Max Bernegger.

    10.03.1978-11.03.1978

  • 92. Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Schwechaterhof.

    Obmann: Herbert Tagini, Max Bernegger; Chorleiter Gerald Reiter; Schriftführer Adolf Kremsmaier,

  • 1977
  • Silvesterfeier im Jägerstüberl der Schwechater.

    Wiederum nur 24 Personen, aber sehr lustig.

  • Weihnachtssingen am Stadtplatz mit ASB Stahlklang.

    Anschließend Friedhof (Grab von Josef Kaiplinger, Heinrich Huber).

  • Weinfahrt nach Oberarnsdorf (Fam. Hick).

    Vorher ein kleiner Spaziergang. 34 Personen nehmen teil.

  • Wunschkonzert in der Caritas Turnhalle Gleink.

    Sicherlich das schlechteste Konzert der Sängerlust, das es je gegeben hat - war wirklich allein die

  • Allerheiligen.

    Sänger singen bei starkem Regen am Grab von Heinrich Huber sowie in der Feuerhalle je einen Chor.

  • 2. Sängerfahrt nach Laubuseschbach.

    23.09.1977-25.09.1977

  • Sängerlust dreimal im Radio.

    28.08. 19,30 Uhr: 'Stimmt mit uns ein'.

  • Gausängerfest in Ternberg, veranstaltet zum 50jährigen Jubiläum der Sängerlust Ternberg-Trattenbach.

    1000 Gausingen im Hof des Gasthauses Derfler (Musketier, Prinz Eugen).

  • Frühschoppenkonzert im Gasthof Mayr, St. Ulrich.

    Offenbar wegen des Schlechtwetters? Außer dem treuen Sängerlust-Anhang fast keine Besucher.

  • 2. Konzertreise nach Rumänien.

    09.06.1977-14.06.1977

  • Benefizkonzert im Casino Steyr.

    61 Sänger singen das Konzertprogramm für Rumänien. Chorleiter Gerald Reiter. Ein gut gelungenes

  • Außerordentliche Hauptversammlung.

    1. Ehrenmitgliedschaft für Karl Windhager.

  • So singt's und klingt's in Oberösterreich im Landeskulturzentrum Ursulinenhof Linz.

    Chöre des OÖSSB stellen sich vor. Als erster Chor singt die Sängerlust (49 Sänger unter Gerald

  • Heringschmaus im Casino.

    11.03.1977-12.03.1977

  • 91. Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Schwechaterhof.

    Anwesend 54 Sänger Obmann: Herbert Tagini, Max Bernegger; Chorleiter: Gerald Reiter;

  • 1976
  • Silvesterfeier im Jägerstüberl der Schwechater.

    Sehr nett, aber nur 14 Personen. Ober und Wirt führten die letzten Gäste um 03,30 nach Hause.

  • Weihnachtssingen auf dem Stadtplatz mit ASB Stahlklang (50 Sänger unter Chorleiter Gerald Reiter).

    Anschließend Singen auf dem Friedhof (Grab Josef Kaiplinger).

  • Rundfunksendung Ö Regional 19,30 Uhr.

    Gesendet werden je 2 Chöre von 11.12.1970 und 08.11.1971 sowie jene 8 vom 05.11.1976.

  • Weinfahrt nach Ober-Arnsdorf (Fam. Hick). Teilnehmer 50 Personen.

    Auf dem Hinweg Besichtigung des Flügelaltars von Mauer bei Melk.

  • Rundfunkaufnahme im ORF Studio Linz (56 Sänger). Gesungen werden 6 Volkslieder (Leo Lehner), Der Abendhimmel (Bruckner) und Beim

    Holderstrauch (Reiter). Sendung am 05. 12. 1976.

  • Allerheiligen.

    44 Sänger singen am Grab von Franz Egger und Prof. Weinschenk sowie im Urnenhain je einen Chor

  • Sonnwendfeuer bei Stefan Michlmayr vulgo Oaglberger.

    ca. 80 Personen werden bestens bewirtet - ein überaus gelungener Einstand.

  • Außerordentliche Hauptversammlung (43 Sänger).

    Die neue Vereinskleidung wird mit 1 Gegenstimme und 4 Enthaltungen angenommen, die

  • Sängerfahrt nach Berlin zum 17. Chorfest des Deutschen Sängerbundes.

    09.06.1976-13.06.1976

  • Chorkonzert 1976 im Casino; Solistin Uta Pilger (Alt).Da der Pianist Emmo Diem am Vorabend erkrankte, musste Chorleiter Gerald

    Reiter auch diesen Part übernehmen, was er mit Bravour schaffte. Nach anfänglichen Unsicherheiten

  • Sängerfahrt am Muttertag nach Salzburg (26 Sänger + 23 Frauen/Kinder).Mittagessen in Eugendorf; Öffentliche Generalprobe für das Konzert

    in Berlin. Fröhlicher Ausklang im Haus von Sangesbruder Hans Haiden.

  • Beim Nachheringschmaus in der Schwechater fällt 'Judi' Berger beim Schwertertanz vom erhobenen

    Wickingerschild.

  • Heringschmaus im Casino.

    Erich Atteneder als Traummännlein erscheint durch das Fenster und nimmt mit seinen Karikaturen

  • 90. Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Schwechaterhof.

    Anwesend 53 Sänger. Obmann: Herbert Tagini, Max Bernegger; Chorleiter: Gerald Reiter;

  • Bei der ersten Probe im neuen Jahr 'beleidigt' der Chorleiter die 1. Bässe, die daraufhin im Scherz

    geschlossen das Probenlokal verlassen..

  • 1975
  • Silvesterfeier im Jägerstüberl der Schwechater.

    Nur 24 Personen, aber sehr lustig.

  • Weihnachtssingen am Stadtplatz mit ASB Stahlklang Ausnahmsweise am Samstag, weil am Sonntag 'Steyr - eine Stadt stellt sich vor' im TV gezeigt

    wurde. Anschließend Singen auf dem Friedhof (Grab Josef Kaiplinger). 53 Sänger unter Chorleiter

  • Allerheiligen.

    42 Sänger unter Leitung von Gerald Reiter singen auf dem Friedhof und beim Kriegerdenkmal

  • Sängerfahrt in den Lungau Nur 38 Sänger, Chorleiter Gerald Reiter.

    25.10.1975-26.10.1975

  • Chorleiter-Seminar des Traungaues in St. Ulrich.

    11.10.1975-12.10.1975

  • 100 Jahre Gregor Goldbacher.

    Bei der Gedenkstunde mit Kranzniederlegung am Grab auf dem Steyrer Friedhof singen 36 Sänger

  • 2. Freundschaftsbesuch der Chorgemeinschaft 'Frohsinn Eintracht ' Laubuseschbach.

    03.10.1975-05.10.1975

  • Sonnwendfeier beim Gölser in der Hölle.

  • Gausängerfest in Steyr; Teilnahme von 18 Vereinen (ca. 550 Sänger/innen).

    09,15: Festgottesdienst in der Stadtpfarrkirche.

  • 1. Chorreise mit dem Autobus nach Rumänien. 52 Sänger, Chorleiter Gerald Reiter.

    24.05.1975-01.06.1975

  • Chorkonzert im Casino Steyr Mit Gertrude Schulz (Mezzosopran), Rudolf Nones (Klarinette), Josef Etlinger (Horn), Emmo Diem

    (Klavier).In Anwesenheit von Prof. Otto Siegl, dem die Ehrenmitgliedschaft verliehen wurde, bieten 56

  • Schiurlaub in St. Ulrich im Grödental.

    22.03.1975-28.03.1975

  • Gausängertag im Gasthof Mayr St. Ulrich.

    Eröffnung durch die Sängerlust (42 Sänger) unter Chorleiter Gerald Reiter.

  • Sehr lustiger Nachheringschmaus in der Schwechater.

  • Heringschmaus im Casino Eduard Tomani als Kuglnaz schildert in Mundart die Aufregungen um die e-moll Messe, die

    Chronisten ernten viel Beifall mit 'Dem Nörgler' und 'Die Zwei'; Tontsch Lang singt ein Loblied auf

  • 89. Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Schwechaterhof.

    Obmann: Herbert Tagini, Max Bernegger; Chorleiter: Gerald Reiter; Schriftführer: Otto Hein, Eduard

  • 1974
  • Silvesterfeier im Schwechaterhof.

  • Weihnachtssingen auf dem Stadtplatz mit ASB Stahlklang.

    Chorleiter Gerald Reiter. Anschließend sehr nette Weihnachtsfeier im Vereinslokal.

  • 1. Blabla Abend der Damen im Gösser Bräu.

  • Aufführung der e-moll Messe v. A. Bruckner in der Stadtpfarrkirche Steyr.

  • Rundfunksendung 'Stimmt mit uns ein!' (1930 - 2000 Uhr). Aufnahmen dazu 11. 12. 1970 und 08. 11. 1971.

  • Aufführung der e-moll Messe v. A. Bruckner in der Stadtpfarrkirche Krems.

    Beim sehr stimmungsvollen Ausklang in Unterloiben wurden bedauerlicher Weise Josef Berger und

  • 100-Jahr-Feier der ÖAV - Sektion Steyr im Casino.

    44 Sänger unter Leitung von Gerald Reiter singen 4 Volkslieder.

  • Allerheiligen.

    Nur 25 Sänger unter Leitung von Gerald Reiter singen am Grab von Frau Holderer und im Urnenhain

  • Festkonzert zum 150. Geburtstag Anton Bruckner Unter Gerald Reiter singt der Verein mit 53 Sängern im Stadttheater die Festkantate für Männerchor

    und Bläser sowie gemeinsam mit einem eigens zusammengestellten Frauenchor (76) die Messe Nr. 2

  • Kranzniederlegung am Brucknerdenkmal am Vorabend des 150. Geburtstages von Anton Bruckner.

    In Anwesenheit des Stadtsenats singt der Chor Trösterin Musik und Sternschnuppen.

  • 19. Sängerbundesfest in Linz. Mitwirkung beim Festkonzert im Brucknerhaus.

    25.05.1974-26.05.1974

  • Gemeinsame Probe für das Sängerfest in Linz in der Turnhalle Riedau

    Leitung Bundeschormeister Zobernigg, (30 Teilnehmer).

  • Der schon traditionelle Nachheringschmaus in der Schwechater ist sehr lustig.

  • Heringschmaus im Casino.

    Eduard Tomani als Kuglnaz beschäftigte sich mit den eigenartigen 'Vögeln' im Verein, Tontsch Lang

  • Gemeinsame Probe für das Sängerfest in Linz mit der Kirchdorfer Liedertafel am Tabor.

    Leitung Bundeschormeister Zobernigg.

  • Festkonzert zur 150. Wiederkehr des Geburtstages von Anton Bruckner im Stadttheater Steyr.

    29 Vereinsmitglieder wirken im Steyrer Gemeinschaftschor unter Prof. Balduin Sulzer mit. Aufgeführt

  • 88. Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Schwechaterhof.

    Obmann: Herbert Tagini, Max Bernegger; Chorleiter: Gerald Reiter; Schriftführer: Otto Hein, Eduard

  • 1973
  • Silvesterfeier im Jägerstüberl der Schwechater.

    44 Personen. Unterhaltsames Puzzle-Spiel von 'Erich Tageder und Herbert Attenini'.

  • Weihnachtssingen auf dem Stadtplatz mit dem ASB Stahlklang.

    Leitung Gerald Reiter. Anschließend Weihnachtsfeier in der Schwechater. Die neuen Herbergseltern

  • Chorkonzert im Gasthaus Roithner (Gleink).

    46 Sänger singen unter Chorleiter Gerald Reiter vorwiegend volkstümliches Liedgut. Leider ist der

  • Sängerfahrt nach Langenlois.

    27 Teilnehmer, vorher Besuch der Stiftskirche Herzogenburg.

  • Allerheiligen.

    45 Sänger unter Leitung von Gerald Reiter singen am Grab von Sangesbruder Josef Kaiplinger, auf

  • Sängerfahrt nach Neustadt an der Aisch und Nürnberg 26. 10.: Anreise - kleine Erholungspause in Regensburg, Konzert im Caritas-Pirkheimer-Haus in

    26.10.1973-28.10.1973

  • Gautschfeier der Buchdrucker beim Leopoldibrunnen.

    Auf Einladung der Buchdruckergilde (Honorar S 500,-) sang der Verein unter Leitung von Gerald

  • Gausängerfest in Kematen a. d. Krems.

    Erstmals mit Max Bernegger als Gauobmann. Der Festzug war leider verregnet. Beim Gausingen

  • Chorkonzert 1973 im Casino.

    Solisten: Hans Grabner (Flöte), Rudolf Nones, Josef Mano (Klarinette), Karl Heinz Ertl (Horn), Alfred

  • Radiosendung 'Chronik der Woche'.

    Wörtlich wird aus der Chronik der Besuch von Thomas Koschat am 18. 03. 1893 bei der Liedertafel in

  • Heringschmaus im Casino.

    Tontsch Lang als 'Erlkönigparodie', Eduard Tomani als Kuglnaz, Dieter Pessl 'Keine Frauen im

  • Rundfunksendung: Stimmt mit uns ein! Aufnahmen dazu 11. 12. 70 und 08. 11. 71.

  • 87. Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Schwechaterhof.

    Anwesend 42 Sänger, Obmann: Herbert Tagini, Max Bernegger; Chorleiter Gerald Reiter; Schriftführer

  • Erste Probe im neuen Vereinsheim Schwechaterhof.

    Es entwickelte sich ein 'Kampf um das Probenlokal' Jänner/Februar:

  • 1972
  • Zum letzten Mal Probe in der 'Blauen Kugel'.

    Dem Anlass entsprechend erschienen die 1. Bässe in Schwarz.

  • Weihnachtssingen auf dem Stadtplatz mit dem Gymnasium- Chor und der Kindersinggruppe der Kinderfreunde

    47 Sänger unter Leitung von Gerald Reiter. Prof. Johann Wesp leitet den Gymnasiumchor, Walter

  • Fahrt zum Konzert des Salzburger Liederkranz im Hotel Pitter, Salzburg.

    8 Personen.

  • Hubertusmesse in Trattenbach.

    Auf Einladung der Sängerlust Ternberg nehmen 24 Sänger mit Familien teil. Anschließend

  • Allerheiligen.

    45 Sänger unter Leitung von Gerald Reiter am Grab der Sangesbrüder Pfefferl und Leopold Sailer

  • Sängerfahrt nach Ehrenhausen.

    24.06.1972-25.06.1972

  • Besuch der Nürnbergischen Liedertafel 1829 und der Liedertafel 1834 Neustadt/Aisch.

    23.05.1972-25.05.1972

  • Gausängertag in Kirchdorf.

    13 Vereine nehmen teil, der MGV Sängerlust (40 Sänger) kann einen großen Erfolg verbuchen.

  • Konzert im Casino Steyr anlässlich der 175. Wiederkehr des Geburtstages von Franz Schubert.

    Solisten: Sigrid Kinast, Alt; Erich Hagmüller, Karl Heinz Ragl, Violine; Ludwig Michl, Viola; Josef Hack,

  • Heringschmaus im Casino.

    Beste Stimmung, ausverkauft. Dr. Helmut Noska am Telefon, Dr. Heinz Geier, Damenchor als

  • 86. Jahreshauptversammlung im Vereinsheim 'Blaue Kugel'.

    Anwesend 50 Sänger. Obmann: Herbert Tagini, Max Bernegger; Chorleiter: Gerald Reiter;

  • 1971
  • Weihnachtssingen auf dem Stadtplatz mit dem Gymnasium- Chor.

    Leitung Gerald Reiter.

  • Rundfunkaufnahme im Casino.

    Leitung Gerald Reiter (46 Sänger - 8 Chöre). Wiedergabe am 16.01.1972 1830 - 1850.

  • Allerheiligen.

    34 Sänger unter Leitung von Gerald Reiter singen am Grab der Sangesbrüder Josef Kaiplinger,

  • Festabend der Stadt Steyr anlässlich des Nationalfeiertages.

    40 Sänger unter Chorleiter Gerald Reiter singen 2 Chöre (Honorar S 600,-).

  • Weinfahrt nach Weissenkirchen.

    31 Teilnehmer/innen.

  • Fußballmatch gegen den Löschzug II der FFW Steyr.

    1:2; Erich Atteneder erleidet dabei einen Schienbeinbruch. Eine große Schraube im Archiv zeugt von

  • Chorkonzert in der Trinkhalle Bad Hall.

    42 Sänger boten unter Chorleiter Gerald Reiter ein gutes Konzert, bei leider etwas mäßigem Besuch.

  • Besuch des Gemischten Chores aus Weitra.

    18.09.1971-19.09.1971

  • 1. Sängerfahrt nach Laubuseschbach.

    11.06.1971-13.06.1971

  • Chorkonzert im Casino Steyr.

    48 Sänger unter Chorleiter Gerald Reiter. Inge Neubauer (Sopran), Alfred Neubauer (Baß), Emmo

  • Heringschmaus im Casino.

    Damen '11', 2. Tenor gewann die Stimmenwertung; Schlussnummer Beatgruppe, 2. Bass 'Alt

  • 85. Jahreshauptversammlung im Vereinsheim 'Blaue Kugel'. Anwesend 46 Sänger.

    Obmann: Herbert Tagini, Max Bernegger; Chorleiter Gerald Reiter; Schriftführer Otto Hein, Josef

  • 1970
  • Weihnachtssingen auf dem Stadtplatz .

    Leitung Gerald Reiter.

  • Rundfunkaufnahme (Dr. Arnold Blöchl) im Schwechaterhof Leitung Gerald Reiter. Wiedergabe am 29. 08. 1971 1830-1850.

  • Chorkonzert im Kinosaal Kremsmünster.

    42 Sänger unter Chorleiter Gerald Reiter

  • Allerheiligen.

    35 Sänger unter Leitung von Ferdinand Arbinger.

  • Weinfahrt in die Wachau (Rührsdorf).

    28 Teilnehmer/innen.

  • Sängerfest in Garsten.

    Nur 4 Vereine beteiligten sich. 38 Teilnehmer sangen 9 Chöre.

  • Außerordentliche Hauptversammlung.

    Einziger Tagesordnungspunkt war die Neuregelung der Chorleiterfrage. In einer geheimen

  • Chorkonzert im Saal der Arbeiterkammer Steyr.

    Sigrid Kinast (Alt), Gerald Reiter (Klavier).Chorleiter Kurt Meisinger. Prof. Albert Weinschenk wurde

  • Sängerfahrt nach Weitra NÖ.

    Konzert im Rathaussaal: 43 Sänger unter Chorleiter Kurt Meisinger. Solisten Walter Schmid (Tenor),

  • Besuch der Chor und Musikgemeinschaft Frohsinn- Eintracht Laubuseschbach in Steyr.

    30.04.1970-03.05.1970

  • Heringschmaus in der Schwechater.

    44 Sänger mit Anhang. Gesamtleitung Max Bernegger; Einzelvorträge: Atteneder, Höchtl, Mayr Hans

  • 84. Jahreshauptversammlung im Vereinsheim 'Blaue Kugel'.

    Anwesend 45 Sänger. Obmann: Herbert Tagini, Alois Berger; Chorleiter Kurt Meisinger, Gerald Reiter;

  • 1969
  • Weihnachtssingen auf dem Stadtplatz mit den Kindersingschulgruppen der VHS (Elisabeth Rebhandl).

    48 Sänger unter Leitung von Kurt Meisinger. Dabei wurden an die Zuhörer von Erich Atteneder

  • Konzert in Kirchdorf im Gasthof Rettenbacher.

    45 Sänger unter Leitung von Gerald Reiter. Laut Zeitungsberichten außerordentlich gut gelungen.

  • Allerheiligen 40 Sänger unter Leitung von Kurt Meisinger singen am Grab der Sangesbrüder Josef Kaiplinger und

    Thalhammer sowie am Heldenfriedhof und Urnenhain.

  • Tonbandaufnahme für den Verein Heimatpflege im Steyrer Kripperl.

    Doppelquartett unter Kurt Meisinger (Stille Nacht, O du fröhliche, Neujahrsliedel).

  • Konzert in der Trinkhalle Bad Hall.

    45 Sänger unter Leitung von Gerald Reiter.

  • Familienausflug nach Unterweissenbach .

    Mit 2 Bussen fuhren 70 Teilnehmer unter Reiseleitung von Erich Atteneder und Alois Berger ins

  • Gautschfeier der Buchdrucker beim Leopoldibrunnen.

    Auf Einladung der Buchdruckergilde singen 40 Sänger unter Leitung von Kurt Meisinger das

  • Chorkonzert im Saal der Arbeiterkammer Steyr.

    48 Sänger unter Chorleiter Gerald Reiter. Während der Artikel im Tagblatt sehr positiv ausfiel, war der

  • Heringschmaus in der Schwechater.

    Wegen einer Grippeepidemie nur 39 Sänger mit Anhang. Einzelvorträge: Atteneder, Max Bernegger,

  • Feier zum 100. Geburtstag von Mundartdichter Sepp Stöger im Saal der Arbeiterkammer Steyr.

    43 Sänger sangen unter Chorleiter Kurt Meisinger 6 Chöre nach Texten des Dichters.

  • 83. Jahreshauptversammlung im Vereinsheim 'Blaue Kugel'. Anwesend 46 Sänger.

    Obmann: Herbert Tagini, Alois Berger; Chorleiter Kurt Meisinger, Gerald Reiter; Schriftführer Otto

  • 1968
  • Weihnachtssingen auf dem Stadtplatz.

    Anschließend singt der Chor am Grab des verstorbenen Obmanns, danach Weihnachtsfeier im

  • Allerheiligen.

    Der Chor singt auf den Friedhöfen Steyr und Sierning. 03. 11. Singen beim Kriegerdenkmal in

  • Konzert in der Trinkhalle Bad Hall.

  • Jahreshauptversammlung des Österreichischen Alpenvereins.

    Mitwirkung des Chores unter Chorleiter Gerald Reiter.

  • Familienausflug nach Höhnhart, der Heimat unseres Sangesbruders Ferdinand Arbinger.

    Am Vormittag Deutsche Messe, am Nachmittag Konzert im Gasthof Gramiller gemeinsam mit dem

  • Konzert im Saal der Arbeiterkammer Steyr.

    Emmo Diem (Klavier), Rudolf Nones (Klarinette), Karl Heinz Ertl (Horn), Kurt Starrermayer

  • Sängerfahrt in die Wachau (Weingut Osberger).

  • Mitwirkung bei der 100-Jahr-Feier des Verschönerungsvereins.

  • Heringschmaus im Schwechaterhof.

  • 82. Jahreshauptversammlung im Vereinsheim 'Blaue Kugel'.

    Anwesend 47 Sänger.Obmann: Josef Kaiplinger, Herbert Tagini; Chorleiter Kurt Meisinger, Gerald

  • 1967
  • Gedenkstunde zum 10. Todestag von Ehrenchormeister Franz Wegscheider.

  • Weihnachtssingen auf dem Stadtplatz.

    Chorleiter Kurt Meisinger. Anschließend Weihnachtsfeier im Vereinsheim.

  • Einweihung des Kriegerdenkmals in Münichholz.

  • Konzert im Saal der Arbeiterkammer Steyr.

    Chorleiter Kurt Meisinger. Für den erkrankten Solisten Hans Peter Heinzl sprang Kurt Starrermayr ein.

  • Weinfahrt nach Langenlois.

  • Konzert im Saal der Arbeiterkammer, Solist Hans-Peter Heinzl (Baßbariton), Gerald Reiter (Klavier).Chorleiter Kurt Meisinger

  • Allerheiligen.

    Chorleiter Kurt Meisinger

  • Mitwirkung beim Steyrer Heimatnachmittag des Stelzhamerbundes Linz im Saal der Arbeiterkammer.

    Chorleiter Kurt Meisinger

  • Gausängerfest in Neuhofen an der Krems.

    Chorleiter Kurt Meisinger

  • Sängerfahrt nach Holland und Rheydt. Reiseleitung Alois Berger.

    25.05.1967-28.05.1967

  • 81. Jahreshauptversammlung im Vereinsheim 'Blaue Kugel'.

    Anwesend 44 Sänger.Obmann: Josef Kaiplinger, Herbert Tagini; Chorleiter Kurt Meisinger, Gerald

  • 1966
  • Konzert zugunsten der Hochwassergeschädigten in Kärnten gemeinsam mit der Musikkapelle Pfarrkirchen (Dirigent

    Maximilian Pichler) in der Trinkhalle Bad Hall.

  • Chorkonzert gemeinsam mit Männerchor der Schorchwerke Rheydt und einem Bläserensemble der Stadtkapelle im

    Casino Steyr.

  • 80. Hauptversammlung in der Blauen Kugel.

    Obmann: Joseph Kaiplinger, Herbert Tagini; Chorleiter Kurt Meisinger, Stv.: Gerald Reiter,

  • 1965
  • Chorkonzert gemeinsam mit Frauenchor Wels, Männergesangverein Wels 1847 im Arbeiterkammersaal

    Wels.

  • Chorkonzert gemeinsam mit Frauenchor Wels, Männergesangverein Wels 1847 im Saal der Arbeiterkammer

    Steyr.

  • 79. Jahreshauptversammlung A cappella Chor 'Sängerlust' im Gh. Feigl, anwesend Mitglieder.

    Vorstand: Joseph Kaiplinger, Herbert Tagini; Chorleiter Kurt Meisinger; Schriftführer Eugen Bauer,

  • 1964
  • Sängerfahrt nach Schladming mit Konzert im Stadtsaal Schladming.

    Solist Kurt Starrermayr (Tenor), Erich Wawra (Klavier).Chorleiter Kurt Meisinger.

  • Chorkonzert im Saal der Arbeiterkammer Steyr.

    Solist Erich Kiedbacher (Tenor).Chorleiter Kurt Meisinger u. Gerald Reiter

  • 1963
  • Chorfeier OÖSSB im Neuen Festspielhaus Salzburg.

  • 4. Österr. Bundessängerfest in Salzburg.

    06.06.1963-09.06.1963

  • Chorkonzert im Saal der Arbeiterkammer Steyr.

    Chorleiter Prof. Max Deschka u. Kurt Meisinger

  • 77. Jahreshauptversammlung im Gh. Feigl.

    Vorstand: Joseph Kaiplinger, Herbert Tagini; Chorleiter Prof. Max Deschka; Schriftführer Eugen

  • 1962
  • Festkonzert anlässlich des 75 jährigen Bestandes im Casino Steyr unter Mitwirkung des Musikvereins Steyr (Prof. Albert

    Weinschenk).

  • Konzert in Linz (Im Bildersaal ).

    Chorwettbewerb des OÖSSB. Uraufführung des Chores 'Österreichisches Lied' von Hanghofer.

  • 76. Jahreshauptversammlung Wahlvorschlag: Obmann Josf Kaiplinger, Stv.: Herbert Tagini, Chorleiter: Prof. Max Deschka, Stv.:

    Kurt Meisinger, Schriftführer: Eugen Bauer, Stv.: Fritz Heitzmann, Kassier: Gustav Kando, Stv.:Karl

  • 1961
  • Gemeinsames Konzert mit der Liedertafel Enns in der Stadthalle Enns.

    Chorleiter Prof. Max Deschka.

  • Konzert in Bad Hall.

    Chorleiter Prof. Max Deschka

  • Sängerfest in Wels (Saal der Arbeiterkammer).

    Chorleiter Prof. Max Deschka

  • Rheinlandfahrt der Sängerlust zum Werkschor der Schorchwerke.

    31.05.1961-05.06.1961

  • 75. Jahreshauptversammlung A cappella Chor 'Sängerlust' im Gh. Feigl.

    Vorstand: Joseph Kaiplinger, Herbert Tagini; Chorleiter Prof. Max Deschka; Schriftführer Eugen

  • 1960
  • Gemeinsames Konzert mit Liedertafel Perg im Saal der Arbeiterkammer Steyr.

    Chorleiter Prof. Max Deschka Herta Parzer-Larisch (Sopran), Prof Dr. Viktor Trautwein (Baß), Walter

  • Gemeinsames Konzert mit dem Männerchor der Schorch Werke Rheydt im Casino Steyr.

    Chorleiter Prof. Max Deschka

  • 74. Jahreshauptversammlung.

    Der Kassier gibt den Kassastand mit ATS 10439,-- an. Der Vorstand lautet: Chormeister Prof. Max

  • 1959
  • Konzert im ÖVP-Heim St. Valentin Chorleiter Prof. Max Deschka , Tenor: Fritz Steinhuber jun.

  • Konzert im Casino Steyr.

    mit Heidi Wellert (Violine).Weil der vorgesehene Pianist erkrankt war, wird die Solistin von ihrem Vater

  • „Serenade im Dunglhof“ im Alten Theater.

    Wegen eines Wolkenbruchs unmittelbar vor Beginn der Veranstaltung mussten alle ins alte

  • Festabend anl. der Vereinigung von Männergesangsverein und A cappella Chor Sängerlust.

    Zu dieser Veranstaltung im Schwechaterhof werden u.a. eingeladen: Bgmst. Leopold Steinbrecher,

  • Fusion des A-capella-Chores Sängerlust mit dem Steyrer Männergesangverein zum „Steyrer MGV Sängerlust'.

    Die Obmänner Ing. Josef Hack und Josef Kaiplinger beschließen die Zusammenlegung der beiden

  • Ausschusssitzung.

    Es ist nichts Wesentliches zu berichten, außer dass bei der Fa. Nemetschek ein Angebot für eine

  • 73. Jahreshauptversammlung in der Blauen Kugel.

    Tagini berichtet, dass der Probenbesuch rückläufig ist. Kassastand 9389,48 ATS. Der neue Vorstand

  • Ausschusssitzung.

    In wenigen Tagen wird sich entscheiden, ob die SL den Nachlass des MGV übernehmen wird. Außerdem wird ein Wahlvorschlag für die kommende Hauptversammlung erstellt. Deschka spricht wieder über seine gesundheitlichen Probleme , die er als 60 jähriger hat, lehnt jedoch die Bestellung eines zweiten Chorleiters ab. (SLA 7032)

  • 1958
  • Außerordentliche Ausschusssitzung.

    Verschiedene Programmvorbereitungen werden besprochen. (SLA 7032)

  • Außerordentliche Ausschusssitzung.

    Zur Tagesordnung steht das Herbstkonzert 1958 und ein Sonderkonzert zu Gunsten der Hochwassergeschädigten. Für eine Mitwirkung beim Herbstkonzert wird der Damenchor Wels eingeladen. Ein Sonderkonzert wird wegen der doppelten Programmgestaltung abgelehnt. (SLA 7032)

  • Ausschusssitzung.

    Obmann Kaiplinger berichtet, mit den Herren Josef Hack Sen, und Ing. Josef Hack Jun. vom „Männergesangsverein Steyr“ eine Aussprache gehabt zu haben. Der „Männergesangsverein“ löst sich wegen Nachwuchsmangel auf. Das Angebot seitens des MGV an den a-cappela- Chor lautet: Übernahme des umfangreichen und wertvollen Archivs, die SL soll den 100 Jahre alten Wahlspruch des MGV als zweites Motto führen und alle sich zur Übernahme meldenden Sänger zu übernehmen. Der Ausschuss stimmt diesen Vorschlag zu. (SLA 7032)

  • 72. Jahreshauptversammlung.

    Der Vorstand für das Vereinsjahr 1958 lautet: Vorstand J. Kaiplinger, 1. Stv. Dr. h. Riemer, 2. Stv. Herbert Tagini, Schriftführer Eugen Bauer, Stv. O. Hein, Kassier J. Preisinger, Stv. L. Sailer, Archvar J. Schörkhuber, Stv. H. Pernegger, Chronist H. Sailer. Chorleiter Prof. Deschka erklärt wieder einmal, sein Amt als Chorleiter niederlegen zu wollen und bittet mit eindringlichen Worten einen Nachfolger zu suchen. Der Mitgliedsbeitrag wir von ATS 2,-- auf 3,-- erhöht. Ein Vorschlag, die Vereinsstatuten wieder zu überprüfen wird vom Vorstand aus bestimmten Gründen auf einen späteren Zeitpunkt vertagt. (SLA 7032)

  • Ausschusssitzung.

    Auf der Tagesordnung steht: Wahlvorschlag für die Hauptversammlung, und Programmvorschau für das laufende Jahr. (SLA 7032)

  • 1957
  • Ausschusssitzung.

    Tagesordnungspunkte: Sängerfest in Wien und Herbstkonzert. Es geht um die Entscheidung über ein Sonderkonzert, die positiv erledigt wird. Die Verhandlungen mit Magistrat und Musikverein über das Herbstkonzert sind soweit gediehen, dass der Termin 14.12.1957 steht. Jedoch soll man dem Musikverein nahe legen, möglichst bald mit den Proben unserer Chöre zu beginnen. Letztlich wird an das schon traditionell gewordene Singen im Altersheim erinnert. (SLA 7031)

  • Ausschusssitzung.

    Obmann Stv. Dr. Hans Riemer leitet anstelle des erkrankten Kaiplinger die Sitzung. Es fehlt noch immer eine konkrete Zusage des Musikvereins für das gemeinsame Herbstkonzert. Außerdem will Deschka wieder einmal den Chormeister niederlegen, wird aber beorgelt, bis Jahresende zu bleiben. Letztlich will man doch das Konzert verwirklichen. (SLA 7031)

  • Außerordentliche Ausschusssitzung.

    2 Tagesordnungspunkte stehen am Programm: Das Herbstkonzert, das man gemeinsam mit dem Musikverein aufführen will, der Termin Dezember für alle Beteiligten sehr knapp ist. Unter anderem will man den „Gefangenenchor“ aus Fidelio aufführen. Letztlich fällt die Entscheidung für eine Aufführung. Das Friedhofsingen zu Allerheiligen wird durchgeführt. (SLA 7031)

  • 71. Jahreshauptversammlung.

    Es wird beklagt, dass der Probenbesuch nur 70% beträgt und wesentlich gesunken ist. 3Sänger sind dem Verein beigetreten: Werndl Josef, Unterberger Franz und Hein Otto. Chormeister Deschka beklagt, dass der Zugang an jungen Sängern zu gering sei und die Gefahr eines „Veralterns“ des Vereines bestehe. In diesem Zusammenhang wird mit der Aufstellung eines Damenchores gedroht. Der neue Vorstand lautet: Obmann J. Kaiplinger, Stv. R. Halbritter und Dr. H. Riemer, Schriftführer E. Bauer, Stv. O. Hein, Kassier J. Preisinger, Stv. L. Sailer, Archivar J. Schörkhuber, Stv. H. Pernegger, Die unter „Allfälliges“ heftig geführte Debatte um den Damenchor wird letztlich negativ entschieden. Eine Entscheidung bezüglich der Sängerfahrt nach Rastadt wird aus finanziellen Gründen diverser Sänger vertagt, obwohl der Verein helfend einschreiten würde. (SLA 7031)

  • Ausschusssitzung.

    Themen: 1. Erstellung eines Wahlvorschlages für das kommende 71. Vereinsjahr, 2. Abhaltung eines Heringschmauses. Chormeister Deschka wiederholt seine Forderung, man möge sich nach einen Nachfolger für ihn umsehen. Der Heringschmaus findet am 23.02.in der Schwechater Bierhalle statt. Außerdem soll im April ein Konzert abgehalten werden. Ebenfalls wird eine Sängerfahrt nach Rastadt in Deutschland ins Auge gefasst. (SLA 7031)

  • 1956
  • 70. Jahreshauptversammlung .

    Auffallend ist, dass viele Sangesbrüder fehlen. Der neue Vorstand besteht aus: Obmann Sepp Kaiplinger, Stv. R. Halbritter u. Blaimschein, Chormeister Prof. M. Deschka, Schriftführer E. Bauer, Stv. R. Derfler, Kassier J. Preisinger, Stv. H. Tagini, Archivar H. Pernegger, Stv. F. Lettenmaier. Zu Bemerken ist, dass es all die vergangenen Jahre einen Chronisten und einen Sachwalter gibt. Beschlossen wird die Teilnahme am Sängerfest in Salzburg. (SLA 7031)

  • 1955
  • Ausschusssitzung.

    Obmann Kaiplinger und Schriftführer Derfler werden bei der Jahreshauptversammlung zurücktreten. Ebenfalls erklärt Prof. Deschka, dass er aus beruflichen Gründen sein Amt nicht mehr ausüben kann. Er wird sich jedoch um einen neuen Chorleiter kümmern. Zur Vorbereitung für das 70. Bestandsfest wird ein Arbeitsausschuss gebildet. Vorgesehen sind ein Frühjahrskonzert und ein Volksliederabend im Herbst. (SLA 7031)

  • Jahreshauptversammlung.

    Unter dem neuen Chormeister wurden im abgelaufenen Jahr 53 Proben mit 73% Besuch abgehalten, Der Kassastand beträgt ATS 8880,--. Der gewählte Vorstand besteht aus: Obmann J. Kaiplinger, Stv. R. Halbritter, Chormeister M. Deschka, Schriftführer R. Derfler, Stv. E. Bauer, Kassier J. Preisinger, Stv. H. Tagini, Archivare Lettenmaier, Pernegger u. Mayrhofer. Für das kommende Jahr ist ein Herbstkonzert, eine größere oder 2 kleinere Sängerfahrten geplant. (SLA 7031)

  • 1954
  • Jahreshauptversammlung.

    Die Mitgliederzahl beträgt 57. Bemerkenswert ist der durchschnittliche Probenbesuch von 95%, der Kassastand beträgt ATS 8500,--. Der neue Vorstand besteht aus: Obmann L. Kaiplinger, Stv. R. Halbritter, Chormeister Prof. M. Deschka, Ehrenchormeister F. Wegscheider, Schriftführer R. Deerfler, Stv. E. Bauer, Kassier J. Preisinger, Stv. H. Holzinger, Archivar Lettenmaier, Stv. H. Pernegger, In Ehrung seiner 33 jährigen Tätigkeit wird F. Wegscheider der Titel Ehrenchormeister verliehen. Wegscheider spricht schon über die Notwendigkeit Tischlieder zu studieren. (SLA 7031)

  • 1953
  • Jahreshauptversammlung.

    Erschienen sind 52 Mitglieder, entschuldigt 4. Im abgelaufenen Jahr wurden 70 Proben abgehalten, die von Wegscheider und Prof Max Deschka durchgeführt wurden. Das Ergebnis waren 3 Chorkonzerte, und zwar vor ca. 1800 Zuhörern am 07. März im großen Musikvereinssaal in Wien, das Herbstkonzert am 10.10.1952 im Casino Steyr und am 07. November in Wels. Unter Mitwirkungen fiel das Gausängerfest in Frankenburg, eine Bootstaufe des Rudervereins „Germania“ Steyr, Sonnwendfest des ATV Steyr, die Eröffnung der Steyrer Gewerbeausstellung, ein Festabend der Steyrer Zeitung, ebenfalls des Brucknerbundes und ein Weihnachtssingen vor dem Museum. Der gewählte Vorstand besteht aus: Obmann J. Kaiplinger, Stv. R. Halbritter, Chorleiter F. Wegscheider, Max Deschka, Schriftführer R. Derfler, Stv. E. Bauer, Kassier J. Preisinger, Stv. H. Holzinger, Archivar F. Lettenmair, Stv. H. Pernegger. (SLA 7031)

  • 1952
  • Jahreshauptversammlung (66. Vereinsjahr).

    Anwesend 40 Mitglieder, 5 entschuldigt. Mehr als 70 Chorproben wurden abgehalten. Das abgelaufene Vereinsjahr war sehr erfolgreich: 27 öffentliche Auftritte, darunter 4 Großkonzerte, 6 Sängerfahrten und zahlreiche Teilnahmen an Veranstaltungen des Kulturamtes und befreundeter Vereine. Ein Antrag von H. Leutgeb, die bisherige Vereinsleitung mit der Weiterführung zu beauftragen wird einstimmig angenommen. In Dankbarkeit für die Förderung des Chorgesanges wird dem Bgmst. der Stadt Ing. Leopold Steinbrecher die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Ebenfalls Sgb. Karl Fürrichter. Chordirektor Wegscheider stellt den Antrag, sich nach einen Nachfolger umzusehen, worauf Sgb. Anton Lang beauftragt wird, mit Prof. Max Deschka Kontakt aufzunehmen. (SLA 7031)

  • 1951
  • Jahreshauptversammlung.

    Die im wesentlichen zu berichtenden Dinge sind: Kassastand ATS 3893,--, das Sängerbundesfest in Graz, das Sängerbundesfest des OÖ – Salzburgschen Sängerbundes in Vöklabruck, wo Wegscheider erstmals als Bundeschormeister auftrat und dafür von LH Dr. Gleißner ausgezeichnet wurde. Die Teilnahme am Gründungsfest des MGV Wels sowie der Besuch der Leobener Sangesbrüder und letztlich das Herbstkonzert im Casino. Der neu gewählte Vorstand lautet: Obmann J. Kaiplinger, Stv. R. Halbritter, Chorleiter F. Wegscheider, Stv. F. Stelzmüller, Schriftführer R. Derfler, Kassier J. Preisinger, Archivar E. Bauer, Stv. Lettenmayr. Zu Berichten ist, dass über Antrag Mayrhofer Karl allen Witwen verstorbener Sänger bei allen Vereinsveranstaltungen Freikarten gewährt werden. (SLA 7031)

  • Ausschusssitzung im Vereinsheim „Blaue Kugel“

    Beraten wird über die Zusammensetzung des neuen Vorstandes. (SLA 7031)

  • 1950
  • Ausschusssitzung.

    Durch die berufliche Abwanderung von Dr. Langoth wird die Obmann-stelle frei. Es wird einstimmig beschlossen, Josef Kaiplinger mit der Führung des Vereines zu betrauen. Weiters berät man über verschiedene geplante Veranstaltungen. Mitgliederwerbung ist besonders bei den 1.Tenören nötig. (SLA 7031)

  • Jahreshauptversammlung.

    Im Gasthaus Feigl am Grünmarkt treffen sich 35 Mitglieder und 2 Ehrenmitglieder zur diesjährigen Hauptversammlung. Der Kassastand beträgt ATS 852,--. Im abgelaufenen Jahr hat der Verein neben verschiedenen Mitwirkungen auch Sängerfahrten nach Leoben, Windischgarsten Ybbs, Bad Hall und in die Strafanstalt Garsten unternommen. Sechs Mitglieder wurden aufgenommen. Der neue Vorstand besteht aus: Obmann Dr. Rudolf Langoth, Obmann stv. Josef Kaiplinger, Chordirektor Franz Wegscheider, Stv. Franz Stelzmüller, Schriftführer Herbert Tagini, Kassier Stangl, Stv. Kurt Meisinger, Notenwart Eugen Bauer, Archivar Hans Sailer. (SLA 7031)

  • 1949
  • Gruppenfoto der Vereinsmitglieder.

    Karl Thurnhofer fotografiert die 37 Vereinsmitglieder. Das 22,5/16cm große Bild gelangt erst am 20.10.2012 wieder in den Besitz der Sängerlust. (SLA 0000)

  • Jahreshauptversammlung.

    Sie findet am Sonntag 10.00 Uhr in der blauen Kugel statt. 38 Teilnehmer. Das abgelaufene Vereinsjahr war sehr erfolgreich. Neben dem Frühjahrs- u. dem Herbstkonzert trat die SL bei diversen Anlässen wie Wohltätigkeitsveranstaltungen auf. Auch Sängerfahrten nach Perg, Ternberg und Sierning brachten dem Verein Erfolg. Der neue Vorstand lautet: Obmann Sailer Hans, Obmann Stv. Kaiplinger Josef, Kassier Stangl Anton, Kassier Stv. Halbritter Raimund, Schriftführer Meisinger Kurt, Notenwart Bauer Eugen, Archivar Huber Franz, Chorleiter Wegscheider Franz, Chorleiter Stv. Stelzmüller Franz. Über Antrag wird Wegscheider der Titel „Chordirektor“ verliehen. Ein weiterer Antrag lautet, das Vereinsmotto abzuändern. Nach intensiver Debatte lautet das neue Motto „Im Gesang ist Segen…….“ (Text: Otto Kernstock, Musik: Franz Wegscheider) Die Mitgliedsbeiträge werden mit ATS 2,-- / Monat festgesetzt. (SLA 7031)

  • 1948
  • Jahreshauptversammlung

    Grundsätzlich wird festgestellt, dass viele Sänger abgewandert sind und eine Vorstandsbestzung schwierig wird. Schließlich erklärt sich Steinhuber sen. bereit, wieder den Obmann zu übernehmen. Der Vorstand lautet somit: Obmann Steinhuber Sen,, Obmann Stv. Kindermann sen., Schriftführer Schaden, Schriftführer Steinhuber jun., Kassier Stangl, Kassier Stv. Sailer Leopold, Archivar Ottendorfer, Archivar Stv. Mayrhofer Karl. Zu bemerken ist, dass erstmals beschlossen wird, dem Chorleiter Wegscheider ein jährliches Honorar von ATS 600,-- zu zahlen. (SLA 7031)

  • Sangesbruder August Tunko stirbt.

  • 1947
  • Jahreshauptversammlung im GH zur „Blauen Kugel“.

    Es finden sich 31 Sänger ein. Der neue Vorstand lautet: Obmann Jaro Raiser, Obmann Stv. Fritz Steinhuber sen., Schriftführer H. Purkhart, Kassier Alois Schmiedinger, Kassier Stv. Leopold Sailer, Archivar Rudolf Derfler. Eine Änderung der Statuten wird auf nächstes Jahr verschoben. Am Schluss ergreift Omann Stv. Steinhuber das Wort ; „Lasst die Politik wie immer außerhalb des Vereines, unter uns pflegen wir den Gesang und die Kameradschaft!“ (SLA 7031)

  • Jaro Raiser scheidet aus dem Verein aus.

    Wegen Differenzen mit Wegscheider tritt Raiser aus. Aus den Berichten geht nicht hervor, welcher Art diese sind. Nachdem sich die Auseinandersetzung gelegt hatte, tritt er ca. 1950 wieder ein.

  • 1946
  • 1. Vorstandssitzung.

    Anwesend sind Raiser, Wöhrer Schmiedinger, Schaden und zwei Herren der Sängerriege der Bundespolizei Steyr. Zweck der Sitzung ist die Rückgabe der im Jahr 1938 übernommenen Gegenständen (Harmonium, Notenschrank und Noten) an den Polizeigesangverein. Die Angelegenheit wird zur beidseitigen Zufriedenheit gelöst. (SLA 7031)

  • 1. Jahreshauptversammlung nach dem 2. Weltkrieg.

    Unter dem Vorsitz v. Sg. Bruder Jaro Raiser finden sich fast alle Sänger nach langer Unterbrechung wieder in der blauen Kugel ein. Abwesend sind: Pfefferl d. Ä., Laus, Wöhrer, Heinrich Huber, Hubert Huber, Tunko, Mijavsek, Hageneder und Kreidl. Chormeister Wegscheider ist ebenfalls wieder dabei. Es wird ein neuer Vorstand geählt: Obmann J. Raiser, Obmann Stv. H. Wöhrer, Kassier Schmiedinger, Schriftführer F. Schaden.

    Als Mitgliedsbeitrag wird monatlich ATS 1,-- festgesetzt. Als erster Probentag wird Freitag 08.02.1946 bestimmt. (SLA 7031)

  • 1942
  • Konzert im Kaufmännischen Vereinshaus Linz.

    Die KdF Kreisdienststelle (Kraft durch Freude) Linz veranstaltete dieses Konzert der SL. Auf ein Fähnlein von gut dreißig Sängern ist dieser qualifizierte Steyrer Chor infolge des Krieges zusammengeschmolzen, um so bewundernswerter aber die Leistung des Chores, die nur in der Liebe zum deutschen Männergesang wurzeln kann.

  • 1938
  • 15. OÖ. Sängerbundefest in Linz.

  • Liederabend im Gasthaus Mayr, St. Ulrich.

    Der Liederabend der Steyrer „Sängerlust“ am Samstag 18. ds., im bis auf’s letzte Plätzchen besetzten Mayers Gasthaus in St. Ulrich wurde für die Veranstalter wieder zu einem Erfolg. Wie immer und ohne jede Ausnahme, so kann bei unserer „Sängerlust“ gesagt werden, war das Programm au dem umfangreichen Chor Repertoire, dessen sich die „Sängerlust“ rühmen kann, feinsinnigst ausgewählt, glänzend durchgearbeitet und stimmlich vollendet wiedergegeben.

  • 1937
  • Konzert mit „Breslauer Programm“ im Casino.

    Nachdem die Steyrer schon neugierig auf das Programm in Breslau war, wurde es im vollbesetzten Saal des Casinos nochmals aufgeführt. Er wäre müßig zu erwähnen, dass wieder ausgezeichnet gesungen wurde und Chormeister Wegscheider mit seinem Chor viel Applaus erntete. (SLA 7016)

  • Deutsches Sängerfest in Breslau.

    Mit einen Sonderzug fährt die Sängerlust als einziger Verein aus OÖ. zu diesem Großereignis. 29.07. Ankunft und Unterbringung in einer Schule. Am 30. um 12 Uhr Sonderkonzert der SL im UFA Palast, das ein durchschlagender Erfolg wird. Am nächsten Tag großer Festzug. Leider gibt es über den weiteren Verlauf keine Aufzeichnungen. (SLA 7016)

  • 1936
  • 50 Jahr – Feier der Sängerlust.

    15.08.: Gotengedenken am Friedhof, Festmesse in der Michaelerkirche, wo die Deutsche Messe von Schubert gesungen wurde. Die Tagespost: In den fahnengeschmückten Straßen der Stadt, am Hauptplatz und bei der Industriehalle herrschte bald nach dem Eintreffen der auswärtigen Gäste buntbewegtes Leben. Das Festkonzert in der Industriehalle war ein durchschlagender Erfolg. 19 Chöre wurden gesungen. Nach dem Konzert fand beim Kriegerdenkmal eine Heldenehrung statt. Beim anschließendem Festabend konnte das Casino die vielen Gäste unmöglich fassen. Am 16.08. sammelten sich vormittags die Gäste im Schlosspark, um einen kleinen Stadtrundgang zu machen, der mit anschließenden Frühschoppenkonzert in der Schwechater Bierhalle abschloss. Die Sängerlust kann sich in ihrem Ehrenbuche einen großartigen, ehrenvollen Erfolg verzeichnen. (SLA 7016)

  • Wunschkonzert im Casino.

  • Gründung des a cappella Chores „Almröserl“

    Der im Gasthaus Lichtenberger am Ahlschmiedberg 4 schreibt eine kurze Mitteilung über die Gründung. (SLA 7003)

  • Rudolf Muchsel widmet dem Verein ein Chorwerk.

    Dem A-cappella-Chor Sängerlust wird zu seinem fünfzigjährigem Bestandsfest von dem bekannten Lambacher Tondichter Rudolf Muchsel ein neues Chorwerk „Das Buchenblatt“ gewidmet. ( Steyrer Amtsblat 04/2011)

  • 1935
  • Barbarafeier des Artilleristenbundes Steyr

    Mitwirkende der in den Casinosälen stattfindenden Veranstaltung sind Franz Resl, der A cappella Chor „Sängerlust“und die Bürgerkorpskapelle. (SLA 7003)

  • Konzert: „Wie die Alten sungen“.

    Unter der der Leitung Franz Wegscheiders brachte die SL im Casino ein Konzert aus bekannten Liedertafel-Chören dem voll besetzten Haus zu Gehör. (SLA 7016)

  • Brucknerfest in Steyr.

    So. 13.10. 09.00 Uhr Brucknerfeier vor dem wiedererstellten Brucknerdenkmal. Unter der Leitung von Gauchormeister Franz Wegscheider wirken die Steyrer Gesangvereine mit. 10.00 Uhr Festmesse in der Stadtpfarrkirche. (SLA 7003)

  • 1933
  • Franz Wegscheider feiert 25 jähriges Dirigentenjubiläum.

    Im Gesellenvereins Saal unter Anwesenheit vieler Ehrengäste wie Dr. Commenda, Bundeschormeister Nadler, Musikdirektor Pehm Jun. wurde der Jubilar zum 1. Ehrenmitglied des oberösterreichischen Chormeisterverbandes ernannt. (SLA 7016)

  • Hans Wagner-Schönkirch widmet der Sängerlust einen Chor.

    Das Ehrenmitglied der SL widmet in einem Schreiben dem Verein den Chor „Zum ersten Mal“ (SLA7039)

  • Bergsingen beim GH Schober am Damberg.

    Bei gutem Wetter veranstaltet die SL ein Konzert auf der Terrasse des Gasthauses. Der Besuch war „massenhaft“. (SLA7039)

  • Mitwirkung beim Fest der Alten.

    Anlässlich des 50 jährigen Bestandes des Versorgungsheimes I in der Sierningerstraße 156 veranstaltet der Magistrat Steyr das Fest der Alten, bei dem unter anderem die Sängerlust mitwirkt. Ausführlich berichtet darüber die Linzer Tagespost vom 12.07.1933 (SLA7039)

  • 14. OÖ. Sängerbundesfest in Gmunden.

    In den höchsten Tönen wird die SL in Zeitungsberichten für ihr Auftreten gelobt. Man schreibt von der Nummer 1 in Oberösterreich. Schon beim Begrüßungsabend am 01.06. bestreitet die SL gemeinsam mit dem Orchester des Gmundner Männergesangvereines den musikalischen Teil und wird immer wieder zu Wiederholungen aufgefordert. Bei Vorträgen auf der Gmundner Esplanade brilliert der Verein ebenfalls. Steyrer Zeitung: Später, beim Auftreten der anderen Gaue sagten Zuhörer: „Na, die singen ja auch ganz gut, aber am besten haben schon die ersten gesungen.“ Steyrer! Wisst ihr, was das heißt? Von etlichen 3000 Sängern aus ganz Oberösterreich sangen die Steyrer am besten. Aufmerksamkeit erregt auch, dass Chormeister Franz Wegscheider dem österr. Bundespräsidenten Niklas vorgestellt wurde. (SLA 7016, 7039, 7016)

  • Jahreshauptversammlung.

    Die Versammlung fand im Blauen Bock (Sierningerstraße)statt. Anwesend waren 46 Sänger. Die Steyrer Zeitung berichtet: Im Bericht des Vorstands führt Wegscheider aus dass die Sangesbrüder mit Genugtuung auf das abgelaufene Jahrzurückblicken können. Mit Fleiß und Eifer wurde wieder dem deutschen Liede gedient. Die Wirtschaftsnot ist jedoch inzwischen noch größer geworden. Dies bekam auch die Sängerlust zu spüren, weil sich auch in ihrern Reihen die Zahl der Arbeitslosigkeit vergrößerte. Um so bewundernswerter ist es, dass die noch in Beschäftigung stehenden Mitglieder alles daran setzen, um die Tätigkeit der Sängerlust fortführen zu können.

    Vorstand Wegscheider tritt zurück und behält noch das Amt des Chormeisters. Der neu gewählter Vorstand für das Vereinsjahr 1933/34 lautet: Vorstand Andel, Stv. Oliva und Lauß, Schriftführer Baumgartner, Kassier Elsner, Stv. Pfefferl, die restlichen Vorstandsmitglieder sind gleich geblieben.

  • Enthüllung des Kriegerdenkmales in Steyr.

    Bei der feierlichen Enthüllung wirkten die Vereine A cappella Chor Sängerlust, Steyrer MGV, Liederkranz St. Ulrich und dem Christlich deutschen Gesangsverein mit. (SLA7039)

  • Ehrenabend der Liedertafel Sierninghofen.

    Geehrt wurde für 50 jährige Mitgliedschaft Alois Weichselbaumer, für die 40 jährige Theodor Kerbler, Karl Molterer und Markus Bauderer. Die SL war eingeladen und sang einige Chöre. (SLA7039)

  • Ausflug nach Maria Neustift.

    Da Pfefferl Sepp ausgeborgte Windeln nach M. Neustift zurückbringen musste, machte gleich der ganze Verein einen Ausflug. Die Wanderer starteten schon um 05,00 Uhr, später die Radfahrer und um 12,00 Uhr kamen die Autofahrer. Es kann gesagt werden, dass es ein herrlicher Ausflug war, der für viele um 22,00 endete, für manche um 04,00 Uhr. (SLA7039)

  • Zug der Liederpflege.

    Lt. Protokoll hätte die SL um 18,00 Uhr am Stadtplatz einige Chöre singen sollen, jedoch wurde die Veranstaltung wegen Schlechtwetter abgesagt. Doch die Liederpflege setzte man im Gasthaus Jurkovic (HeuteHotel Minichmayr) mit Hingabe fort. (SLA7039)

  • Besuch des Männergesangvereines „Lyra“ aus Znaim.

    Am Ostersonntag erwarteteman am Bahnhof mit Musik und einergroßen Menschenmenge um 14,00 Uhr 75 Personen, die mit Autos ankommen sollten. Um ½ 3 Uhr trafen sie endlich ein. Nach Begrüßungs-ansprachen ging der Festzug an beflaggten Häusern vorbei zum Rathaus, wo die Gäste vom Vizebürgermeister Knabel bergrüßt wurden. Abends trafen auch noch 50 wiener Teilnehmer einer Fahrt in’s Blaue ein. Lt. Steyrer Zeitung sind auch ca. 150 Gäste aus Deutschland und Österreich zu diesem Fest gekommen. Das gemeinsame Konzert in der deutschen Turnhalle war gut besucht, was jedoch der Chronist etwas abschwächt. Beim Kommers ging es hoch her. Am Ostermontag fuhren dann die Gäste wieder heim. (SLA7039)

  • Sbr. Johann Reindl verstirbt im 54. Lebensjahr.

    Der Chronist vermerkt, dass Reindl letztwillig verfügte, dass die SL ein Fass Bier bekommt. Weiters kann er sich nicht erinnern, dass es bei einer Leiche so lustig zuging, wie bei dieser. (SLA7039)

  • Gschnas-Abend im Vereinsheim.

    Am Faschingsamstag fand im „Sängerlust Museumskeller“ auf den Wieserfeld – Gründen ein Gschnas mit Masken statt. Der Wirt erstellte eine originelle Speisekarte , wo z.B. ein Schnitzchen a la Sailer S 1,60 oder Würste a la Greiner Familie S 0,80 und ein Landwirtskrapfen S 0,20 kostete. (SLA 7039)

  • Gemütlicher Abend des Katholisch-deutschen Soldatenbundes.

    Laut Steyrer Zeitung fand die gut gelungene Veranstaltung im Goldenen Pflug statt. Die SL nahm mit einer Gruppe Sängern teil und brachte einige Chöre zum Vortrag. (SLA 7039)

  • Ausschusssitzung in Klöckls Gasthaus.

  • Chormeistertagung in Linz.

    Chormeister Wegscheider nimmt daran teil. (SLA 7039)

  • 1932
  • Silvesterabend im Schwechaterhof.

    Einladung: Zum Silvesterabend im Saale der Schwechater Bierhalle, Samstag 31. Dez. ½ 9 Uhr abends. Durchwegs heitere Vortragsordnung. Eintritt frei. Freiwillige Spenden zur Deckung der Veranstaltungskosten werden dankbar entgegengenommen. Die Veranstaltung findet nur im Kreise der Chor- und unterstützenden Mitglieder statt! Handgeschriebener Zettel. (SLA 7039)

  • Konzert des modernen Quartetts des Wiener Männergesangvereines.

    In der Halle des Turnvereines fand die Veranstaltung statt. Die 4 mit der Bahn angereisten Künstler unter der Leitung von Kapellmeister Rudolf Pehm gaben ein sehr gutes Konzert. (SLA 7039)

  • Weihnachtsbescherung.

    Am Weihnachtstag erfolgte die Bescherung der arbeitslosen Sangesbrüder. Gutsbesitzer Hanreich spendete der SL ein Schwein, das dann aufgeteilt wurde. (SLA 7039)

  • Weihnachtsfeier in den Steyrer Versorgungsanstalten.

    Steyrer Zeitung: Auch heuer wurde in unseren Versorgungsanstalten den alten Bürgern der Stadt Weihnachtsfreude bereitet und, soweit es die Verhältnisse gestatteten, diesen Geschenke überreicht und fröhliche Stunden bereitet. Bezüglich der letzteren hat sich die „Sängerlust“ selbstlos in den Dienst dieser Veranstaltung gestellt und weiterHerr Windhager, der durch seine humoristischen Vorträgeauch diesen braven, alten Bürgern trotz der Not der Zeit das Lachen wieder kehrte.(SLA 7039)

  • Gerhard Fugger tritt dem Verein bei.

  • Sängerlust schenkt Hans Wagner eine in ihrem Besitz befindliche Haarlocke Anton Bruckners.

    Der MGV hielt sein Herbstkonzert ab, bei dem Hans Wagner im Vereinsheim die Ehrenmitgliedschaft des MGV erhielt. Gleichzeitig wurde der Chormeister der SL Pfefferl für seine 50 jährige Sängertätigkeit geehrt.. Der Chronist schreibt: Mir wurde die Ehre zuteil, das von uns gewidmete Geschenk an E.M. Wagner zu übergeben.Ich darf mitRechtsagen, dass es das Schönste war. Wagner war so ergriffen als er’s übernahm und küsste die Reliquie unseres Bruckners ehrfürchtig. In seiner Ansprache betonte er, dass es ihm ungemein freut, einen solchen Schatz zu erhalten und übergab Wegscheider die Widmung „Im Vorfrühling“.

    Wenn ich noch einmal von einer Disharmonie sprechen will, so so will ich noch ausführen, dass der Vorstand des MGV Herr Prof. Goldbacher sämtliche Honoratioren jeden Verein begrüßte,, nur uns ganz vergaß. Obwohl wir in einer Stärke von 20 Personen anwesend waren. Ehren Chormeister Pfefferl machte ihn aber aufmerksam dass auch die Sängerlust anwesend ist, so dass er notgedrungen auch uns begrüßte. Es ist eine echte „Harmonie“, aber nicht die lustige. (SLA 7039)

  • Sbr. Ottendorfer heiratet im Geheimen.

  • Gausängertag.

    Unter dem Vorsitz des Gauobmannes Dr. Payer-Angermann fand die Gautagung des Sängergaues Steyr statt. Besonders erwähnt wurde, dass duch die schlechte wirtschaftliche Lage der Vereine die Aktivitäten geltten hätten. Nur die rührige Sängerlust konnte mit 14 Auftritten brillieren. Was da gesprochen wurde, ist fast unglaublich! Von einer Disharmonie zwischen dem MGV Steyr und uns war die Rede, der aber Vorstand Wegscheider die Spitze nahm. Aus seinen Ausführungen konnten sich die Vertreter dieses Vereines eine gute Lehre ziehen. Aus den Berichten der einzelnen Vereinsvertreter konnten wir entnehmen, dass wir punkto Arbeit als Gesangsverein führend sind und keine Schulden haben, da jeder Vertreter nur von Schulden sprach. Jedenfalls stehen wir glänzend da. (SLA 7039)

  • Wohltätigkeitskonzert zugunsten der Winterhilfe.

    Bei der Veranstaltung in den Casinosälen wirkte auch der Heimatdichter Sepp Stöger und das Bauernquartett Herzog mit . Windhager erntete stürmischen Beifall und wurde zu Zugaben gezwungen. Bei dieser Veranstaltung war auch der Komponist Karl Seuffert zugegen. Der kommerzielle Erfolg war wohl schlechter als der moralische, konnten wir bloß einen Betrag von 50,-S an den Magistrat abführen. Aber schön war’s! (SLA 7039)

  • Traditioneller Frühschoppen im Vereinsheim.

    Erwähnenswert ist, dass Ehrenmitglied Pehm und Kommerzialrat Adolf Herzog anwesend waren. Letzterer spendete ein Fässchen Bier, das freudig angenommen wurde. (SLA 7039)

  • Herbstkonzertdes A cappella Chores „Sängerlust“

    Das Konzert findet in der Halle des Deutschen Turnvereines Steyr, Pachergasse 4 (GH Heininger)statt. Es wird ein reichhaltiges Programm geboten. Die Steyrer Zeitung bemerkt: Wieder ein Volltreffer! Bei dieser Gelegenheit wird dem Komponisten Musikdirektor Rudolf Pehm aus Wien die Ehrenmitgliedschaft erteilt. (SLA 7039)

  • Totenfeier am Heldenfriedhof.

    Der Chor singt vor einer großen Menschenmenge den Chor „Für uns“ und am Grab des Vorstandes Jaroschinsky „Gebet“ von Niemayer. (SLA 7039)

  • Gruppenfoto im Gasthaus Feigl.

    Auf dem 15/10cm großem Foto sind 44 Sängerkappe tragende Sänger abgebildet. (SLA 7039)

  • Kinderwoche des Fürsorgeamtes der Stadt Steyr.

    Auch in diesem Jahr veranstaltet das Fürsorgeamt eine „Kinderwoche“, deren Erträgnis den kranken und notleidenden Kindern der Stadt dient. Im Rahmen dieser Aktion werden einige Veranstaltungen und Sammlungen stattfinden. Am Samstag den 1. Oktober findet zwischen 18 und 19 Uhr ein Platzkonzert des Gesangvereines „Stahlklang“, des Steyrer Männergesangvereines und der Stadtkapelle, am Sonntag zwischen 11 und 12 Uhr ein Platzkonzert des Gesangsvereines „Sängerlust“ und der Bürgerkorpskapelle am Stadtplatz statt. Die Bevölkerung wird ersucht, die Aktion in Anbetracht des wohltätigen Zweckes tatkräftig zu unterstützen.(SLA 7039)

  • Mitwirkung bei der 8. Bundestagung der Schlosser österr.

    Mitwirkende: Die Musikriege des deutschen Turnvereins, der Mundartdichter Sepp Stögerund die Sängerlust. 6 Chöre wurden vorgetragen. Im Hotel Nagl wird der Abend geschlossen. (SLA 7039)

  • Sängerfahrt nach Schwanenstadt und Obernberg a.Inn.

    Der Chronist beschreibt in lebhaften Worten ausführlich über diesen Ausflug. Lach längerem Schriftverkehr kam er zustande. Gefahren wurde mit zwei Lastautos der Sbr. Reithmayr und Wallerberger. Zum Schutz der Kleidung borgten sich die Sänger bei Friseuren und Dentisten weiße Mäntel aus, so dass es den Anschein hatte, sie fahren zu einen Ärztekongress. In Wels wurde Rast gemacht, wo sie vom Welser Männergesangsverein gleich offiziell empfangen wurden. Nach der Quartierverteilung ging es zum Konzert. Im ausverkauften Saal des Gasthauses Denk wurde ein mit Begeisterung aufgenommenes Konzert geboten. (Eintrittspreis 1,--S) Nach dem Konzert folgte der Kommers bei dem Windhager und Schmiedinger durch ihre heiteren Vorträge viel zu Unterhaltung beitrugen. Der Abend zog sich in verschiedenen Lokalen und Buden bis in die frühen Morgenstunden hin. Am nächsten Vormittag Weiterfahrt mit Zwischenstopp in Aurolzmünster. Ein besonderer Empfang mit zahlreicher Teilnahme der Bevölkerung und Böllerschüssen wurde den Sängern von der Liedertafel Obernberg bereitet. Speziell vermerkt wurde: Besonders dankbar muss es den Obernbergern angekreidet werden, dass sie in beispielloser Gastlichkeit die nicht geringe Anzahl von arbeitslosen „Sängerlustlern“ vollständig kostenlos in volle Verpflegung nahm. Leider war das Wetter schlecht, so dass das Gartenkonzert nach dem ersten Chor in den Saal verlegt werden musste. Der Regen war auch die Ursache, dass der Konzertbesuch weniger gut war. Dem folgenden Kommers hat das Wetter jedoch nichts angetan. So die Steyrer Zeitung: Lustig war’s wie selten und der Kommers soll noch länger gedauert haben, als in Schwanenstadt! Ein Teil der Sänger fuhr noch in der Nacht zurück um am Montag wieder im Beruf zu sein, der Rest nach durchzechter Nacht erst am Montag. Alles in allem war es eine herrliche Fahrt, die allen Teilnehmern in freundlicher Erinnerung bleiben wird. – Der sängerlust aber gebührt Dank, den sie hat mit dem deutschen Liede Freude und Frohsinn hinausgetragen in das von Sorgen so hart bedrückte Land und die Erinnerung an bessere vergangene Tage und die Hoffnung auf eine schönere Zukunft geweckt, die wir alle unserem teuren Hoamatl und seinen nicht minder lieben und treuherzigen Bewohnern wünschen. Heil „Sängerlust“!(SLA 7039)

  • Franz Wegscheider schreibt das Motto des II. Tenores.

    „Wenn wir auch sind, bescheiden im Chor, es lebe hoch der zweite Tenor!“ (SLA 7039)

  • Ausflug zu Herrn Wöhry in Wolfern.

    Dort wurden sie mit Most, Braten, Kaffee, Zigaretten in Hülle und Fülle bewirtet. Leider war der Hungrigste des Ternberger Marsches nicht mit dabei. Diesen Ausflug nannte man den Antihungermarsch. (SLA 7039)

  • Hungerausflug nach Ternberg.

    Zu Fuß marschierten die Sänger über Sand nach Ternberg. Schon um 09,00Uhr bekamen sie bei einem Bauern Most. Im GH Derfler wurde Mittagsrast gehalten und dann weiter nach Trattenbach um Herrn Wöhrer zu besuchen. In Trattenbach kaufte man Wurst und Brot, das unter den Hungernden verteilt wurde, da man bereits demonstrierte. Beim Heimmarsch lief einer voraus um schneller zur Suppe heimzukommen. Die anderen fanden dann einen Bauern, der sie mit reichlich Fleisch bewirtete. (SLA 7039)

  • IX Gausängerfest d. Gesangvereines Grünburg – Steinbach.

    Die Anreise geschah mit Bahn, Fahrrad und zu Fuß. Der Fußmarsch dauerte ca. 4 ½ Stunden. Die SL glänzte beim Festzug (erhielt von den Zusehern 52 Kränze) und beim Festkonzert. Karl Windhager trieb wieder seine Späße bis zur Heimfahrt mit der Steyrtalbahn. Bei der Ankunft in Steyr regnete es, so suchte man im Gasthaus zur Alpe bis zur Sperrstunde Unterschlupf. (SLA 7039)

  • Carl Landa beim Wiener intern. Gesangswettbewerb.

    In einer Spalte der Tagespost wird erwähnt: Zwei Bewerber aus Steyr erzielten auf dem Gebiete des Gesanges schöne Erfolge: Herr Karl Landa, der Solist des Gesangsvereines „Sängerlust“ wurde mit der Ehrenmedaille der Stadt Wien ausgezeichnet.(SLA 7039)

  • Ausschusssitzung.

    Die Versammlung fand im Gasthaus Dimgraf (Sierningerstraße 4) statt. Erster Tagesordnungspunkt ist die Einladung der Liedertafel Obernberg a. Inn, die anlässlich einer Sängerfahrt nach Ried i.I. Angesichts der angespannten finanziellen Lage würde eine solche Sängerfahrt die Vereinskassa wesentlich belasten. Da jedoch schon länger keine größere Fahrt unternommen wurde, wird das Thema verschoben und neue Möglichkeiten gesucht. Weiters die Einladung zum 50jähr. Bestandsjubiläum des Männergesangvereines Rosenheim am 16.-17.06.1932 Aus finanziellen Gründen kann nur eine Abordnung von 2 Personen entsandt werden. Die Gesamtkosten belaufen sich auf ca. S 62,-- pro Person, der Vereinszuschuss S 20,--. Interessant ist, dass man zu dieser Zeit die Anschaffung eines Vervielfältigungsapparates im Wert von 60,--bis 70,--S zur Notenvervielfältigung ins Auge gefasst hat. (SLA 7039)

  • Ausflug auf den Damberg.

  • Ausflug zur Elisabethwarte am Kürnberg.

  • Emmerich Wahl tritt dem Verein bei.

  • Ausflug zum Bauern nach Behamberg.

    Sbr. Halbman lädt zum Bauer nein. 18 Sänger wandern nach Behamberg und werden vom Hausherren herzlich empfangen. Es gab reichlich Fleisch und Most und es wurde spät. (SLA 7039)

  • Wiener Lehrer-a cappella-Chor spendet f. bedürftige Sänger.

    In dem Schreiben heißt es unter anderem: Einer schönen Anregung unseres Wiener Sangesbruders Schiffrer, Ehrenvorstand des Männerchores „Werner von Siemens“ folgend, erlauben wir uns, Ihnen den Betrag von Sch. 50,-- zu widmen, den Sie zugunsten arbeitsloser Mitglieder Ihres gesch. Vereines verwenden wollen, und ersuchen daher höflichst um Einsendung eines Erlagscheines.(SLA 7039)

  • Sbr. Fritz Wallerberger heiratet Frl. Hedi Plos.

  • Jahreshauptversammlung.

    Der bisherige Vorstand wird wieder gewählt. Der Schriftführer des oö. Sängerbundes Prof. Dr. Hans Commenda wird zum Ehrenmitglied ernannt. (SLA 7039)

  • Ausschusssitzung.

  • Radiokonzert. Radio-Übertragung durch den Sender Linz.

    Nach langen Vorbereitungen findet von 09,00 - 10.00 Uhr die Radioübertragung aus dem schwach besuchten Casinosaal statt. Es wurden 12 Chöre gebracht, unter anderem „Trösterin Musik“, „D’Tanzgredl“ und „Eingeregnet“ von Josef Reiter. Am nächsten Tag erscheinen in der Steyrer Zeitung, Tagespost, Linzer Volksblatt und im Morgenblatt lange Rezensionen. Hier ein Ausschnitt: Seit Monaten, ja seit Jahren hört man von Steyr in Schrift, Wort und Bild über Arbeitslosigkeit, Pleite der Gemeinde und Not der Bevölkerung zu berichten. In der letzten Zeit wurde von der in- und ausländischen Presse von der „sterbenden Stadt“ am Zusammenfluss der Enns und Steyr geschrieben. Nun, so tragisch ist es um die Steyrer nicht bestellt. Die allgemeine Not ist zwar groß, doch wirft man die Flinte so leichtfertig ins Korn und legt sich zum Sterben hin. Es wird durchgehalten und auf bessere Zeiten gehofft, und nebenbei lässt man es sich nicht verdrießen, sich mit Liebhabereien zu beschäftigen und künstlerischer Betätigung in all ihren Zweigen nachzugehen. Viele Kunstvereinigungen bringen es zu beachtenswerten Leistungen, wie z.B. der A-cappella-Chor „Sängerlust“, der am Sonntag vormittags der Radiohörenden Mitwelt durch sein Konzert den Lebenswillen der Stadt und den von den Vätern ererbten Sinn für Musik und Gesang verkündete. Seit Wochen kündigten große blaue Lettern auf weißem Grund das erste „Radio-Konzert“ aus Steyr an. Seit dem Stundenkonzert beim großen Bundes-Sängerfest in Wien hat sich die „Sängerlust“ in steiler Kurve aufwärts entwickelt. Das Radiokonzert dürfte als Markstein der Glanzzeit in die Vereinsannalen Aufnahme finden.(SLA 7039)

  • Hauptprobe für das Radiokonzert.

    Im Casinosaal fand die Hauptprobe für das am nächsten Tag stattfindende Konzert statt, das auch im Rundfunk übertragen wird. Fast wäre das Mikrofon von der Bühne gefallen, hätte es Sbr. Wöhrer nich geistesgegenwärtig gerettet. Der Besuch der Veranstaltung war schlecht, es hatten sich nur ca.100 Zuhörer eingefunden. Da waren die Sangesbrüder der „Liedertafel Perg“ ganz anders. Sie kamen trotz Wind und Regen zu unserer Hauptprobe; vermerkt der Chronist. Nach der gut verlaufenen Probe gab es noch mit den Pergern einen kleinen Kommers, denn am nächsten Tag wollte man ausgeschlafen sein. So verabschiedete man sich und ging nach hause. Doch am Stadtplatz traf man sich wieder und die Sänger aus Perg verleiteten die Heimgeher, noch einen Abschlusstrunk im Cafe Stark einzunehmen. Was dann auch geschah. (SLA 7039)

  • Ausflug mit Hindernissen.

    Der Musikverein feiert an diesem Tag in Derflers Gasthaus sein Familienfest. 26 Sänger trafen sich beim Haus Wallerberger um mit einen Pritschenwagen nach Ternberg zu fahren. Alle hatten Mäntel mit, nur einer den verkehrten. Bei Sand war die erste Panne. Eine Zündkerze streikte. Nach der Reparatur ging es munter weiter, doch zwei weitere Pannen mit der Zündkerze verzögerten die Fahrt, doch die Sänger blieben bei Laune. Ein Spruch von Karl Windhager: Was wir hier sehen, ist alles Umgebung. In Ternberg wurde vor der Veranstaltung noch ein Besuch abgestattet, wo ein Imbiss und Landessäure kredenzt wurde. Beim Familienabend brachte die SL 8 Lieder zu Gehör. Windhager Karl erheiterte die Gesellschaft noch mit einigen Vorträgen. Der Chronist meint: Heute war er gut drauf. Die Rückfahrt verlief problemlos, doch bei Wallerberger angelangt streikte wer Wagen wieder und rührte sich nicht mehr von der Stelle. (SLA 7039)

  • Feuchtfröhlicher Ostersonntag.

    Der Chronist berichtet, das der Verein einen gemütlichen Dämmerschoppen im GH Feigl am Grünmarkt verbrachte.Zu Gast war Oberlehrer Friedl Baumgartner aus Schardenberg, der für die Passauer Brauerei den Hackelbergerbier Marsch geschrieben hat, die wiederum dafür 100 Maß Bier zur Verfügung stellte. Nachdem die SL eine Sängerfahrt in die Gegend plant, wurde Vereinbart, dass diese 100 Maß Bier die SL bekommt. Nachdem die Gesellschaft bis 22,30 beim Feigl war, übersiedelte sie auf die andere Straßenseite, ins GH Zechmann (Zum grünen Kranz), wo bis 01,00 Uhr früh gefeiert wurde. Einige Sänger wurden am nächsten Morgen um 09,00 noch am Bahnhof gesehen. (SLA 7039)

  • Terminvereinbarung zur Radioübertragung der RAVAG.

    Die RAVAG setzt in einem Schreiben den Termin der Rundfunkübertragung für den10.April fest (SLA 7039)

  • Begräbnis des Sbr. Josef Lutz.

  • Ehrenabend des Spar- und Unterstützungsvereines.

    Da der Verein sein Vereinslokal wie die SL in der blauen Kugel hat und beide Vereine guten Kontakt pflegen wurde in der Hauptversammlung des Spar- und Unterstützungsvereins beschlossen, unseren Obmann und Chorleiter Franz Wegscheider zum Ehrenmitglied zu ernennen. (SLA 7039)

  • Schriftverkehr Rundfunkaufnahme Frühjahrskonzert.

    Über Vermittlung von Prof. Hans Commenda erhielt die SL von der RAVAG (Österr. Radioverkehrs A.G.) Sender Linz folgendes Schreiben: Auf Ihr uns von Herrn Studienrat Dr. Depiny übermitteltes Offert teilen wir Ihnen höfl. mit, dass unsere Generaldirektion eine Übertragung Ihres Konzertes auf den Sender Linz grundsätzlich zugestimmt hat.Weiterswird über Detailfragen geschrieben. Daraufhin wurde in der darauf folgenden Probe Herrn Prof. Commenda die Ehrenmitgliedschaft angetragen. (SLA 7039)

  • Lichtbildaufnahme des Chores.

    Das 10/15 cm große Foto zeigt die 50 Sänger im dunklen Anzug, mit Sängerkappe fein säuberlich aufgefädelt. Darunter eine genaue Beschreibung mit den Namen der Abgebildeten. (SLA 7039)

  • Der deutsche Turnverein veranstaltet ein Heldengedenken.

    Die SL wirkt natürlich bei der Veranstaltung in der Turnhalle wieder mit, wofür sich der Turnverein in einem Schreiben bedankt. (SLA 7039)

  • Heringschmaus im Vereinsheim.

    Herr Lortz stellte uns in liebenswürdiger Weise eine Lautsprecheranlage zur Verfügung, so dass wir mit Musik für diesen Abend auf die billigste Weise versorgt waren. (SLA 7039)

  • Ausflug nach Sand.

  • Hans Mach wird in den Verein aufgenommen.

  • Ausflug zum Schoiber.

  • Werbung unterstützender Mitglieder.

    Große Werbeaktion für unterstützende Mitglieder. 550 Briefe wurden ausgesandt, wovon 61 Personen eine Unterstützung angenommen haben. 4 Briefe mit dem Vermerk „Nicht angenommen“ und 7 mit „Abgereist“ zurück. Unter anderem wurde auch die Landesregierung vergebens angeschrieben, Der Chronist bemerkt: Ist vielleicht die Regierungskrise daran Schuld gewesen, oder hat die allgemeine Kürzung der Beamtengehälter auf die Gemüter unserer Ratsoberhäupter so niederschmetternden Einfluss ausgeübt, dass sie den Beitrag von S 5,-- nicht leisten konnten. Jedenfalls ist es ein erbauendes Beispiel von unseren Ministern. (SLA 7039)

  • Brief vom Männergesangsverein Rosenheim.

    Die wirtschaftliche Not der gegenwärtigen Zeit hat auch auf unser liebes Nachbarland übergegriffen und besonders betroffen wurde die Eisenstadt Steyr. Unsere lieben Sangesbrüder von dort leiden besonders darunter. Wir wissen sehr wohl, dass unter den dortigen Kameraden aus dem Arbeiterstand diese hart betroffen werden. In den Nachkriegsjahren 1923/24 hat auch dieses Schicksal uns sehr hart heimgesucht und haben es die dortigen lieben Kameraden sich nicht nehmen lassen, uns damals mit Liebespaketen zu unterstützen. Zu dieser Erkenntnis des Liebesbeweises übersenden wir heute eine kleine Gabe von 100,-- M. als Gegenleistung und bitten die bedürftigen Sangesbrüder dortselbst damit entsprechend zu berücksichtigen.(SLA 7039)

  • Großartiger Artikel in der deutschen Bundessängerzeitung.

    Auf der Seite 2 der deutschen Bundessängerzeitung erscheint ein ganzseitiger Artikel über den Steyrer a-cappella-Chor Sängerlust, verfasst von Prof. Dr. Hans Commenda. Er schildert den Werdegang, die wirtschaftliche Lage und die Ziele des Vereins ausführlich. (SLA 7039)

  • 1931
  • Silvesterfeier entfällt.

    Infolge der hohen finanziellen Ansprüche an den Verein wird von einer Feier abstand genommen. Es blieb nichts anderes übrig, als die Feier im engsten Kreis der SL zu machen. (SLA 7039)

  • Weihnachtsgeschenke.

    Für die arbeitslosen Sangesbrüder gibt es vom Verein eine kleine Bescherung. (SLA 7039)

  • Otto Wallerberger wandert aus.

    Infolge der Wirtschaftskrise wandert Wallerberger nach Amerika aus, um dort eine Zukunft zu finden. Von den Sängern wird er auf dem Bahnhof herzlich verabschiedet. (SLA 7039)

  • Herbstkonzert.

    Anlässlich des Bestehens des a-cappella-Chores „Sängerlust“. (Anm.: Bis 1921 hat der Chor Gesellschaft „Sängerlust“ geheißen.) Den Einladungen folgten Absageschreiben von Vizekanzler Schober, Franz Wagner – Schönkirch, dem Präsidenten des OÖ Sängerbundes Hans Commenda, dem Wiener Lehrer a-cappella-Chores und Albert Weinschenk und noch 5 weitere. (SLA 7039)

  • Rudolf Frankl wird in den Verein aufgenommen.

  • Singen am Friedhof.

  • Militärgottesdienst der Garnison Steyr.

    In der Michaelerkirche singt die SL die Deutsche Messe. Bei einem anschließenden Besuch des Brigardepfarrers Franz Sandberger. Bei seinem Abschied machte er dem Verein noch ein kleines Geschenk. Ein „kleines Etwas“, das dann Sailer Biodl hereinrollte. (Ein Fass Bier.)(SLA 7039)

  • Festabend des Spar- und Unterstützungsvereinsvereines.

    Vom Stadtplatz ging es anschließend zum „Goldenen Pflug“ in der Sierningerstraße, wo der Chor 9 Lieder singt. Carl Landa bringt ebenfalls einige Solovorträge zu gehör. Für die Musik sorgt die Bürgerkorpskapelle. (SLA 7039)

  • Mitwirkung bei einer Veranstaltung Kinderrettungswoche.

    Die Veranstaltung fand am Stadtplatz statt. Die SL brachte 3 Chöre zum Vortrag und erntete dafür reichen Beifall. Trotzdem gab es auch Kritik. Ein Brief, der einig Tage später eintraf, beweist dies. Der Chronist glaubt zwar, dass das Schreiben dem Arbeitersängerbund „Stahlklang“ gegolten haben könnte. (SLA 7039)

  • Hubert Enöckl tritt dem Verein bei.

  • Franz Hochrieser tritt dem Verein bei.

  • Frühschoppen mit Ehrengast.

    Beim traditionellen Frühschoppen war Ehrenmitglied und Bundeschormeister zu Gast. Bei der Verabschiedung wurde ihm als Wegzehrung Most mitgegeben und für manche Sänger der Frühschoppen zu einem Dämmerschoppen. Nadler widmet der SL auch eine seiner Kompositionen. („Fasnacht“)(SLA 7039)

  • Ausflug zum Wirt im Feld.

  • Konzert der Liedertafel Leonstein.

    Der Chronist beschwert sich, dass in der Zeitung über alle mitwirkenden Vereine geschrieben wird, jedoch nicht über die SL. (SLA 7039)

  • Gartenkonzert.

    Unter der Mitwirkung der Kapelle Jaro Raiser, findet im Gastgarten des Sbr. Hager bei gutem Wetter und verhältnismäßig guten Besuch die Veranstaltung statt. Darüber berichten die Steyrer Zeitung, die Linzer Tagespost und das Morgenblatt. (SLA 7039)

  • Ausflug nach Wolfern.

  • Ausschusssitzung.

  • Fahrt nach Perg.

    Ein handgeschriebener, acht Seiten langer Bericht gibt genau Auskunft über die Sängerfahrt. Mit 2 Autos des Herrn Wallerberger bringen die Sänger nach Perg. (SLA 7039)

  • 10 jähriges Bestandsfest des MGV „Liederkranz“ St. Ulrich.

    Eine Abordnung von 20 Sängern vertritt die SL. (SLA 7039)

  • Der Chormeister Neuhofer verstirbt.

    Der Chormeister der Ternberger „Sängerlust“ und Komponist wird von 12 Sängern verabschiedet. (SLA 7039)

  • Otto Wallerberger wird in den Verein aufgenommen.

  • Sbr. Karl Leutgeb verstirbt im 25. Lebensjahr.

  • VI. Jahreshauptversammlung.

    Die Versammlung findet im GH zum Blauen Bock in der Sierningerstraße statt. Der Kassastand beträgt S 322,--, die Schulden 480,--. Der gewählte Vorstand besteht aus: Chorleiter F. Wegscheider, Vorstand F. Wegscheider, 1. Stv. L. Gorup – Oliva, 2. Stv. J. Lauhs, Schriftführer F. Baumgartner, Stv. A. Schmiedinger, Kassier, J. Elsner, Stv. J. Pfefferl, Archivar K. Mayrhofer, Stv. K. Ottendorfer. Zur Tilgung der Schulden Schlägt Wegscheider vor, Klavierblocks zu 50 und 20 Groschen zu verkaufen und im August ein Gartenkonzert zu veranstalten, das ebenfalls Geld hereinbringen wird. Dem Protokoll ist auch eine Inventarliste angefügt. Der Chronist berichtet über das Vereinsjahr 1930/31: Ein Jahr liegt hinter uns, ein Jahr wie wohl keines in der Sängerlust verzeichnet sein wird, insofern die wirtschaftliche Lage, die speziell schwer in Steyr zu verkraften ist, traf auch einige Chormitglieder, jeden Tag mit dem Angstgefühl zur Arbeit eilend, ob ihm nicht die Kunde zuteil werden kann: „Morgen bist du arbeitslos“(SLA 7039)

  • Ausflug nach Behamberg.

  • Der Männerchor „Werner Von Siemens besucht den Steyrer Männergesangverein.

    Die SL ist beim Empfang am Bahnhof und beim Konzert vertreten. (SLA 7039)

  • Maiausflug nach Pesendorf.

  • Vorstand Hans Jaroschinsky ist einem Schlaganfall erlegen.

    Jaroschinsky war seit 1908 Mitglied des Vereines und seit 1920 Vorstand. De Leiter des Postamtes Steyr II war im Verein sehr beliebt und der Chronist schreibt: “Was er für diesen Verein geleistet, kann hier nicht in Worten ausgedrückt werden, er war uns mehr als Vorstand, er war unser Vater.“(SLA 7039)

  • Familienabend de Reichsbundes der Kriegsopfer.

    Unter der Mitwirkung des Salonorchesters Jaro Raiser, der SL und der Solisten Carl Landa und Demmelmayr fand im Schwechaterhof eine schöne Feier statt. Die Steyrer Zeitung schreibt: „Die komischen Vorträge des Herrn Windhager fanden im Auditorium nicht ganz den beabsichtigten Widerhall“. (SLA 7039)

  • Sbr. Alois Süss tritt aus dem Verein aus.

    Wegen Übersiedlung der Donau Versicherungsanstalt nach Linz war er gezwungen, seinen Wohnsitz ebenfalls zu verlegen. Vorstand Jaroschinsky verleiht ihm den Ehrenring der SL. (SLA 7039)

  • Karl Windhager tritt dem Verein bei.

  • Mitwirkung beim Volkstrauertag am Heldenfriedhof.

  • Traditioneller Heringschmaus im Vereinsheim.

  • Sängerlustball.

    Unter der Devise „Wir von der Stadt“ veranstaltet der a-cappella-Chor „Sängerlust im Gegensatz zum Männergesangverein, der das Motto „Wir vom Land“ in den Brauhaussälen sine Faschingsveranstaltung. Die Steyrer Zeitung berichtet darüber ausführlich. (SLA 7039)

  • Ständchen bei Sbr. Josef Elsner zu seiner silbernen Hochzeit.

  • Karl Huber wird in den Verein aufgenommen.

  • 1. Ausschusssitzung.

    Punkt 1: Sbr. Elsner feiert sein im Februar seine silberne Hochzeit. Man macht sich Gedanken über Geschenke für das Jubelpaar. Auch soll ein Ständchen gebracht werden. Punkt 2: am 14. Februar soll doch eine Faschingsveranstaltung abgehalten werden. Die Leihgebühr für die Saaldekoration kostet S 40,00, das 16 Mann Orchester S 180,00. Die Eintrittspreise sind ebenfalls interessant: Im Vorverkauf S2,00, Abendkassa S 2,50, Familienangehörige S1,00. (SLA 7039)

  • Mitwirkung beim Feuerwehrball in Gleink.

  • 1930
  • Silvesterfeier des a-cappella-Chores Sängerlust.

    In den Brauhaussälen findet die Veranstaltung mit umfangreichem Programm statt. Steyrer Zeitung und OÖ Tageszeitung berichten darüber ausführlich. Zu bemerken ist, dass das Orchester Jaro Raiser spielt. (SLA 7039)

  • Musikdirektor Pehm ist mit 4 Herren Gast der SL.

    Pehm gab mit einem Quartett des Wiener Männergesangvereines ein Konzert im Casino. Die SL übernahm die Vorarbeiten für diese Veranstaltung und lud die Herren anschließend zum GH Jurkowitsch ( Minichmayr) ein. (SLA 7039)

  • Familienabend des Löschzuges Steyrdorf der FF.

    Gesungen werden 6 Chöre. (SLA 7039)

  • Volkstümliches Konzert.

    In den Brauhaussälen veranstaltet die SL, dirigiert von Franz Wegscheider ein Volkstümliches Konzert. Gesungen werden18 Chöre. Die Steyrerzeitung bringt eine lange und gute Rezension. (SLA 7039)

  • Mitwirkung an der Verabschiedung Hermann Demmelmayr.

    Der deutsche Turnverein verabschiedet sich von seinem Turnbruder und veranstaltet eine kleine Familienfeier. Da Demmelmayr auch Mitglied unseres Vereines war, wirken wir gerne mit. (SLA 7039)

  • Mitwirkung einer Veranstaltung der Stadt Steyr.

    Vor dem Rathaus bringt der Verein 6 Chöre zu Gehör und erntet dafür reichlich Beifall. (SLA 7039)

  • Musikdirektor Johann Prinz stirbt.

    Er war Ehrenchormeister des Steyrer Männergesangvereines. Beim Begräbnis ist die SL vollzählig vertreten.

  • Sb. Johann Wögerbauer feiert seinen 80. Geburtstag.

    Die SL veranstaltet aus diesem Grunde eine Feierstunde mit vielen Ehrungen u.a. den OÖ. Sängerbund und Hans Commenda. Sichtlich gerührt dankt der in voller Frische stehende, der sein ganzes Leben dem Gesang gewidmet hat. (SLA 7039)

  • Ausflug nach Bad Hall.

    Sbr. G. Tunko befindet sich zur Kur und hat den Verein eingeladen. Mit Autos und Fahrrädern geht die Reise nach Bad Hall nicht ohne Zwischenfälle vonstatten. Obmann Stv. Oliva wäre während der Fahrt beinahe aus dem überfüllten Auto gefallen, hätten ihn die Mitfahrenden nicht gerettet. Auch hatte ein Radfahrer einen sich einen Nagel eingefahren. Nach einer Stärkung im Gasthaus beginnt ein Spaziergang durch den Kurpark um anschlie0end die Rückfahrt anzutreten, die ohne Zwischenfälle verläuft. (SLA 7039)

  • Sängerfest in Freistadt anl. des 80jährigen Bestandes de Freistädter Liedertafel.

    Von jeder Stimmgattung sollten drei Sänger sie Sängerlust vertreten. Doch die Sänger warten bei strömenden Regen vergebens auf die drei 1. Tenöre. So wird schließlich mit einen Lastwagen mit Plane nach Freistadt gefahren. Auch hier regnet es immer wieder und nachdem die Abordnung nicht sangesfähig ist kann sie nur am Festzug teilnehmen und sich in Wirtshäusern aufhalten. Schließlich trifft man sich in einem Lokal mit der Perger Liedertafel und es kommt doch noch zum Singen. Die Heimfahrt verläuft reibungslos, nur die Laune der nassen Sänger ist nicht besonders. (SLA 7039)

  • Ausschusssitzung.

    Vorstand Jaroschinsky will die Teilnahme am 80. Sängerfest des MGV Freistadt am 17.-18.08.1930 unbedingt durchsetzen, da er damit rechnet, dass die Freistädter auch zu unserem 50. Bestandsjubiläum kommen. (SLA 7039)

  • Hochzeit von Sbr. Luis Schmiedinger und Mitzi Binder.

    Der Verein trifft sich im Gh. Pötsch und marschiert dann zum Haus der Vereinsdruckerei um dem Brautpaar ein Ständchen zu bringen. Am nächsten Tag findet in der Stadtpfarrkirche die Trauung statt, wobei die SL die deutsche Messe von F. Schubert singt. (SLA 7039)

  • Deutscher Liedertag 1930

    Der Hauptausschuss des deutschen Sängerbundes hat für das ganze Bundesgebiet den Deutschen Liedertag ausgeschrieben. Gemeinsam mit dem MGV Steyr und dem christlich deutschen Gesangsverein wird vor dem Innerbergerstadl (Grünmarkt) ein volkstümliches Singen geboten. (SLA 7039)

  • Max Samwald stirbt.

    Der 36 jährige Zahntechniker und beliebtes Mitglied der SL stirbt nach langem schwerem Leiden. (SLA 7039)

  • Frühjahrskonzert.

    Im vollbesetzten Casinosaal findet bei drückender Hitze das Konzert statt. Unter anderem werden 4 Chöre als Uraufführung gesungen. Die Kritik in der Steyrer Zeitung ist sehr lang und gut. (SLA 7039)

  • Gründungsfeier des Wehrbundes der Garnison Steyr.

    Im vollen Gesellenhaussaal (Mittere Gasse) feiern hohe Militärs, Politiker, Vereine und die Bevölkerung die Gründung des Wehrbundes. Die SL singt 3 Chöre. In der Steyrer Zeitung erscheint ein langer Artikel. (SLA 7039)

  • 1. Maiausflug nach Kürnberg.

    Es sollte ein großer Ausflug werden, sämtliche Sänger mit Kind und Kegel. Doch am Morgen finden sich nur 4 Sänger beim Treffpunkt Zwischenbrücken ein. In Behamberg wird die erste Rast eingelegt und dann geht es weiter zum Kürnberg. Die Besteigung der Elisabethwarte macht einen Teilnehmer etwas Schwierigkeiten, doch nachdem die Fernsicht besser geworden ist wird erst nach einer Stunde abgestiegen. Zurückgekehrt nach Steyr, erfahren sie im Gasthaus Jurkovitsch, dass die SL am Behamberg war und nicht wie vereinbart am Kürnberg. (SLA 7039)

  • Jaro Raiser tritt dem Verein bei.

  • Fritz Wallerberger tritt dem Verein bei.

  • V. Jahreshauptversammlung.

    Die Versammlung findet im Handlgruber’s Gasthaus statt. Wahlvorschlag: Chormeister F. Wegscheider, Vorstand Jaroschinsky, Stv. Oliva, Kassier Süss, Stv. Pfefferl Jun., Schriftführer Baumgartner, Notenwart Ottendorfer, Stv. Mayrhofer. Der Kassastand beträgt S 208,--. 1930 hat die SL 54 Mitglieder. Der durchschnittliche Probenbesuch beträgt 68,8%. Der Chorleiter beschwört die Sänger, pünktlich um 20,00 Uhr zur Probe zu kommen und nicht erst um 20,30 Uhr. (SLA 7039)

  • Sgb. Josef Fröhlich wandert in die Vereinigten Staaten aus.

    Der Chronist schreibt: Was uns diese beiden Sänger bedeuten, brauche ich nicht zu sagen, wir vermissen sie schmerzlich. Dieses Leid kam auch in den Abschiedsworten unseres Vorstandes beredt zum Ausdruck. (SLA 7070)

  • Sgb. Josef Schmiedinger wandert nach Argentinien aus.

  • 1929
  • Silvesterfeier

    Die diesjährige Jahreswende steht im Zeichen der Wirtschaftskrise, Diese wird natürlich vom Chor auf die Schaufel genommen. (SLA 7070)

  • Konzert „Das österreichische Volkslied“

    Zu bemerken ist, dass Hr. Prof Dr. Hans Commenda die einführenden Worte über das Volkslied gesprochen hat. In einen langen Zeitungsartikel wird dieses Konzert gewürdigt, vor allem erscheint eine lange Liste der Ehrengäste. (SLA 7070)

  • Akademie zugunsten des Kriegerdenkmalfonds Steyr.

    Bei der im Casino abgehaltenen Veranstaltung singt die SL 2 Chore unter F. Wegscheider. Und der Chronist lobt die Qualität der Darbietung in höchsten Tönen. (SLA 7070)

  • Gausängerfest in Kleinreifling.

    Der Protokollführer vermerkt, dass das Niveau des Gastvereines, der 10 Jahre besteht, sehr tief angesiedelt ist, aber auch die SL nicht zufrieden stellend singt. (SLA 7070)

  • Besuch der Vöklabrucker Liedertafel.

    Ein Teil der Vöklabrucker Liedertafel überrascht den Verein mit ihrem Besuch. Im Gasthof Mayr in St. Ulrich findet der Besuch einen gemütliche Abschluss. (SLA 7070)

  • Teilnahme an einer Veranstaltung der Steyrer Eisenhändler.

    Bei einem Treffen österreichischer und deutscher Eisenhändler umrahmt die SL das Abendprogramm mit 3 Chören und wird mit reichlichem Beifall belohnt. (SLA 7070)

  • Deutsche Messe in der Vorstadtpfarrkirche.

    Der Verein „Bruderschaft aus Liebe zum Nächsten zum goldenen Krug“ feiert mit einer Festmesse sein 100 jähriges Bestehen. Die SL gestaltet den Gottesdienst mit der „Deutschen Messe“ von Franz Schubert. (SLA 7070)

  • Frühlingskonzert im Casinosaal.

    Leitung Franz Wegscheider. Zu Gast das Trio Süß aus Linz. Im Anschluss an das Konzert findet ein Kommers bei Tischen statt. (SLA 7070)

  • IV. Jahreshauptversammlung.

    Der Chronist vermerkt: Leider sind die finanziellen Ergebnisse immer rund um den Gefrierpunkt, da die Steuerschraube es nicht zulässt, dass wir etwas verdienen sollen. Der Kassastand beträgt S 687,--. Sbr. Kiembacher hat einen Notenkasten gebaut, für den Sbr. Kiembacher das Holz gespendet hat. 4 Neu-mitglieder werden aufgenommen. Der Gewählte Vorstand besteht aus: ?

  • Familien-Abend mit Tanzkränzchen der Gastwirte- Genossenschaft der Stadt Steyr.

    Bei dieser Veranstaltung wirkt die Sängerlust und die Stadtkapelle mit. (SLA 7070)

  • Maskenball in den Casinosälen.

  • Franz Wegscheider wird von seinem Dienstplatz Perg wieder nach Steyr versetzt.

    Die Perger Liedertafel verabschiedet ihren Ehrenchormeister den Steueramtskontrollor Franz Wegscheider. (SLA 7070)

  • 1928
  • Silvesterfeier

    Der vorliegende Zeitungsausschnitt sagt nur aus, dass es eine gute Veranstaltung ist. (SLA 7070)

  • Ehrung für Sangesbruder Jaroschinsky.

    Anlässlich seines Namenstags und der 30jährigen Mitgliedschaft wird der Vorstand geehrt und erhält einen Ehrenring. (SLA 7070)

  • Sängerfahrt nach Mauthausen mit Konzert.

    Um 16,00h findet im Kino Mauthausen das Gastkonzert statt. Der Saal ist lt. Zeitungsbericht bis zum letzten Platz besetzt. Hohes Lob für die SL in der Presse. (SLA 7070)

  • Herbstkonzert des a-cappella-Chores Sängerlust.

    In den Casinosälen findet unter der bewährten Leitung von Franz Wegscheider die Leistungsveranstaltung des Probenjahres statt. Es werden Chöre von Schubert, aus der Opernwelt, Volkslieder und Solovorträge geboten. (SLA 7070)

  • 10. deutsches Sängerbundesfest in Wien.

    Die SL gibt im mittleren Konzerthaussaal unter Franz Wegscheider ein Konzert. Empfang der Sänger im Rathaus durch Bgmst. Seitz. Höhepunkt der Feierlichkeiten ist der 9 Stunden dauernde Festzug. (SLA 7070)

  • Franz Uttendorfer wird in den Verein aufgenommen.

  • Jahreshauptversammlung.

  • Festkonzert des Wiener Lehrer-a cappella-Chores.

    Im großen Musikvereinssaal findet aus Anlass des 55. Geburtstages ein Festkonzert unter der Leitung von Prof. Hans Wagner- Schönkirch statt. Aus den Annalen geht nicht hervor, ob eine Abordnung der Sängerlust zu Gast ist. (SLA 7070)

  • Chorkonzert des A-cappella-Chores Sängerlust in der Linzer Urania.

    Pressestimmen: Zum ersten Mal bietet die Linzer Urania ein geschlossenes Chorkonzert. Sie sieht dazu den SteyrerA-cappella-Chor Sängerlust zu Gaste, den einzigen Verein des OÖ Sängerbundes, der beim Wiener Sängerfeste ein selbstständiges Stundenkonzert gibt. Die einheitlich in heimische Tracht gekleideten 50 Sänger bringen16 wertvolle und wirkungsvolle Chöre unter der Stabführung Franz Wegscheiders durchwegs auswendig zu Gehör. (SLA 7070)

  • Ball des a-cappella-Chores Sängerlust.

    Unter der Devise „Ich hab’ mein Herz in Heidelberg verloren“ wurde den Ballgästen ein reichhaltiges Programm geboten. (SLA 7070)

  • Neujahrsfeier um Brauhaus.

    In den bis zum letzten Platz gefüllten Brauhaussälen wurde den Gästen ein erlesenes Programm mit viel Chor- und Solovorträgen geboten. Darüber berichten ausführlich die O.Ö. Tageszeitung, die Steyrerzeitung und die Tagespost Linz. (SLA 7070)

  • 1927
  • Österreichischer Tondichter-Abend.

    In den Brauhaussälen veranstaltet der Verein einen Konzertabend, der den derzeit schaffeneden Komponisten gewidmet ist. Als Ehrengäste erschienen Hans Wagner-Schönkirch, Fritz Eggermann und Hugo Grauer. (SLA 7070)

  • Mitwirkung bei der Julfeier des Deutschen Schulvereines „Südmark“

    Die Veranstaltung findet im Saal des Gasthauses zum goldenen Pflug statt. Neben turnerischen Darbietungen spielt die Salonkapelle Eipeldauer und die Sängerlust gibt einige Chöre zum Besten.

  • 75 Jähriges Jubiläum des Neunkirchner Gesangs- u. Orchestervereins.

    Eine Abordnung von 4 Sängern vertritt den A-cappella-Chor „Sängerlust würdig. Sie erhielten von Obmann Herzog einen silbernen Weinbecher. Abends Besuch in der Volksoper. (SLA 7070)

  • Konzert in Grünburg.

    Ausser der Vortragsfolge sind keine Aufzeichnungen vorhanden. 14 Chöre, Dirigent F. Wegscheider. (SLA 7070)

  • Familienabend in den Casinosälen.

    Mitwirkende verschiedene Solisten und die Sängerlust. Neben verschiedenen Darbietungen und Belustigungen findet ein Glückshafen, Preiswürfeln, Weinuhr usw. statt. (SLA 7070)

  • Wohltätigkeitskonzert zu Gunsten armer Kinder.

    Auf Ersuchen der Stadtgemeinde Steyr findet im gräflich Lamberg’schen Schlosshof abends da skonzert statt. Es wurden 12 Chöre aufgeführt. (SLA 7070)

  • Gausängerfest in St. Peter i. d. Au.

    Veranstaltet vom Männergesangsverein. Die SL singt beim Festgottesdienst die Deutsche Messe und gestaltet den gesanglichen Teil. (SLA 7070)

  • 75 jähriges Gründungsfest der Liedertafel Sierning zu Sierninghofen-Neuzeug.

    Gleichzeitig 3. Gausängerfest des Steyrer Gaues, zu dem nicht nur Sänger des Steyrer Gaues, Vertretungen des Bundes Oberösterreich und auch das deutsche Bruderland mitwirken. Ach die Vereine „Kränzchen“ und „Liedertafel sind mit dabei. Die Sängerlust spendet dem jubilierenden Verein einen silbernen Pokal. Am Sonntag 10 Uhr Frühschoppenkonzert, nachmittags Festzug zum GH Girkinger in Neuzeug. (SLA 7070)

  • Besuch des Neunkirchner Gesangs- u. Orchestervereines.

    Um 13,35 Ankunft am Bahnhof, wo sie von einer Abordnung der SL empfangen werden. Anschließend Stadtbesichtigung. Abends Kommers im Saal des Goldenen Pflug , wo beide Vereine Darbietungen bringen. Die Stimmung ist so gut, dass der Kommers seine Fortsetzung in einem Cafehaus findet und bis zur Abfahrt um 10,00 dauert. (SLA 7070)

  • Karl Ottendorfer tritt dem Verein bei.

    Der am 24.09.1897 geborene Tischler singt im 2.Tenor.

  • Besuch der Perger Liedertafel in Steyr.

    Am Sonntag treffen 20 Herren und Damen mittags mit dem Zug ein. Um 16,00 Uhr findet im „Goldenen Pflug“ ein Festkommers statt, bei dem viel gesungen wird. Abends Abreise mit dem Zug. (SLA 7070)

  • Frühlingskonzert im Brauhaussaal.

    Außer der Vortragsfolge (14 Chöre) existiert ein Zeitungsausschnitt, der über das gut gelungene Konzert im vollbesetzten Saal berichtet. (SLA 7070)

  • Hauptversammlung des A cappella Chores "Sängerlust".

    12 Konzerte, 54 Sänger (12/12/15/15), 90 (!) Probenabende bei einem durchschnittlichen Probenbesuch von 85 % (!); Ehrungen: Alois Süß, Hans Wögerbauer Goldenes Ehrenzeichen, Jaroschinsky, Franz Wegscheider silbernes Ehrenzeichen des Wiener Lehrer a-capella-Chores, Süß, Pfefferl jun. Ehrennadel.

  • Sängerfahrt nach Perg und Schwertberg.

    Mit dem Zug kamen die Sänger am 12.03. nachmittags an, wurden von einer großen Menschenmenge und Musikkapelle begrüßt. Abends Konzert in der Turnhalle gemeinsam mit der Musikkapelle. Besonders wurde in der Zeitung die gute gesangliche Qualität, die Aussprache und dass auswendig gesungen wurde hervorgehoben. Am nächsten Tag fand in Schwertberg auch ein Konzert statt, über das jedoch keine Aufzeichnungen bestehen. Chorleiter: Franz Wegscheider. (SLA 7070)

  • Wohltätigkeitsvorstellung der Frauengewerbeschule.

    Der Verein wirkt bei dieser Veranstaltung unter der Leitung von Franz Wegscheider mit. (SLA 7070)

  • Bericht über die Sängerlust in der Reichsrundschau.

    Zwei Seiten und ein Gruppenfoto ( 52 Sänger) füllt ein ausführlicher Bericht über den Verein, seine Geschichte und den Chorleiter Franz Wegscheider. Außerdem ist das „Bauernquartett“ mit Foto und Text erwähnt. (SLA 7070)

  • Neujahrsfeier im Brauhaus

  • 1926
  • Silvesterfeier der Liedertafel Sierning in Dutzler's Gasthof.

    Erstaufführung des Chores "Es lache das Leben" von Franz Wegscheider.

  • Konzert in Sierninghofen.

    Chorleiter Franz Wegscheider.

  • Festkommers anlässlich der Anwesenheit des Wiener Lehrer A-Capella-Chores in Steyr.

    Teilnahme von Liedertafel und Kränzchen.

  • Außerordentliche Generalversammlung im Vereinsheim.

    Anwesend 34 Mitglieder. Tagesordnung war die Ernennung von Wagner-Schönkirch zum Ehrenmitglied und die Abänderung der Statuten (Schaffung von unterstützenden Mitgliedern mit Jahresbeitrag von S 5,-). Beide Anträge wurden einstimmig angenommen.

  • Herbst-Konzert in den Brauhaussälen.

    Das Konzert stand unter dem Motto "Das deutsche Lied in Liebe, Lust und Leid“. Pflugseder (Horn), Julius Bayer (Klavier). Chorleiter Franz Wegscheider. Rauschender Beifall belohnte die hervorragenden Darbietungen. Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein sorgte das Bauernquartett ausgiebig für beste Unterhaltung.

  • Sängerreise nach Gmunden und Wels.

    09.10. Etwas turbulente Anreise (Chorleiter und Vorstand verpassten den Anschluss in Linz). Das Konzert war ein Fiasko: nicht einmal 100 Besucher. Tiefe Verstimmung ob des Versagens der Gmundner Sänger - die mitgebrachten Gastgeschenke wurden wieder mitgenommen.

    10.10.1926 Weiterfahrt nach Wels und dort ein gelungenes Konzert im gut besuchten "Drei Kronen Saal".

  • Chormeister Franz Wegscheider wurde dem Steueramt Perg zugeteilt.

    Die bange Sorge, wie es denn weiter gehen würde, wurde durch die Zusage des Chorleiter, die wöchentlichen Proben weiterhin zu leiten, zerstreut.

    Mit Februar 1929 wurde Franz Wegscheider wieder nach Steyr versetzt und als Ehrenchormeister der Liedertafel Perg würdig verabschiedet.

  • Wohltätigkeitskonzert in St. Ulrich

    Zugunsten der durch eine Unwetterkatastrophe schwer geschädigten Bewohner von Damberg, Mühlbach und Ternberg. Chorleiter Franz Wegscheider. Der Chor sang 7 Chöre. Das Bauernquartett wurde stürmisch bejubelt und musste mehrere Zugaben geben.

  • Familienabend der Buchdruckervereinigung "Typographia".

    Ehrenchormeister Pfefferl leitete die gelungene Darbietung von 14 Sängern.

  • 80jährige Bestandfeier des MGV Lambach.

    Die Sängerlust begeisterte beim Nachmittagskonzert und beim Abendkommers alle Zuhörer.

  • 40. Bestandsjubiläum der "Sängerlust".

    22. 05. Gedenken der verstorbenen Chormitglieder am Friedhof.

    23. 05. Bannerenthüllung und Ehrung der Gründer und Komponisten sowie Überreichung der Erinnerungsbänder an die Gesangvereine. 1400 Sängertreffen im Casino, Aufmarsch zur Industriehalle, wo um 1500 das Festkonzert unter Leitung von Franz Wegscheider stattfand. 1900 Festkommers im Casino

    24. 05. Stadtbesichtigung und Ausflüge in die nächste Umgebung. Nachfeier mit Prof. Hans Wagner.

    Umfassende und stets positive Berichterstattung in diversen Zeitungen.

  • Ausschusssitzung.

    Vorbereitung des 40jährigen Gründungsfestes.

  • 40jähriges Gründungsfest der Liedertafel Haag NÖ.

    Ein Doppelquartett unter Chorleiter Franz Wegscheider sang nach dem Konzert des jubilierenden Chores einige Lieder, die mit großem Beifall aufgenommen wurden. Erwähnenswert ist, dass die Fahrt mit dem Fahrrad erfolgte.

  • 1. Hauptversammlung. Anwesend 47 Sänger.

    Obmann Johann Jaroschinsky, Max Sammwald; Chormeister Franz Wegscheider; Schriftführer Franz Herzog, Josef Pfefferl; Kassier Alois Süß, A. Kirchaber; Archivar Willy Resch, Karl Mayrhofer.

    Aktive Mitglieder 56. Kassastand S 490,38.

    Ehrungen:

  • Aufnahme der "Sängerlust" in den OÖSSB.

    Im Rahmen einer Besprechung im Café Landsiedl wurde der Beschluss einstimmig gefasst. Die gleichzeitige Mitgliedschaft bei mehreren Vereinen wird erlaubt und vereinbart, gegenseitig keine Mitgliederwerbung zu betreiben.

  • Familienabend aus Anlass des 25jährigen Hochzeitsjubiläums von Hans Leutgeb im Gasthaus "Goldener Pflug".

    Der Saal war fast zu klein für die vielen Gäste und in zahlreichen Darbietungen wurde das allseits beliebte Jubelpaar gefeiert. Den Vogel schossen 4 Damen ab, die das berühmte Bauernquartett imitierten.

  • Dirndlabend im Gasthaus "Goldener Pflug" mit der Kapelle Urbanek.

    Ein fröhlicher Abend, bei dem die tanzfreudige "Junggesellenschaft" so richtig auf ihrer Rechnung kam. Aber auch der Vorstand musste manches Schweißtröpfchen dem Vergnügen opfern.

  • Bei der Gesangsprobe wird einstimmig der Beschluss gefasst für die 40jährige Bestandsfeier eine "Uniform" anzuschaffen.

  • Bunter Abend der "Taschlrieder Gmoa" im Gasthof "Goldener Pflug".

    Die Sängerlust war eingeladen und sang 3 Lieder. Es erübrigt sich eigentlich festzustellen, dass sich auch die Sänger bestens unterhielten.

    Der Chronist merkt an, dass die Beliebtheit des Chores zahlreiche Einladungen zu verschiedenen Familienabenden zur Folge hat

  • 1925
  • Silvesterfeier im Kreise der "Sängerlüstler".

  • Herbst-Konzert in der Industriehalle.

    Chorleiter Franz Wegscheider konnte in der ausverkauften Halle den Chor zu einer großartigen Leistung führen, die auch in den Zeitungen entsprechende Würdigung fand.

  • Generalprobe für das Konzert am 01. 12. in Anwesenheit von Josef Ed. Ploner in der Schwechater Bierhalle.

    Der Komponist war an der Teilnahme am Konzert verhindert und nützte daher die Generalprobe, um den Chor zu hören. Unter Leitung von Chormeister Franz Wegscheider konnte der Komponist überzeugt werden, dass seine Werke in guten Händen waren. Er war voll des Lobes, insbesondere über die Originalität des Viergesanges. Die gelungene Generalprobe endete mit einem gemütlichen Beisammensein.

  • Polterabend Fritz Cloß im Gesellenvereinshaus.

    Gemeinsam mit dem Christlich-Deutschen Gesangsverein.

    07.11.1925 Hochzeit mit Ottilie Geringer.

  • Allerheiligen.

    Zum Gedenken singt der Chor am Friedhof sowie bei der Totengedenkfeier des Vereins "Die Flamme" in der Industriehalle je 2 Chöre.

  • Liederabend im Turnsaal der Stadt Haag.

    Unter Chorleiter Franz Wegscheider bot der Chor die gewohnt souveräne Leistung. Der offenbar geringe Besuch ließ jedoch keine rechte Stimmung aufkommen. Auch der Bauern-Viergesang (Hans Jaroschinsky, Heinrich Wöhrer, Franz Wegscheider, Hans Leutgeb) vermochte die Stimmung nicht wesentlich zu steigern. Da in keiner Zeitung ein Bericht erschien, vermerkte der Chronist, dass für das Haager Publikum offenbar ktitklos gesungen worden war.

  • Begräbnis der Gattin von Willy Brunner.

    Sie war eine treue Anhängerin der Sängerlust und der Chor sang 2 Chöre.

  • Vermählung von Willy Resch mit Mizzi Radmoser.

    Am Vorabend bringt der Chor der Braut ein Ständchen (Abschied hat der Tag genommen).

  • Konzert im Saal des städtischen Volksgarten Linz.

    Unter Chorleiter Franz Wegscheider bot der Chor eine hervorragende Leistung. Auch das Bauern-Viergesang (Hans Jaroschinsky, Heinrich Wöhrer, Franz Wegscheider, Hans Leutgeb) konnte die Zuschauer begeistern.

    Über die Unterhaltung nach dem Konzert weiß der Chronist manch lustige Anekdote zu berichten.

    Die Rezensionen der Tagespost Linz und des Steyrer Tagblattes unterstreichen die Leistungen des Chores.

  • Sängerfahrt nach Vöcklabruck und Lambach.

    12. 09. Anreise mit der Bahn in einem Sonderwaggon. Empfang am Bahnhof Vöcklabruck durch die dortige Liedertafel. Feierlicher Einzug mit Musikkapelle. Abends Konzert in der ausverkauften Turnhalle. Der Chor konnte unter Leitung von Franz Wegscheider das Publikum begeistern, vor allem auch dadurch, dass alle Chöre auswendig gesungen wurden. Beim anschließenden Kommers, der bis in die frühen Morgenstunden dauerte, herrschte beste Stimmung, nicht zuletzt durch das schier unerschöpfliche Reservoir der Sängerlust.

    13. 09. Frühschoppen und Mittags Weiterfahrt nach Lambach. Trotz der Versuchungen von Bier und Wein bot der Chor im voll besetzten Saal des Gasthauses "Zum goldenen Elefanten" eine hervorragende Leistung, die mit reichem Beifall belohnt wurde.

    Resümierend vermerkt der Chronist, dass dies Sängerfahrt nachdrücklich den Beweis lieferte, dass die Sängerlust mit jedem anderen Chor in Wettstreit treten kann.

  • Konzert in Kozaks Saal, Garsten.

    Unter Chorleiter Franz Wegscheider bot der Chor die gewohnt gute Leistung und wurde durch kräftigen Beifall zu mehreren Zugaben veranlasst. Beim gemütlichen Abschluss konnte vor allem der Bauern-Viergesang begeistern.

  • Wohltätigkeitskonzert zu Gunsten der Not leidenden Kinder der Stadt Steyr im Hof des Schlosses Lamberg.

    Chorleiter Pfefferl. Obwohl der Chor in dem festlichen Rahmen sehr gut sang, reichte die Zahl der Besucher kaum an die der Sänger heran: der Magistrat hatte es verabsäumt, das Konzert bekannt zu machen.

  • Gaufest des Gaues Steyr und 75. Jubelfest der Liedertafel.

    30. 05. Fackelzug und Ennsufer-Beleuchtung. Mitglieder der "Sängerlust" fuhren auf einem hellerleuchteten Floß und sangen das Matrosenlied aus dem Fliegenden Holländer und einen Piratenchor. Anschließend Begrüßungsabend im Casino.

    31. 05. Festkonzert in der Industriehalle. Aufführung des Oratoriums "Die Schöpfung" für Soli, gemischten Chor und Orchester. Unter Chorleiter Franz Baminger brachte die Liedertafel, verstärkt durch Mitglieder des "Kränzchen" und des Schülerchores der Bundesrealschule eine anerkennenswerte Leistung, leider war ein Drittel des Konzertsaales leer geblieben.

    Beim Gaukonzert in Casino wirkten der Christlich-deutsche Gesangsverein und der MGV Kränzchen mit, beim Festkommers brillierte auch der A-capella-Chor "Sängerlust" mit vorzüglichen Gesangsvorträgen.

    01. 06. Festzug.

  • Sängerausflug zum "Rosenhof" (Gleink).

    Nach langer Krankheit war Chorleiter Franz Wegscheider wieder dabei und das gab dem Ausflug eine besondere Note.

  • Liederabend im Saal des städtischen Volksgarten Linz.

    Wegscheider bot der Chor eine hervorragende Leistung. Auch das Bauern-Viergesang (Hans Jaroschinsky, Heinrich Wöhrer, Franz Wegscheider, Hans Leutgeb) konnte die Zuschauer begeistern.

    Über die Unterhaltung nach dem Konzert weiß der Chronist manch lustige Anekdote zu berichten.

  • Sängerausflug nach Laussa.

    Unter Chorleiter Franz Wegscheider bot der Chor eine hervorragende Leistung. Auch das Bauern-Viergesang (Hans Jaroschinsky, Heinrich Wöhrer, Franz Wegscheider, Hans Leutgeb) konnte die Zuschauer begeistern.

  • Sängerausflug nach Kürnberg.

  • Konstituierende Vollversammlung im Zipfer-Bierhaus.

    Ein Proponentenkommitée bestehend aus Hans Jaroschinsky, Franz Wegscheider und Anton Drobnitsch hatte alle Vorbereitungen für die Gründung des A capella Chor "Sängerlust" getroffen.

    Obmann Hans Jaroschinsky, Max Sammwald; Chormeister Franz Wegscheider; Schriftführer Franz Herzog, Otto Buresch; Kassier Alois Süß; Archivar Willy Resch, Karl Mayrhofer.

    Ehrungen: Hans Leutgeb, Ludwig Oliva und Heinrich Wöhrer sowie Max Sammwald Ehrenzeichen des Chores.

  • Ein 90 kg Schwein wurde geschlachtet.

    Das "Begräbnis" wurde von den Sängern im Sängerheim Blaue Kugel an 3 Abenden begangen.

    24. 04. Blunzenabend im Sängerheim

    26. 04. Bratlabend.

    05. 05. Kraml-Knödel-Abend.

  • Konzert des Musikvereins in Gleink.

    Das Doppelquartett der Sängerlust sang 3 Lieder, die vom Publikum mit reichlichem Applaus bedacht wurden.

  • 1924
  • Bruckner Gedenkreise des Wiener Männergesangvereines.

    Die wichtigsten Stationen dieser Konzertreise sind St. Florian, Linz und Steyr. Die Steyrer Zeitung vom 01.07.1924 berichtet ausführlich über dieses Ereignis. Ein Ausschnitt: Zum Empfang am Bahnhofe waren erschienen die Gesangvereine „Kränzchen“ und „Steyrer Liedertafel“ mit ihren Damenchören, ferner „Stahlklang“, „Harmonie“, „Kärntnerbund“, sowie die Liedertafel Sierninghofen. Es fällt auf, dass die SL nicht dabei war.

    (SLA 7016)

  • 1923
  • Rudolf Kindermann sen. tritt dem Verein bei.

    Der am 09.04.1892 geborene Elektriker singt im 2.Bass.

  • 1921
  • A Capella-Konzert Sängerlust

  • 1919
  • Karl Mayrhofer tritt dem Verein bei.

    Der am 20.10.1897 geborene Gießerei Former singt im 1.Tenor.

  • 1918
  • Mitwirkung der Gesellschaft "Sängerlust" beim Wohltätigkeitskonzert des Verbandes deutscher Handels- und Industrieangestellter im Brauhausgarten in Ennsdorf.

  • 1917
  • Rudolf Reithmayr tritt dem Verein bei.

    Der am 11.06.1887 geborene Auto Unternehmer singt im 2.Tenor.

  • Hans Hageneder tritt dem Verein bei.

  • 1915
  • Wohltätigkeitskonzert der Gesellschaft "Sängerlust" im Gasthaus "Zur Linde" in Leonstein.

    Der am 26.02.1892 geborene Abteilungsleiter singt im 1.Tenor.

  • 1914
  • Mitwirkung der Gesellschaft "Sängerlust" beim Sommerfest des Buchdrucker-Wohltätigkeitsvereines.

  • 1913
  • Mitwirkung der Gesellschaft "Sängerlust" beim Familienabend des Reservisten Spar- u. Unterstützungsvereins (32. Gründungsfest)

    Anlässlich des 32. Gründungsfestes des Reservisten Spar- und Unterstützungsvereines

  • 1911
  • Karl Fürrichter tritt dem Verein bei.

  • 1910
  • 24. Gründungskonzert der Gesellschaft "Sängerlust" in den Brauhaussälen

    Der am 04.03.1876 geborene singt im 2.Bass.

  • 1906
  • 20. Gründungsfest der Gesellschaft "Sängerlust" Steyr

  • 1904
  • Hans Leutgeb tritt dem Verein bei.

    Der am 08.12.1873 geborene Möbeltischler singt im 2.Bass.

  • 1898
  • Unterhaltungs - Abend der Tischgesellschaft "Sängerlust"

    Im Hotel „Zum goldenen Schiff“